Was die Hexenjagd auf Franz Beckenbauer über die deutsche Medienlandschaft aussagt

Leck mich am Arsch! Wenn man dem Internet einen blasen könnte, so würde ich das just in diesem Moment tun. Schaut, was ich gefunden hab: mich! 1980. Mit 11. Der Kleene ganz rechts. (Was für ein Babyface! Unglaublich, dass ich in dem Jahr bereits unter den Pullovern der Mädels auf Entdeckungsreise ging.) Das Foto war damals auf zwei Titelseiten von Hamburger Tageszeitungen. Ich hatte einen originalen Abzug, den ich verlor, bestellte neu, verlor ihn wieder, und als ich vor ein paar Jahren das letzte Mal im Fotoarchiv des Springerverlages anrief, war das Bild nicht mehr zu finden.
Leck mich am Arsch!
Wenn man dem Internet einen blasen könnte, so würde ich das just in diesem Moment tun. Schaut, was ich gefunden hab: mich!
1980. Mit 11. Der Kleene ganz rechts. (Was für ein Babyface! Unglaublich, dass ich in dem Jahr bereits unter den Pullovern der Mädels auf Entdeckungsreise ging.)
Das Foto war damals auf zwei Titelseiten von Hamburger Tageszeitungen. Ich hatte einen originalen Abzug, den ich verlor, bestellte neu, verlor ihn wieder, und als ich vor ein paar Jahren das letzte Mal im Fotoarchiv des Springerverlages anrief, war das Bild nicht mehr zu finden.

Wer Fußball liebt und Franz Beckenbauer im echten Leben auf dem Rasen zaubern sah, der wird diesem Mann bis in den Tod treu bleiben. Wer das Glück hatte, Beckenbauer kennenzulernen, sowieso. Lest dazu auch gern: „Die nackte Frau, Franz Beckenbauer und ich!“

Ich hab schon vor geraumer Zeit gegen die Hexenjagd der Medienhuren angeschrieben, die nun so empört tun, dabei wussten sie die ganze Zeit, dass die Vergabe der Weltmeisterschaft 2006 nicht ganz sauber ablief. Obwohl, „Huren“ nehme ich zurück. Huren haben mehr Anstand. Gerade BILD, die über Jahrzehnte von ihrer Nähe zu Beckenbauer profitierte, kloppt nun am ärgsten drauf. Ekelhaft!

Kurzer Einschub: Dir gefällt dieser Beitrag? Das freut uns. Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Das freut uns fast noch mehr. Wie? Ganz einfach: Bestell Dir eines unserer Bücher!
Klick aufs Cover, um mehr zu erfahren.

Sex, der süchtig macht – Band I: Wie Du länger durchhältst und öfter kannst

Sex. Für wahre Männer.

Sex für Frauen mit Soul

„Baby, das war’s!“

Mein Kumpel Uwe Rapolder, der Mann, der den modernen Fußball nach Deutschland brachte (weiß auch wieder keiner), sieht den Fall Beckenbauer wie ich.
Ob es ein Zufall ist, dass wir uns auch politisch weitestgehend einig sind? Natürlich nicht. Anstand ist nichts, was du ablegen und je nach Lust und Laune wieder überstreifen kannst, entweder bist du anständig oder eben nicht.

Uwes Zeilen:
ARD-Doku: „Der Fall des Kaisers“
Ausgerechnet am Jahrestag des Anschlags vom Breitscheidplatz war nun Franz Beckenbauer dran. Ich glaube, dass der Franz noch 100 Jahre fallen kann – ganz tief unten, bei denen, die sich nun an ihm abarbeiten, wird er nie aufschlagen.
Franz mag einen Fehler gemacht haben, um das „Sommermärchen“ in diesem Land zu ermöglichen.
Er hat dies aber nicht getan, um sich selbst die Taschen zu füllen!
Eine gewisse Loyalität gegenüber Menschen, die vielen Millionen Leuten hierzulande Gänsehautmomente beschert haben, wäre besser, als jene Doppelmoral, die anderen
„Entscheidungsträgern“ erlaubt, sich täglich auf Kosten der Allgemeinheit die Taschen zu füllen.

Alles richtig, Uwe, nur: Für mich hat Franz noch nicht einmal einen Fehler gemacht. Der Fehler lag einzig und allein im System FIFA. So ist es eben, wenn man Gleichmacherei betreibt, irgendeinem Kleinstaat aus Afrika das gleiche Stimmrecht gibt, wie der Fußballmacht Deutschland. Franz hat nur getan, was ein Mann tun muss. Dass das Leute nicht begreifen, die in ihrem Leben nichts von Bedeutung zu Stande gebracht haben, ist nur ein weiterer Beleg dafür, dass wir richtig liegen, mein lieber Uwe.

Ich schließe mit einem Facebook-Kommentar: „A 100 Meter hohe Franz- Beckenbauer-Bronze-Statue solln’s vor‘d Allianz Arena hinstellen. Dann is a Ruah mit dem Schmarrn!“
―Helmut Richter

Stopp! Warte kurz! Klick noch nicht weiter – die nächsten zehn Zeilen werden Dein Leben verändern!

  • Du bist ein wahrer Mann und möchtest ein Sex-Gott werden? Gute Entscheidung! Wenn Du wissen willst, wie Du jede Frau süchtig fickst, trage Dich hier ein.  

    Du bist eine richtige Frau und möchtest für Männer der Fick ihres Lebens werden? Braves Mädchen! Wenn Du wissen willst, wie Du jeden Mann süchtig fickst, trage Dich hier ein.

  • Dir gefällt meine Arbeit? Schön! Dann werde Fan meiner Facebook-Seite. Dort erlebst Du mich täglich ungefiltert und hautnah.

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Digg thisShare on Reddit0Email this to someonePrint this page

1 Comment

  • Eine ähnliche Erinnerung habe ich auch, wenn auch keine Ölffentliche. Damals hat die deutsche Fussball-Nationalmannschaft in einen Sporthotel im Taunus trainiert, das später warm abgerissen wurde. Der Kaiser war bei der letzten EM auf deutschem Boden Trainer, der junge Olaf Thon setzte reihenweise Bälle ins zweite Obergeschoss.
    Auf jeden Fall war ich mit einem offiziellen EM-Ball bewaffnet für ein Autogramm von Franz Beckenbauer – auch damsls war er noch ziemlich jung. Das sind irgendwie so Momente, die man nie vergisst.

Kommentar verfassen