„Zu mir? Zu dir? Oder gleich hier?“ – Der kleine Aufriss-Guide, der am leichtesten aufzureißenden Mädels …

date-movie-wallpaper-2-1280

Frauen zu erobern ist und bleibt eine verdammt feine Sache, die in uns Männern steckt, wie der Schwanz eines Homos im Arsch eines anderen. Um Euch die Sache zu erleichtern, beschäftige ich mich heute nur mit Frauen, die leicht zu haben sind. Eh besser. Die Frauen, die schwer aufzureißen sind, willst Du eh nicht haben. Das sind nämlich die Durchschnittsfrauen, die ständig angequatscht werden, weil bei denen jeder seine Chance wittert.
Also gut, dann mal los!

Kurzer Einschub: Dir gefällt dieser Beitrag? Das freut uns. Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Das freut uns fast noch mehr. Wie? Ganz einfach: Bestell Dir eines unserer Bücher!
Klick aufs Cover, um mehr zu erfahren.

Sex, der süchtig macht – Band I: Wie Du länger durchhältst und öfter kannst

Sex. Für wahre Männer.

Sex für Frauen mit Soul

„Baby, das war’s!“

Auf Platz eins, der am leichtesten aufzureißenden Mädels, stehen …
… gerade Mutter gewordene Frauen!
Viele Frauen fühlen sich nach der Geburt ihres Kindes nicht begehrenswert. Sie brauchen von ihrem Partner furchtbar viel Zuspruch. Die Jungs fühlen sich meist selbst überfordert und geben ihrer Frau nicht das, was sie braucht.
Aufreißtrick: Ein Lächeln reicht bereits. Hach, es ist ein Kinderspiel!

Auf Platz zwei, der am leichtesten aufzureißenden Mädels, stehen …
… wunderschöne Frauen!
Ups, echt? Na klar! Warum? Ganz einfach: An die wirklich hübschen Damen traut sich kaum einer ran. Die Jungs, die sich trauen, sind meist jene, auf die unsere Top-Modelle nicht stehen. Schönlinge, Selbstüberschätzer und Volltrottel.
Aufreißtrick: Vergiss diesen ganzen „Deine Augen funkeln wie der Schatz im Silbersee!“-Rotz. Dass sie schön ist, weiß sie selbst, da braucht sie Dich nicht für. Merke: Schöne Frauen sind genauso unsicher wie hässliche Frauen. Manchmal sogar mehr. Heißt: Verunsichere sie. Tu so, als hättest du sie überhaupt nicht nötig. Und schon haste sie!

Auf Platz drei, der am leichtesten aufzureißenden Mädels, stehen …
… hässliche Frauen!
Ja, doch, doch, die gibt es. Der Satz: „Alle Menschen sind schön!“, stammt von Quasimodo. Warum Du auf die Idee kommen solltest, eine hässliche Frau aufzureißen? Oh, da gibt es mannigfaltige Gründe. Vielleicht rollt gerade keine Mum mit einem Kinderwagen an Dir vorbei, vielleicht traust Du Dich an die Topmodels nicht ran. Und ganz ehrlich: Ich kenne euch Brüder doch! Was interessiert EUCH ein hässliches Gesicht? Hauptsache große Titten und ein Knackarsch. Ach, Ihr seid so einfach gestrickt, ihr Männer! Egal, ich mag Euch trotzdem.
Aufreißtrick: WAT? Du erwartest, dass ich Dir einen Trick verrate, wie Du eine hässliche Frau klar machen kannst?! Nicht Dein Ernst, oder?

Auf Platz vier, der am leichtesten aufzureißenden Mädels, stehen …
… unglückliche Frauen!
Also die meisten, die in einer Beziehung stecken. Aber sicher! Hör Dich mal um, welche Beziehung läuft schon richtig gut?
Aufreißtrick: So funktioniert es eigentlich immer: „Ja, ich weiß, dass du einen Freund hast, und ich gehöre normalerweise echt nicht zu den Typen, die sich in so etwas einmischen, aber du wirkst auf mich ein bisschen traurig, weißt du? Aber hey: Wenn DU mir sagst, dass du in deiner Beziehung glücklich bist, lass ich dich SOFORT in Ruhe!“
Extratipp: Mach niemals, hörst du, niemals ihren Freund schlecht! Dadurch würdest du die beiden wieder miteinander verbinden. Warte bis sie es tut und mim‘ den Verständnisvollen.

Auf Platz fünf, der am leichtesten aufzureißenden Mädels, steht …
… Deine eigene Frau!
DAS wäre doch mal was! Liebe ist immer  – auch – Arbeit. Die Liebe ist wie eine Blume, Du musst sie täglich gießen, sonst geht sie ein. Oh, Gott! Hab ICH das gerade geschrieben?! SO einen Schmalz?! Neuer Versuch: Die Liebe ist wie eine Blume, Du musst sie täglich gießen, sonst geht sie ein. Nee, nicht nur mit Deinem Sperma!
Aufreißtrick: Überrasche sie mit einem wunderschönen, perfekt durchorganisierten, Abend. Frauen mögen es, wenn Männer das (Programm-)Heft in die Hand nehmen. Sag ihr, dass sie die Einzige ist und bleibt und wie sehr Du sie liebst. Dann läuft das schon.

So, Freunde, es ist Freitagabend, worauf wartet Ihr noch?!  

Stopp! Warte kurz! Klick noch nicht weiter – die nächsten zehn Zeilen werden Dein Leben verändern!

  • Du bist ein wahrer Mann und möchtest ein Sex-Gott werden? Gute Entscheidung! Wenn Du wissen willst, wie Du jede Frau süchtig fickst, trage Dich hier ein.  

    Du bist eine richtige Frau und möchtest für Männer der Fick ihres Lebens werden? Braves Mädchen! Wenn Du wissen willst, wie Du jeden Mann süchtig fickst, trage Dich hier ein.

  • Dir gefällt meine Arbeit? Schön! Dann werde Fan meiner Facebook-Seite. Dort erlebst Du mich täglich ungefiltert und hautnah.

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Digg thisShare on Reddit0Email this to someonePrint this page
Tags from the story

15 Comments

  • „Mach niemals, hörst du, niemals ihren Freund schlecht! Dadurch würdest du die beiden wieder miteinander verbinden. Warte bis sie es tut“

    Erfahrung?

    • Ja. Neulich erst. Bei der schönen Marie. Sie ist daraufhin sofort in die Verteidigungsposition, in die Verteidigung ihrer Beziehung und ihres Freundes übergegangen. Eine Frau die sich in dem Moment verschliesst tut das aber aus einem anderen Grund. Weil sie bestimmte Gefühle damit abwehren will, muss, von denen sie nicht möchte, dass sie an die Oberfläche kommen. Ab dem Moment sieht sie dann in dir nur noch jemand, der ihr weh tun will, obwohl ihre Engst, ihre Zweifel und ihre Traurigkeit ja gar nichts mit dir zu tun haben. Aber der Bote der schlechten Nachricht wird halt geköpft, und das gilt es bei solchen Frauen zu vermeiden. Wahrheit tut manchmal weh, vor allem die, die man nicht wahrhaben möchte. Ich habe die schöne Marie ja sogar gefragt, warum sie ein bisschen traurige Augen hat. Ja, dass hätten ihr schon viele gesagt. Marie hat mir aber auch erzählt, sie hat einen schwachen Vater. 😉

  • Du hast da einen ganz wichtigen Typ vergessen:
    Die Mädchengebliebenden: Du erkennst sie am Spieltrieb und dem Bewegungsdrang. Sie sind eigentlich immer entweder am tanzen oder am schnattern mit Freundinnen (oftmals beides gleichzeitig) und sie wirken zwar selbstbewusst, sind dabei aber tierisch naiv.
    Die Masche: Sei einfach selbstbewusst. Allerdings funktioniert es erst richtig gut so ab Mitte 30 (also bei dir, die Mädchen sind normalerweise Anfang bis Mitte 20) und du solltest eloquent wirken und sein, dann fliegen sie dir fast von alleine zu. Idealerweise begibst du dich einfach in die Mädchentraube und quatschst mit allen gleichzeitig, sowas trauen sich die Jungs nämlich nicht.

  • Zum ersten Mal, seit meinem letzten bei „Schweine im Weltall“ 😉 ,
    hab ich wieder einen Kommentar von Mark gelesen,
    ich bin überrascht :) Er gefällt mir :)

      • Das klingt aber noch viel schöner, Bianca, wenn du einfach sagt: Ich liebe dich, Aca.

        Das andere klingt nämlich für mich so, wie wenn du Mark nicht lieben würdest, und das würde ihn nicht gerecht werden. Denn er ist nicht weniger liebenswert wie ich, nur eben vom Typ her ein anderer Mensch wie ich. Und zu ihm passen dadurch wahrscheinlich einfach nur andere Mädchen besser als du eins bist. Und ich schätze ihn mittlerweile so ein das er dir das auch nicht übel nimmt weil er weiss, was du brauchst. Das so ein Doofi, Clown und Komiker wie ich es bin dir einfach gut tut. Denn bei allem was man auch ihm vorwerfen kann sieht er wiederum Sachen, die wir nicht sehen können, gerade eben weil er nicht wie du oder ich ist, sondern wie jeder andere Mensch auch ein ganz eigene, seine Position im Universum bekleidet. Dank ihm konnte ich heute Morgen etwas in mir erkennen, worüber ich ganz dringend nachdenken muss, wie ich in Zukunft damit umgehen will, damit es mich nicht zerstört.

        Ihr merkt schon, es ist wieder Sonntag. Für mich Vatertag. 😉

      • Der Mann, der er ist, ist mit Sicherheit liebenswert
        aber den muß er ja erst mal finden :)
        Das wird der Preis sein wenn er endlich mal aufhören könnte
        an dem Irrglauben, mit all seiner Kraft….. festzuhalten,
        daß er am leben ist um einen Preis zu gewinnen.
        Ich habe nicht versucht ihn zu retten,
        ich mischte mich ein und wies auf etwas hin.

Kommentar verfassen