Homophobie ist voll schwul

Also, ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber mir machen Franziska Facella & Emma Mae keine Angst. Die beiden Zuckerstücke sind allerdings keine richtigen Lesben. Habe keine Echten gefunden, die hübsch genug für meinen Blog wären
Also, ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber mir machen Franziska Facella & Emma Mae keine Angst. Die beiden Zuckerstücke sind allerdings keine richtigen Lesben. Habe keine Echten gefunden, die hübsch genug für meinen Blog wären

Heute ist der internationale Tag gegen Homophobie. Meine Partei, Die Partei, brachte es bereits vor drei Jahren auf den Punkt: „Homophobie ist voll schwul!“ Die Piratenpartei, nicht meine Partei, klaute den Slogan für eine aktuelle Kampagne, was irgendwie peinlich, aber im Grunde auch vollkommen egal ist.

Homophobie – was ist das überhaupt? Da sind sich Homo- und Heterosexuelle uneinig. Wenn ein Schwuler in einer Talkshow sitzt, in der es beispielsweise um Atomkraft geht, wird er seine Homosexualität in der Regel thematisieren. Meist mit einem verschmitztem Grinsen und den Einstiegsworten: „Für mich als Schwulen …“
Was soll das? Das ergibt doch überhaupt keinen Sinn! Oder sterben Schwule bei einer atomaren Katastrophe anders, werden sie zuerst gegrillt oder zuletzt? Nö.
Ich denke, dieses ständige hochhalten eines Schildes, auf dem steht: „ICH BIN SCHWUL! UND DAS IST AUCH GUT SO!“, ist es, was viele Menschen nervt, was wiederum von einigen anderen Menschen mit Homophobie verwechselt wird.

Kurzer Einschub: Dir gefällt dieser Beitrag? Das freut uns. Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Das freut uns fast noch mehr. Wie? Ganz einfach: Bestell Dir eines unserer Bücher!
Klick aufs Cover, um mehr zu erfahren.

Sex, der süchtig macht – Band I: Wie Du länger durchhältst und öfter kannst

Sex. Für wahre Männer.

Sex für Frauen mit Soul

„Baby, das war’s!“

Mit sexuellen Ausrichtungen, ist es wie mit Religionen – man möchte sie nicht aufgedrängt bekommen. Es ist im Grunde ganz einfach: Wenn ich meinem schwulen Freund – wenn ich denn einen hätte – mitten auf dem Berliner Alexanderplatz in den Arsch ficke, vorbeigehende Leute damit ein Problem haben, kann ich mich nicht hinstellen und rufen: „Ach Gottchen, sind die aber heute alle wieder homophob hier!“

Selbstverständlich gibt es auch Menschen, die tatsächlich homophob sind. Die gab es immer, die wird es immer geben, und genauso, wie Homosexuelle das Recht haben, sich vor Pussys zu ekeln, haben Heterosexuelle das Recht, sich vor fremden Schwänzen zu ekeln. Daran wird keine noch so gut gemeinte Aktion der Homosexuellenbewegung etwas ändern. Ganz im Gegenteil sogar: Aufforderungen an Heterosexuelle, das Küssen in der Öffentlichkeit zu unterlassen, weil Homosexuellen eben dies angeblich verwehrt wird, sorgen höchstens für verständnisloses Kopfschütteln, Schwulenparaden und Ähnliches lindern den Schwulenhass nicht, sie schüren ihn.

Homophobie ist nichts Neues. Nachdem 1869 ein gewisser Karl Heinrich Ulrichs, als erste Person des öffentlichen Lebens, die Legalisierung der Homosexualität forderte, schrieb Friedrich Engels an Karl Marx folgende Zeilen: „Die Päderasten fangen an, sich zu zählen und finden, dass sie eine Macht im Staat bilden. Aber warte erst, bis das neue norddeutsche Strafgesetz die Rechte des Arsches anerkannt hat, da wird er ganz anders kommen. Uns armen Leuten von vorn, mit unsrer kindischen Neigung für Weiber, wird es dann schlecht genug gehen.“

Hat ein bisschen übertrieben, der gute Engels. Seine Zeilen sind gut 145 Jahre her und „uns armen Leuten von vorn“ geht’s nach wie vor ganz gut. Mir ist es vollkommen gleichgültig, ob ihr Frauen, Männer, Transen oder Stuten vögelt, – wobei, bei Stuten bin ich mir nicht ganz sicher –, aber ihr müsst mir nicht zwingend davon erzählen, es interessiert mich einfach nicht, was ihr so treibt.
Es sei denn, ich bin ausnahmsweise mal auf der Teufelsdroge Kokain, ihr seht aus wie junge Models und bringt noch ein paar weibliche Modelle mit. Dann könnten wir ins Geschäft kommen.
Ansonsten: Ruhe im Puff! Und das gilt für beide Seiten, für die armen Leute von hinten, genauso, wie für die armen Leute von vorn.

Stopp! Warte kurz! Klick noch nicht weiter – die nächsten zehn Zeilen werden Dein Leben verändern!

  • Du bist ein wahrer Mann und möchtest ein Sex-Gott werden? Gute Entscheidung! Wenn Du wissen willst, wie Du jede Frau süchtig fickst, trage Dich hier ein.  

    Du bist eine richtige Frau und möchtest für Männer der Fick ihres Lebens werden? Braves Mädchen! Wenn Du wissen willst, wie Du jeden Mann süchtig fickst, trage Dich hier ein.

  • Dir gefällt meine Arbeit? Schön! Dann werde Fan meiner Facebook-Seite. Dort erlebst Du mich täglich ungefiltert und hautnah.

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Digg thisShare on Reddit0Email this to someonePrint this page

21 Comments

  • Wenn man dich für dein sexuelles Verhalten kritisiert, was ja auch tatsächlich vorkommt, wirst du deine Kritiker dann als heterophob bezeichnen?

    Wirst du nicht. Du nennst sie Arschlöcher, Versager, Weicheier etc….

    Recht hast du.

    Warum können Schwule das nicht? Sind die behindert?

    • Ich denke, das ist kein schwulenspezifisches Verhalten, sondern eher typisch für Minderheiten. So wurde ja beispielsweise aus Grass nach seinem letzten Gedicht sofort ein Antisemit, der im Herzen immer noch ein SS-Mann ist.
      Minderheiten sind oft angsterfüllt, ihnen fehlt die Lässigkeit über den Dingen zu stehen.

      • So habe ich es noch nicht gesehen – interessant.

        Aber warum haben Schwule Angst? Keiner tut ihnen was. Für mich ist das normal und okay, halt nicht mein Ding, aber was solls. Mich stört der Bohai darum, als wäre das extra gut – ala Wowereit, den ich mal treffen musste…ein Arsch hoch drei, aber nicht weil schwul sondern rein menschlich – ein Blender. Ich rate Minderheiten zu Selbstvertrauen. Ich brauche das auch, denn als akademischer Koch bin ich eine absolute Minderheit und werde massiv angegriffen. Juckt mich das? Ja, es juckt mich und dadurch werde ich immer besser.

        • Ich denke, das prägt sich in Kinder- und Jugendjahren. Die Kids wachsen damit auf, dass „Homo“ ein Schimpfwort ist. Dann stellen sie plötzlich fest, dass sie selbst homosexuell sind und Zack! fühlen sie sich benachteiligt.
          Und das Selbstbewusstsein prägt sich ebenfalls in unseren Jugendjahren. Das ist dann auch – Achtung Kalauer! – im Arsch. Dieses obernervige „Wir sind die Geilsten“-Gehabe, soll doch nur von ihrem mangelnden SB ablenken.

          • Off topic.

            Oliver, stell doch bitte den offenen Brief online, es interessiert mich. Bei der angesprochenen Person mag ich nicht mehr posten…..sie ekelt sich vor mir. Spricht zwar Bände, muss ich aber akzeptieren…..

            • Hab ich doch! Auf Facebook. Und Du kennst ihn eh schon, er deckt sich mit meinem ersten Kommentar. Nur ohne Rechtschreibfehler.

              Ich denke inzwischen, EMN war nie auf der richtigen Seite und ist bei ihrer restlichen Fanbase, den Lahmen und den Fußkranken, gut aufgehoben. Ich trauere ihr zumindest nicht nach. Der Ärger über einige ihrer Posts überwog in letzter Zeit.
              Und: Ein Zeitkiller weniger!

                  • Geht leider nur mit Account – ich habe kein FB. Stell es doch einfach hier online. Andere interessiert es auch. Ich will nicht nerven, bin nur neugierig…..

                    Deine Kurzanalyse des dicken Mädchens war treffend. Ist dir übrigens aufgefallen, was für eine Unzahl von Krankheiten sie hat? Ich sammle Autos und Häuser – andere sammeln Krankheiten. Das soll nicht gehässig sein, es fällt halt nur auf…..

                    • Text: Das Ende einer kurzen Romanze
                      Offener Brief an das Erzaehlmirnix-Mädchen
                      Du hast mich seinerzeit mit origineller Feminismus-Kritik für Dich begeistern können. Mit den Wahrheiten über Fett haste mich immer wieder belustigt. Aber Dein neuestes Steckenpferd, das ewige Lustigmachen, über Menschen, die kritische Fragen stellen, fuckt mich nur noch ab. Und nicht nur mich. Das kann Dir vollkommen egal sein, schon klar, loswerden muss ich es dennoch.
                      Wir sind uns im Übrigen einig, dass sich in der Wahrheitsbewegung so mit die größten Spinner des Landes tummeln, die an das absurdeste Zeug glauben, aber das sind eben nur ein paar von Millionen. Und Du ziehst alle über einen ganz, ganz ranzigen Kamm. Auch die guten, die wachen Geister.
                      Wie man in Zeiten, in denen sich eine V-Theorie nach der nächsten als wahr herausstellt (NSU, NSA usw. usf.) überhaupt auf die Idee kommen kann, sich über kritische Köpfe zu erheben, anstatt mitzudenken und sich denen anzuschließen, ist mir absolut schleierhaft.
                      Würde ich zu den Spinnern der Wahrheitsbewegung gehören, würde ich sagen: Da steckt System dahinter, und zwar das System. Aber ich bin eben keiner von diesen Spinnern, deshalb sage ich: Es ist alles noch viel schlimmer: Du machst den System-Bückling ohne Not auch noch freiwillig.
                      Das ist schade. Das ist traurig. Aber es ist, wie es ist.

                      Kommentare: Konrad Ketzer steht noch zur Diskussion, ob du diesen Sketch auch richtig verstanden hast. Ich lese den eher pro V-Theoretiker „wink“-Emoticon
                      Gefällt mir · Antworten · 5 Std.

                      Bell Schnücky Ich eiiiigentlich auch….
                      Gefällt mir · Antworten · 5 Std.

                      Caleu Ahoi „Wie man in Zeiten, in denen sich eine V-Theorie nach der nächsten als wahr herausstellt (NSU, NSA usw. usf.) überhaupt auf die Idee kommen kann, sich über kritische Köpfe zu erheben, anstatt mitzudenken und sich denen anzuschließen, ist mir absolut schleierhaft.“

                      Das ist eine Aussage, die ich mal direkt an Michael weitergebe. „like“-Emoticon
                      Gefällt mir · Antworten · 1 · 5 Std.

                      Atmendes Quadrat Erzaehlmirmehr, gehen Verschwörungstheoretiker eigentlich wählen?
                      Gefällt mir · Antworten · 5 Std.

                      Oliver Flesch Nee, steht nicht zu Diskussion, Konrad und Bell. Der Linke ist für sie der Idiot, der gleich die nächste V-Theorie ausspuckt.
                      Muss man wissen! „grin“-Emoticon „wink“-Emoticon
                      Gefällt mir · Antworten · 1 · 5 Std.

                      Bell Schnücky Samma, wo ist eigentlich der Rest vom Text? „grin“-Emoticon
                      Gefällt mir · Antworten · 5 Std.

                      Oliver Flesch Oh, zwischen Michi und der Frau liegen Welten, Caleu Ahoi! Michi nennt es nur nicht V-Theorien, aber er glaubt an sehr viele Dinge („Lügenpresse“ usw.), die Otto Norm für V-Theorien hält.
                      Gefällt mir · Antworten · 5 Std.

                      Caleu Ahoi Ja, aber die Dinge, die er erkannt hat, sind für ihn keine V-Theorien mehr. Auf die anderen aber drischt er drauf, was das Zeug hält. Das finde ich absurd.
                      Gefällt mir · Antworten · 5 Std.

                      Oliver Flesch Ich auch. Ich denke, das liegt daran, dass er sich mit den vielen Spinnern, die es ja ohne Zweifel gibt, nicht gemein machen möchte.
                      Und dieses Problem habe ich übrigens auch. Nur nicht ganz so krass wie er.
                      Gefällt mir · Antworten · 5 Std.

                      Oliver Flesch
                      Ihr Kommentar auf meinen Brief:

                      erzaehlmirnix sagt:
                      Mai 19, 2015 um 11:27
                      Falls du eine Verschwörungstheorie wünschst: Möglicherweise habe ich dieses Comic gemacht, um dich dazu zu bringen, diesen Blog aufzugeben. Vielleicht hat mir dein und Mikas permanentes, ekelhaftes Selbstbeweihräucherungsgeschwätz in den Kommentaren in letzter Zeit die Lust genommen, zu bloggen und ich hatte gehofft, du ziehst endlich ab und ihr setzt euer “Oh gott was sind wir beide geil”-Ding irgendwo anders fort.

                      Vielleicht finde ich Verschwörungstheoretiker aber auch einfach nur doof. Ich habe den Grundsatz, Kommentatoren nur zu sperren, wenn sie ausfällig werden, aber ich wäre wirklich froh, wenn du in Zukunft woanders kommentieren würdest. Ich habe das Gefühl du bist nur noch hier um in jedem Thema herumzunörgeln, möglichst viel herumzuätzen und dabei zu demonstrieren, dass du der tollste von allen bist. Mittlerweile hat wohl jeder begriffen, dass du besser bist als das niedere Fußvolk und von mir aus auch, dass du viel zu gut für diese Seite bist. Dann zieh doch bitte auch die Konsequenz daraus und geh irgendwo hin, wo man zu würdigen weiß wie super du bist. Mir gehst du leider nur auf den Zeiger.
                      Gefällt mir · Antworten · 5 Std.

                      Oliver Flesch
                      Meine Antwort:

                      Oliver Flesch sagt:
                      Mai 19, 2015 um 13:06
                      Sie ist halt tief drinnen immer noch das fette kleine Mädchen von früher. Das nagt wie eine räudige Ratte am Selbstbewusstsein und macht es quasi unmöglich, mit Kritik klar zu kommen. Geschweige denn, mit selbstironischen Posern wie uns. Und dann hat sie noch nicht einmal die Eier, Leute wie mich zu blocken, wenn sie ihr auf den Sack gehen.

                      Mich nerven Leute, die ausschließlich nörgeln übrigens auch. Nach dem fünften negativen Kommentar in Serie gibt’s eine Ansage. Das wissen die Leute, deshalb habe ich kaum Kritik. Was ich wiederum auch schade finde, aber okay. Bei ihr und mir liegt der Fall allerdings anders. Ich war ein großer Fan, habe ihr über meine Kanäle, meine Werbung, schlappe 225 FB-Freunde besorgt, habe die ersten Jahre ausschließlich positiv kommentiert usw.
                      Nur: Nicht ICH habe mich verändert, sondern SIE. Wenn ich meinen Lesern plötzlich damit kommen würde, dass Männer zu ficken eigentlich viel geiler ist, als mit Frauen zu schlafen, nur mal so als Beispiel, darf ich mich nicht wundern, wenn das zu Irritationen führt.

                      Herrlich finde ich es übrigens, dass sie es nötig hat, mich öffentlich anzupissen, um Beifall aus ihrer Loser-Gang, die ja inzwischen nur noch aus „Gutmenschen“ und Feministinnen besteht, zu erhaschen. Herrlich deshalb, weil ich mich heute, lange vor ihrem Kommentar, mit einem offenen Brief auf FB („Das Ende einer Romanze“) von ihr verabschiedet habe, sie nun so tut, als käme der Last Kick von ihr.
                      Aber okay, wenn sie es braucht, sei es ihr gegönnt. „wink“-Emoticon
                      Gefällt mir · Antworten · 1 · 5 Std.

                      Pamela Roß Der Last Kick kommt IMMER von Frauen
                      Gefällt mir nicht mehr · Antworten · 1 · 2 Std.

                      Oliver Flesch Denken sie. „wink“-Emoticon
                      Gefällt mir · Antworten · 2 · 2 Std.

                      Pamela Roß
                      Gefällt mir nicht mehr · Antworten · 1 · 2 Std.

                      Michael Werner Caleu und Oliver: Die Verschwörungstheorien, über die ich mich aufrege, sind nur jene, die bewiesen unwahr sind, allen voran der komplette Reichsbürger-Müll. Bei Dingen, wo allen die nötigen Informationen fehlen, kann das kein Mensch beurteilen, da bleibe ich beiden Seiten gegenüber skeptisch.
                      Gefällt mir nicht mehr · Antworten · 3 · 2 Std.

                      René Neumann Das inflationäre aufschlagen von Vtlern unter gefühlt jedem Thread den ich in den letzten 12 Monaten irgendwo gelesen habe ermüdet mich auch zusehends. Die Trottel haben (fast) alle keinen Job und zu viel Zeit. Dann lesen sie was über Chemtrails und Reichsbürger ist und plappern unreflektiert alles ungeprüft nach. Es nervt.
                      Gefällt mir nicht mehr · Antworten · 2 · 1 Std

                      Ulf Clockman
                      „Herrlich finde ich es übrigens, dass sie es nötig hat, mich öffentlich anzupissen, um Beifall aus ihrer Loser-Gang, die ja inzwischen nur noch aus „Gutmenschen“ und Feministinnen besteht, zu erhaschen.“

                      Wo genau ist der Unterschied zu dem, was Du hier gerade machst? „wink“-Emoticon

                      Feministinnen finde ich in den Kommentaren bei ihr übrigens fast gar nicht (von Robin Urban mal abgesehen), denn die bekommen schließlich auch regelmäßig ihr Fett weg. Deine Fantasie scheint mir (wieder mal) etwas übermäßig bunt. Was wars diesmal, psychotrope Pilze?
                      Gefällt mir · Antworten · 1 Std

                      Man Hill der comic-strip ist mir zu intellektuell, zu schwer. ich kenne viele verschwörungstheoretiker. sie sind meistens als krank diagnostiziert. mehr habe ich dazu nicht zu sagen.
                      Gefällt mir nicht mehr · Antworten · 2 · 1 Std

                      Alexander Geilhaupt Ich bin nicht krank. Aber Verschwörungstheoretiker ist auch der falsche Ausdruck. Der ist viel zu negativ besetzt und impliziert im Grunde nicht das, was ein kritischer Geist tut. Aber das führt jetzt zu weit
                      Gefällt mir nicht mehr · Antworten · 1 · 1 Std

                      Oliver Flesch „sie sind meistens als krank diagnostiziert. mehr habe ich dazu nicht zu sagen.“ „grin“-Emoticon
                      Gefällt mir · Antworten · 3 · 1 Std

                      Oliver Flesch
                      Oh, da besteht ein großer Unterschied, Ulf! Ich habe der Dame 225 FB-Freunde verschafft, und die informiere ich auf diesem Wege darüber, dass sie die Seiten gewechselt hat. Dies ist ein reiner Info-Post, keiner zum Likes erhaschen.
                      Und was Deine Einschätzung zu ihrer Fanbase angeht, so kann ich nur meinen Kumpel Dennis zitieren: „Das ist vielleicht deine Meinung.“ Meine ist anders.
                      Ach, und Dein Drogen-Gag, der ist so schlecht, der hätte glatt von der neuen EMN kommen können. „wink“-Emoticon

                      Alexander Geilhaupt, Johannes Schilling, zur Info.
                      Gefällt mir · Antworten · 1 · 24 Min · Bearbeitet

                      Michael Werner Wer den Reichsbürger-Quatsch glaubt, ist auf jeden Fall geisteskrank. Das mindeste, was der hat, ist eine kognitive Dissonanz.
                      Gefällt mir nicht mehr · Antworten · 2 · 52 Min

                      René Neumann Dann kennst du noch keine Hohlweltler und Lichtarbeiter….
                      Gefällt mir nicht mehr · 1 · 29 Min
                      Oliver Flesch

                      Schreibe eine Antwort …

                      Atmendes Quadrat Na selbsverständlich gibt es den Verschwörungstheoretiker auch als Light­ver­si­on. „wink“-Emoticon
                      Gefällt mir · Antworten · 33 Min

                      Oliver Flesch Stimmt. Das sind zum Beispiel die, die an die offizielle Verschwörungstheorie der US-Regierung zu 9/11 glauben.
                      Gefällt mir · Antworten · 19 Min

                      Johannes Schilling Die atlantische Freundschaft ist stabil!
                      Gefällt mir · Antworten · 10 Min

                      Oliver Flesch Das ist vielleicht Deine Meinung! „wink“-Emoticon
                      Gefällt mir · Antworten · 1 · 10 Min
                      Oliver Flesch

                      Schreibe einen Kommentar …

  • Danke.

    Déjà-vu – ich habs gerafft. Die Story hat sich genau so vor 14 Jahren schon einmal ereignet. Ich spare mir die Diagnose, du kennst sie eh…..

    • Der Witz ist, dass ich mich – wie gesagt – in meinem Artikel über Dich grundlegend geirrt habe (der Nachtrag folgt noch), ABER: Ich bin fest davon überzeugt, dass ich nur Mika gegen EMN austauschen müsste (minus Kochen usw.) und dann würde er 1 zu 1 passen.

      • Moin Oliver,

        klar kannst du eine Ebene von Mika auf sie übertragen. Ich habe den Charakter von Mika oberflächlich an das Blog angepasst. Dann habe ich mit Porsche und Co. eine Provokationsebene eingefügt, die ja auch sehr gut funktioniert hat.
        Komisch nur, das du der Einzige warst, der Ebene drei, nämlich meine echten Aussagen gerafft hat – nach einigen Fehlversuchen :-) (aber auch ich habe mich ein wenig in dir getäuscht). Ich hätte von einigen Leuten mehr erwartet, aber gut, ist halt nicht.

        Schreib aber ja keine Lobeshymnen, ich brauch das nicht. Ich habe auch meine Fehler. Aber kochen und schauspielern kann ich…..und der Porsche ist erfunden, in Wirklichkeit hab ich was besseres.

Kommentar verfassen