„Wie kann ich, (18), einen 33-Jährigen beeindrucken, Oliver?“

Barbara Ferreira
Nur ein Symbol-Foto. Das echte Foto darf ich leider nicht zeigen. Dies hier ist Barbara Ferreira. Auch 18. Ich stelle sie euch die Tage mal vor

Ich bekomme viele Mails von Mädchen und Frauen. Und manchmal stockt mir der Atem. So auch gestern. Ihr Profilfoto wirkte bereits in klein so reizvoll, dass ich es groß klickte bevor ich ihre Mail las. Der Anblick ihres Bildes löste dieses Kribbeln im Bauch aus, das wir so sehr lieben.
Langes dunkelblondes Haar fiel in Wellen über ihr puppenhaftes Gesicht. Große Augen, Stupsnase, mörderische Lippen, herausfordernder Blick. Enges, graues Shirt, spektakuläre Brüste, die linke Hand steckte lässig in der Gesäßtasche ihrer von Löchern übersäten Jeans.
Dieses Mädchen weiß genau, wie es uns Männer verrückt machen kann. Mich hatte es längst verrückt gemacht.
Vielleicht auch, weil ihr Anblick etwas Verbotenes in sich trug. Ich schätzte sie auf 18. Wenn überhaupt. Und 18, Freunde, ist eine richtige Ansage, wenn du 46 bist.

Kurz vorgespult. (Auf ihre Mail gehe ich gleich ein.) Ich haute meinen neuen Standardspruch raus: „Falls du mal nach Mallorca kommst, gibt Bescheid!“
Und WAS antwortet das Miststück?!
„Ich hatte tatsächlich vor diesen Sommer meinen Urlaub auf Mallorca zu verbringen. ;-)“
Ähhh… mir fiel direkt diese Zeile dieses Gute-Laune-House-Schlagers der Outhere Brothers aus den 90ern ein: „I say, boom boom boom now let me hear you say wayoh!“

Kurzer Einschub: Dir gefällt dieser Beitrag? Das freut uns. Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Das freut uns fast noch mehr. Wie? Ganz einfach: Bestell Dir eines unserer Bücher!
Klick aufs Cover, um mehr zu erfahren.

Sex, der süchtig macht – Band I: Wie Du länger durchhältst und öfter kannst

Sex. Für wahre Männer.

Sex für Frauen mit Soul

„Baby, das war’s!“

„Hör auf zu singen, du weißt doch, dass du nicht singen kannst.“ Hä? Ah, mein Mädchen. Das liegt ja neben mir.
„Jaja, aber ey! JETZT SCHAU DIR MAL DIESES GESCHOSS AN!“ Ich drehte meinen Laptop in ihre Blickrichtung.
„Halt die Fresse.“
„Und weißte, was das Geilste ist, sie kommt diesen Sommer her! Es ist, wie ich immer sage, auf …“
„… Mallorca fügt sich alles zusammen, jaja, halt die Fresse.“
Wundert euch nicht über die Ausdrucksweise meiner Freundin, Freunde, sie meint es nicht so. Es ist eher neckisch gemeint. Sie kennt mich. Sie weiß, wie sehr ich solche Mädchen mag und sie hat damit auch kein Problem, solange ich ihr nichts verheimliche.

Und dann las ich endlich die Mail.

Hallo Oliver,

ich habe mal eine ganz dringende Frage an dich, die mir sehr auf dem Herzen – beziehungsweise eher im Körper  – brennt.

Geht ja schon mal gut los.  

Ich „kenne“ aus dem Fitnessstudio einen sehr attraktiven, großen, gutgebauten Mann. Das einzige Problem: Er ist 33 Jahre alt.

WO ist das Problem? 33-Jährige lutschten doch noch am Daumen.

Nun gut, bisher waren meine Männer immer älter, viel älter.

YES!

Jedoch ist es schwer einen 33 jährigen Single-Mann zu beeindrucken.

QUATSCH!

Nun an dich meine Frage: Ist es möglich, einen derart älteren Mann, welcher mitten im Leben steht, sehr intelligent und reif aussieht, zu daten?

‘TÜRLICH!

Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich gerade 18einhalb Jahre alt bin und somit stellt sich mir ebenfalls die Frage, wie Männer in diesem Alter in Bezug auf junge Frauen ticken!

18! AAAHHH!!!

Ich hoffe, du findest Zeit für eine Antwort.

Ich freue mich schon auf dein nächstes Buch!

Leah

Puh. Wat ‘ne Sau, wie sie Ruhrpott sagen. Wobei „Sau“ ein Kompliment ist. Eine kluge Sau noch dazu, die Recht- und Groß- und Kleinschreibung, sogar Zeichensetzung beherrscht.
Sowas macht mich an; zusätzlich an.  Aber okay, Leah rutscht bestimmt schon ganz unruhig auf ihrem Stuhl hin und her, ich sollte sie nicht warten lassen.

Liebe Leah,

mach Dir keine Sorgen, die Sache läuft. Es ist so: Auf junge Frauen zu stehen, liegt in der Natur des Mannes. Früher wurden die Menschen nur 25 Jahre alt, da konnte ein Mann nicht warten bis eine Frau voll erblüht war.

Jung stand und steht außerdem für gesund und gebärfähig.  Auf Biester wie Dich zu stehen, tragen wahre Männer also in ihren Genen.

Heißt: Wer Dich nicht als reizvoll empfindet, hat seine Wurzeln verloren und ist kaum noch ein richtiger Mann. Du kannst also gar nicht verlieren. Falls der unwahrscheinliche Fall eintritt, dass er Dich verschmäht, war von ihm eh nichts Weltbewegendes zu erwarten.

Es ist doch auch so, liebe Leah. Ihr Frauen seid immer 10 Jahre voraus, wir Männer 10 Jahre zurück. Bereinigt bist Du also 28 und er 23, also viel zu jung für Dich. 😉 ICH dagegen…, aber okay, lassen wir das, wir sehen uns ja dann im Sommer. 😉

Ach, jetzt hätte ich doch beinahe vergessen, Deine Ursprungsfrage zu beantworten. Wie Du ihn beeindrucken kannst? Bin sicher, das hast Du längst. Sei Du, schau ihn so an, so wie Du auf Deinem Foto mich anschaust. Er wird dahinschmelzen.
Und um zu zeigen, dass Du Interesse hast, dass Du kein kleines verschüchtertes Mädchen mehr bist, könntest Du ihm keck zuzwinkern. Das wirkt bei jedem Mann.   

Falls Du noch weitere Fragen hast, schreib mir und erzähl mir auch gern mal, wie es gelaufen ist, mit Dir und dem Jungen.

Bis dahin, Du Süße!

Oliver

Stopp! Warte kurz! Klick noch nicht weiter – die nächsten zehn Zeilen werden Dein Leben verändern!

  • Du bist ein wahrer Mann und möchtest ein Sex-Gott werden? Gute Entscheidung! Wenn Du wissen willst, wie Du jede Frau süchtig fickst, trage Dich hier ein.  

    Du bist eine richtige Frau und möchtest für Männer der Fick ihres Lebens werden? Braves Mädchen! Wenn Du wissen willst, wie Du jeden Mann süchtig fickst, trage Dich hier ein.

  • Dir gefällt meine Arbeit? Schön! Dann werde Fan meiner Facebook-Seite. Dort erlebst Du mich täglich ungefiltert und hautnah.

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Digg thisShare on Reddit0Email this to someonePrint this page

17 Comments

  • Beeindrucken? Mhm.

    Eigentlich will sie doch etwas ganz anderes. Seine Aufmerksamkeit auf sich ziehen, ihn fesseln, ihn an sich binden, ihm sagen: „Ich möchte, dass du mich wahrnimmst, dich um mich kümmerst, bei mir bleibst und mich liebst“ – („Papa“).

    Nachträglicher Einschub:

    Ach, und das hatte ich oben noch vergessen, weil ich ja keine Frau bin und darum diesen Aspekt, der aber sehr wichtig ist, nicht ständig auf dem Schirm habe: „Mich beschützt.“

    Gut möglich, dass sie also ohne Papa aufgewachsen ist oder ihr Papa ihr nicht die Liebe geschenkt hat, die sich sich wünscht, gewünscht hat, gewünscht hätte.

    Dann wäre sie nämlich eine sehr junge Vater-Konflikt-Tochter, der man aber in ihrem Alter noch helfen kann, nicht Opfer ihrer eigenen, unerfüllbaren Sehnsucht zu werden.

    Warum sie nicht erfüllbar ist, worin der Konflikt liegt? Ohne Vorbild keine Vorstellung, und ohne Vorstellung bleibt der Aspekt (Vater-)Liebe ein formloser, unendlicher, grenzenloser Raum, den kein Mann aus Fleisch und Blut (er)füllen kann.

    Der gleiche Konflikt übrigens, den Muttersöhne haben und umtreibt. Egal was er auch tut, er kann Mamas Sehnsucht (vor allem den sexuellen Aspekt) nicht erfüllen, nicht stillen, denn er ist ja ein Kind, ihr Sohn. Dadurch erlebt er dann immer wieder auch das Gefühl der Unzulänglichkeit, die Liebe zu einer Frau als Fass ohne Boden, als Raum, den er, egal was er auch tut oder versucht, nicht füllen kann. Was dann auch zur Engst vor dem „schier unstillbaren (auch sexuellen) Hunger“ einer Frau in seiner Vorstellung werden kann und männliche Versagensengste befördert. Nie gut (stark, potent) genug zu sein, nie Manns, „männlich“ genug zu sein. Unsicherheit, mangelndes Selbstbewusstein.

    Hahaha, gerade auch im Islam, in dem viele Söhne oft Mama das geben wollen, was Papa ihnen schuldig bleibt, versagt, nicht gibt (wenn sie den Islam falsch verstehen). Wobei das auch an den sehr strengen, sehr engen Regeln dieser Religion liegt, die im Grunde kein Mensch erfüllen kann. Um die Menschen ständig in einem Gefühl der (Bring)Schuld, Scham und Engst (vor Allahs Urteil, Allahs Gericht) zu halten. Zum kotzen.

    Doch zurück zu Leah.

    Wie lehrt man, lernt eine zudem auch noch sehr hübsche junge Frau den Unterschied zu erkennen zwischen reinem sexuellem Begehren (Lust, gegen die nichts zu sagen ist), utopischen, übersteigerten Sehnsüchten (und Erwartungen) und erwachsener Liebe, wenn sie nicht einmal die männliche (Vater-)Liebe kennt?

    Ohne Hilfe oft durch Schmerz und Leid, durch Versuch und Irrtum, oder sogar gar nicht. Denn wie will man etwas erkennen, was man nicht kennt, von dem man keine Vorstellung hat? Wer nicht weiß, wie ein Kleeblatt aussieht, der wird es selbst auf einer Wiese voller Klee nicht er-kennen.

    Kann man sie vielleicht fühlen? Ja, doch eben nur eingeschränkt, weil man manche Dinge dann falsch interpretiert, was zu Verlassensengsten führt, führen kann.

    Eine normale Tochter weiß, aus Erfahrung, dass Papa auch mal einen schlechten Tag hat, mal nicht mit ihr spielen möchte. Die Frau ohne Vater kann in so einem Moment aber die totale Panik erfassen, dass sie vielleicht ganz verlassen wird (ganz grosses Drama, Dramaqueens). Wodurch sie vielleicht dann Dinge tut, die tatsächlich dazu führen. Weil sie sich wie eine „Verrückte“ aufführt, was sie in dem Moment ja auch ist: Verrückt vor Engst vor dem Alleinsein zum Beispiel. Engst vor dem Gefühl, was sie bereits als Kind vielleicht auch schon oft hatte. „Was, wenn Mama jetzt auch noch verschwindet?“

    Mit anderen Worten, solche Frauen müssen erst ein paar Dinge lernen, was den Umgang mit Männern beziehungsweise einem Mann betrifft. Doch dazu bleibt ihnen nicht viel Zeit, bis sich der Wunsch nach einem Baby bei ihnen meldet, die Schmetterlinge im Bauch zu flattern beginnen. Womöglich mit einem Hahnenfuß der lediglich vorgibt, ein Kleeblatt zu sein. Dann ist sie entweder irgendwann, wie ihr Mutter auch, eine alleinerziehende Mutter, oder findet aus Unsicherheit „nie den Richtigen“, und stirbt als kinderlose Frau.

    • Warum möchte sie beeindrucken?
      Weil sie sich ungenügend fühlt. Das war mein erster Gedanke.

      Denn wenn man ist wie man ist, nämlich jung und schön und nicht auf den Kopf gefallen, da vertraue ich mal Ollis Urteil, in Bezug auf Foto und Zeichensetzung, dann macht man sich gar keine Gedanken, sondern wirkt einfach.

      Denn macht man sich Gedanken, über seine Wirkung, dann wäre man wohl bereit sich zu verstellen.
      Das wäre dumm.

    • Lieber „Aca“,
      ich kann deine Gedanken durchaus verstehen, jedoch ist deine Argumentationsweise viel zu einseitig. Mein Vater ist seit Jahren mit meiner Mama glücklich verheiratet, keine Trennungen, Streits, Stief-Geschwister, nichts. Ich habe eine sehr gute Bindung zu meinem Papa, wie auch zu meiner Ma. Es tut mir leid dich enttäuschen zu müssen, aber in dieser Ursache liegt das nicht. Es liegt vielmehr an der Anziehungskraft erwachsener Männer!
      Nicht zu verwechseln ist, dass ich mir die Männer nicht nach ihrem Alter aussuche. Es ist einfach nur so, dass mich meistens nur diese faszinieren.
      Somit hat das nichts mit einem Vater-Komplex zu tun. Mein Vater hat mich sehr lieb- für manche Dinge im Leben gibt es einfach keine Begründung, das wäre wie wenn ich dich frage, ob du Blumen magst. Entweder man mag sie halt oder nicht, aber da liegt meiner Meinung nach dann kein Komplex in deiner Kindheit mit einem dramatischen Blumen-Ereignis vor.
      Dennoch interessant zu lesen!

  • Olli, tolle Mail!!

    Wie ist deine Meinung, nur umgekehrt? Viele junge Frauen -z. B. 18-25 Jahre- sagen „du bist mir mit fast 39 Jahren zu alt“. Wie ist deine Meinung dazu und was könnte ich entgegnen? Denn die meisten lassen dann den Kontakt sein.

    Meine andere Frage an dich wäre, wie du meine Chancen einschätzt Erfolg bei heißen jungen und großen (1,75m oder größer) Frauen zu haben. Ich selbst bin nur 1,69m, und gehe immer gut gepflegt raus. Viele junge Frauen wollen doch bestimmt eher einen ungefähr gleichaltrigen, sodass es nicht einfach ist solch junge Frauen für sich zu gewinnen, oder? Denn theoretisch könnte man doch sagen „solche junge heiße Frauen können sich doch jüngere und sehr hübsche Männer aussuchen… warum sollten die dich haben wollen?“. Was sagst du zu den Punkten in diesem Absatz?

    Vielen Dank!
    Stefan

    • Es hat nur mit Dir zu tun Stephan, deinem Selbstwertgefühl , deinem Auftreten.
      Dann kannst du jede haben, fast, aber nicht jede möchtest du dann haben.
      Oli kann dir weder die Antwort geben, was du ihnen entgegnen solltest, noch wie deine Chanchen stehen.
      Die Antworten, aber vor allem dich selbst, musst du selbst finden, und hier zu lesen, ist ein guter Anfang.

Kommentar verfassen