Was Frauen wollen. Und brauchen

Was Frauen wollen. Und brauchen

Männer hätten es heutzutage nicht einfach, heißt es. Sie wären auf der Suche nach ihrer Rolle, hört man. Weil Frauen zu viel von ihnen verlangen würden, heutzutage. Alles Unsinn. Die richtigen Frauen – und nur um die geht es hier – wollen nichts anderes als ihre Mütter seinerzeit. Emanzipation hin oder her. (Im Folgendem „EHOH“ genannt.)
Was genau? Das wissen sie nicht. Frauen halt. Wie gut, dass ich es weiß.

Kurzer Einschub: Dir gefällt dieser Beitrag? Das freut uns. Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Das freut uns fast noch mehr. Wie? Ganz einfach: Bestell Dir eines unserer Bücher!
Klick aufs Cover, um mehr zu erfahren.

Sex, der süchtig macht – Band I: Wie Du länger durchhältst und öfter kannst

Sex. Für wahre Männer.

Sex für Frauen mit Soul

„Baby, das war’s!“

Was Frauen beim Daten wollen

Was Frauen wollen. Und brauchen

„Umwirb mich!“
Sie suchen uns aus. Nicht wir sie. Das glauben wir nur. Was kein Grund ist, die Liebe Deines Mädchens als selbstverständlich hinzunehmen. Frauen und deren Liebe, sind das Größte, was Dir Dein Leben bieten kann. Gib ihr das Gefühl die Eine unter drei Milliarden zu sein.
Zeig ihr, dass Du für sie brennst. Nicht nur in der Anfangszeit, nicht nur, bis Du ihr Herz gewonnen hast, vergiss nicht: Du bist ein guter deutscher Junge, kein Pascha aus dem wilden Kurdistan.

„Sei doch mal ein bisschen romantischer!“
Romantik muss nicht kitschig sein. Im Gegenteil: Sie kann ganz zauberhaft sein. Und wenns Dich richtig erwischt hat, kann sich sogar Kitsch schön anfühlen. Bedenke: Mädchen waren in ihrer Fantasie alle mal kleine Prinzessinnen; Du, der Ritter auf dem weißen Pferd. EHOH. Also: Gib Dir ein bisschen Mühe. Bring ihr mal ein Blümchen (Kennst Du ihre Lieblingsblume? Nee? War sooo klar!) oder was auch immer mit.
Und vergiss Euren Jahrestag, ihren Geburtstag, ihren Namenstag, den Valentinstag und den Todestag von Lady Di nicht.

„Hör mir zu!“ 
Ja, ich weiß, manchmal ist es spannender die Aufschrift auf einer Kotztüte im Flugzeug zu lesen, als einer Frau zuzuhören. Bei Deinem Mädchen sollte es Dir aber nicht so gehen. Sonst ist sie nicht die Richtige. Kommunikation ist das Wichtigste in einer Beziehung.
Also: Höre ihr zu und vor allem: Nimm sie ernst! Nicht immer leicht, ich weiß, nützt aber nichts, da musst Du durch.
 
„Beindrucke mich!“
Du bist ein ziemlich cooler Typ, siehst gut aus, hast einen klasse Körper, bist eloquent, fickst ihr die Seele ausm Leib, lebst aber von Hartz 4? Das ist schlecht. Frauen wollen auch mal zu Dir aufschauen. EHOH. Und nur Frauen, die auf dem Boden liegen, können zu einem Typen aufschauen, der ausschließlich aufm Sofa abhängt. Sie wollen sich auch nicht vor ihren Freundinnen, vor ihren Eltern für Dich schämen müssen.
Halt Deinen Arsch in Bewegung. Mach irgendetwas, auf das sie stolz sein können.

„Pass auf mich auf!“ oder auch: „Halt mich fest!“
Es gibt keine Säbelzahntiger mehr, vor denen Du sie beschützen könntest. Was nicht bedeutet, dass Frauen keinen Schutz mehr bräuchten. EHOH. Die heutigen Säbelzahntiger nennen sich Dämonen. Die treiben ihr Unwesen in den Seelen der Frauen. Wenn Du Glück hast, kämpft Dein Mädchen nur mit ein paar Unsicherheiten. Viele Frauen haben heute aber immer mal wieder auch heftigere Dinger zu rennen. Sinn- und Lebenskrisen, Depressionen etc. Auf der Borderline nachts um halbeins.
Egal, was es ist: Gib ihr Halt. Hab eine breite Schulter, an der sie sich anlehnen kann. Sei für sie da, ganz egal, was auch passiert. Sie muss sich auf Dich verlassen können.

 

Was Frauen im Bett wollen

Was Frauen wollen. Und brauchen

06. „Besorgs mir!“
So platt es klingt, aber: Die meisten Frauen wollen heutzutage genommen werden. So richtig. EHOH. Kuschelsex ist ein Relikt aus einer Zeit, in der die Kuschelrock-Reihe noch auf Vinyl erschien. Also: Du bestimmst, sie gehorcht. Sei ein Mann und lass sie Dein braves Mädchen sein. Was nicht bedeutet, dass Frauen sich nicht auch mal nach Zärtlichkeit sehnen würden, deshalb:
Sei einfühlsam. Du musst sie lesen. Frauen funktionieren beim Sex nicht so simpel, wie wir. Wenn sie zum Beispiel gerade mit Dir verschmelzen möchte, wäre es keine gute Idee ihre Bäckchen (welche auch immer) mit Deiner Hand zum Glühen zu bringen.

Sei abwechslungsreich. Hab ein breit gefächertes Repertoire; überrasche sie immer mal wieder wundertütenartig.

Sei standfest. Mit gekochten Spagetti lässt sich schlecht Mikado spielen. Sie mögen es – meist – hart.

Sei ausdauernd. Neulich erzählte mir eine Frau, ihr ONS-Partner war SOOO geil! Nee, Moment, der Satz geht ja noch weiter: … war SOOO geil, dass er schon vorm Reinstecken kam. Was eher suboptimal ist. Auch nur ein paar Minuten durchzuhalten, lässt Dich nicht unbedingt zum Fick ihres Lebens werden. In „Zehn Tricks für mehr Ausdauer im Bett …“ erzähle ich Euch nächste Woche, wie Dus wirst. Schnelltipp für Notfälle: Solltest Du Probleme mit Deiner Standfestigkeit und Deiner Ausdauer haben, schluck zwanzig Milligramm (maximal) Viagra. Das macht ihn härter und unempfindlicher, damit fickst Du sie in eine andere Dimension. Sie wird Dich in bleibender Erinnerung behalten, mein Freund. Aber verrats ihr nicht. Dann ist die Magie hin. Ein guter Zauberer behält seine Tricks für sich.
 
Im Übrigen: Für viele Frauen ist Sex mehr als reine Lustbefriedigung. (Für Dich im besten Fall auch.) Es sind Momente, in denen sie sich Dir wirklich nah fühlen. Behandle sie also nur temporär wie eine Hure, zeig ihr auch im Bett, dass sie die Liebe Deines Lebens ist.

 

Was Frauen in der Liebe wollen

Was Frauen wollen. Und brauchen

„Begehre mich!“
Gibt ihr das Gefühl das Mädchen Nummer eins zu sein. Schau nicht jedem Rock hinterher, wenn sie dabei ist. (Es sei denn, Du machst es wie ich und ihr glotzt gemeinsam. Funktioniert aber nicht mit jeder Frau.) Spar Dir Kommentare wie, „Gott, ist die geil!“, wenn ihr einen Film mit Angelina, oder wem auch immer, schaut. Sag ihr stattdessen, wie hübsch Du SIE findest, nicht nur, wenn sie gerade einen halbstündigen Schminkmarathon hinter sich hat, gern auch mal, wenn sie frisch aus der Dusche kommt. Fick sie. Mit Deinen Augen. Nicht nur beim Sex.

„Sei mir treu!“
Regel I: Sei ihr treu. Regel II: Falls Du das nicht packst, lass Dich nicht erwischen. Regel III: Lass Dich nicht austricksen. Der Satz: „Ich möchte einfach nur die Wahrheit wissen, ich bin dir auch nicht böse.“, ist gelogen. Immer. Selbst bei banalen Dingen.
Ich verstehe schon, da draußen hängen viele verbotene Früchte rum, von denen Du gern mal naschen würdest. Aber Betrügen ist einfach nicht cool. Ewige Treue ist schwer, klar, aber möglich. Das weiß ich zumindest vom Hörensagen.
Mein Tipp: Sucht Euch ab und an eine zweite Frau, einen zweiten Typen oder am besten gleich ein Pärchen. Das lindert Deinen Massenbesamungsruck ungemein. Es ist für mich das leckerste Rezept für ein dauerhaft spannendes Sexleben und Treue bis in den Tod.
Aber Obacht: Manche Frauen, besonders die, mit einem angeschlagenen Ego, bringen das nicht. Sie können Dich nicht teilen. (Gilt für Männer genauso.) Überrede sie nicht. Endet gern mal böse.

„Bitte mach mir ein Kind!“
Sie möchte ein Baby von Dir? Wie schön. Das heißt – im Normalfall – dass sie es ernst meint. Und überhaupt: Frauen, die keine Kinder wollen, sind mir unheimlich. Irgendetwas stimmt mit denen nicht. Es ist widernatürlich, sich nicht fortpflanzen zu wollen. Gibt auch keinen Grund. Frauen müssen sich nicht mehr zwischen Kind und Karriere entscheiden, da sie ihre gerade mal einjährigen Kids eh in die Kitas abschieben. DDR-Style.

Du bist Dir noch nicht sicher, ob Du wirklich ein Kind mit ihr willst, Bruder? Dann versuche Zeit zu gewinnen. Schlage ihr den Kinderwunsch nicht grundsätzlich aus, das ist für viele Frauen – zu recht – ein Trennungsgrund. Sag ihr, dass Du noch ein paar Jahre vollkommen unbeschwert mit ihr verbringen, mal ganz spontan mit ihr romantisch verreisen willst, solche Dinge. Oder erzähle ihr, dass Du noch zwei, drei Stufen auf der Karriereleiter erklimmen musst, damit Du, wenns mal eng wird, auch wirklich und allumfassend für Deine kleine Familie sorgen kannst. EHOH. Was halt gerade in Deine aktuelle Situation passt.

 

Was Frauen so ganz grundsätzlich wollen

Was Frauen wollen. Und brauchen

„Spiel mit mir!“
Bewahre Dir Deine Jungenhaftigkeit. Die finden sie „voll süß“. Also albere nicht nur mit Deinen Freunden, sondern auch mal mit ihr, herum. Aber übetreibs nicht, finde Deine Mitte. Sie wollen weder ein ständig albernes Kind, noch einen oberlehrerhaften Vater.

„Sei nicht so verplant!“
Große Jungs, wie ich, Männer also, die vom Peter Pan-Syndrom befallen sind, üben einen gewissen Reiz auf die Damenwelt aus. Dieser Reiz verflüchtigt sich aber im Laufe der Zeit. Deshalb solltest Du ihr signalisieren, dass Du – zumindest mittelfristig – irgendein lohnendes Ziel verfolgst. Hab Ideen, mach Pläne. Du musst sie ja nicht gleich ausführen. Wie heißt es so schön, frei nach Karl Kraus: „Es genügt nicht, keine Ziele zu haben, man muss auch unfähig sein, sie umzusetzen.“

„Überrasch mich!“
Frauen bleiben tief drinnen ihr Leben lang kleine Mädchen. Genau wie Männer große Jungs bleiben. Wir spüren das nicht so, weil sie nach außen so schrecklich vernünftig wirken, aber das ist nur Fassade. Also: Lass Eure Beziehung nicht zur Routine werden. Sei zwischendurch immer mal wieder originell, überrasche sie. Im Bett. Und auch draußen. Kleine Mädchen lieben Überraschungen!

„Entscheide Du!“  
Dieser Punkt bezieht sich nicht auf die großen Dinge im Leben. Er dreht sich nicht ums Kinder bekommen oder Häusle bauen. Es geht zum Beispiel um die Gestaltung eines gemeinsamen Abends. Sie mögen es, wenn Du Dir Gedanken gemacht, ein kleines Programm zusammengestellt hast. Frauen können sich schwerer entscheiden, weil sie eh meist nicht wissen, was sie wirklich wollen. Aber Obacht: Achte stets drauf, dass sie das Gefühl hat Deine Entscheidung sei auch ihre. Nicht weiter schwer, gibt genügend rhetorische Tricks – „Du wolltest doch schon immer mal in diesen neuen Swingerklub, Schatz.“
„Hä? Ich? Hab ich nie gesagt!“
„Doooch! Aber du warst ein bisschen beschwipst, hast es bestimmt vergessen.“
„Echt? Na, gut. Dann lass uns los.“

„Zeig mir, wo’s lang geht!“
Frauen stehen im Gegensatz zu Männern auf Waschlappen. Nur auf die aus Stoff allerdings. Oder anders gesagt: Frauen benutzen Waschlappen. Das würden sie auch mit waschlappenartigen Männern machen. Denn: Abseits des Badezimmers, dieser gekachelten Räumlichkeit, in der selbst einige der guten Frauen wünschen, dass wir uns beim Pissen hinsetzen, wollen sie einen richtigen Kerl. EHOH. Was einen richtigen Mann ausmacht? Darauf werde ich nächste Woche gesondert eingehen.

„Das ist DEIN Job!“ 
EHOH, es sind – meist – immer noch wir, die Lampen anbringen, Dübel in die Wand bohren, etc. Frauen fasziniert das. Sie wissen nämlich nicht, wie einfach diese Dinge im Grunde sind. Ich wusste es selbst nicht. Habs immer meine Mutter oder handwerklich begabte Freunde machen lassen. Ma ist tot, Freunde hab ich nicht mehr, seitdem mach ichs selbst. Puppenleicht. Aber: Pssst! Sie sollen uns ruhig mal ein bisschen bewundern.

„Nimm mich ernst!“
Frauen sind eigentlich gar nicht sooo schwer zu verstehen. Man muss sie nur lesen können. Und: Das Gelesene ernst nehmen. Links rein, rechts raus, ist der Anfang vom Ende. So gut wie keine Frau verlässt uns einfach nur so. Das denken wir nur. („Wie? Schluss? Lief doch alles bombe!“) Weil wir ihnen nicht zuhören. Nicht genau genug zuhören. Deshalb: Hab ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Nöte, auch wenn sie die – meist – nicht so deutlich wie wir, artikulieren können. Bei Frauen musst Du zwischen den Zeilen lesen.

„Sag wir zu mir!“
In diesen Tagen, in unserer Ellenbogengesellschaft, in denen sich die Menschen selbst am nächsten sind, solltest Du, solltet Ihr, gegensteuern. Bildet ein Team. Ein Traumteam. Du. Und sie. Gegen den Rest.

Und geht es zu: Was Männer von Frauen wollen

Stopp! Warte kurz! Klick noch nicht weiter – die nächsten zehn Zeilen werden Dein Leben verändern!

  • Du bist ein wahrer Mann und möchtest ein Sex-Gott werden? Gute Entscheidung! Wenn Du wissen willst, wie Du jede Frau süchtig fickst, trage Dich hier ein.  

    Du bist eine richtige Frau und möchtest für Männer der Fick ihres Lebens werden? Braves Mädchen! Wenn Du wissen willst, wie Du jeden Mann süchtig fickst, trage Dich hier ein.

  • Dir gefällt meine Arbeit? Schön! Dann werde Fan meiner Facebook-Seite. Dort erlebst Du mich täglich ungefiltert und hautnah.

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Digg thisShare on Reddit0Email this to someonePrint this page

46 Comments

Kommentar verfassen