Was Männer beim Sex so alles falsch machen. Und wie es richtig funktioniert / Letzter Teil

Link zu Teil I

Kurzer Einschub: Dir gefällt dieser Beitrag? Das freut uns. Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Das freut uns fast noch mehr. Wie? Ganz einfach: Bestell Dir eines unserer Bücher!
Klick aufs Cover, um mehr zu erfahren.

Sex, der süchtig macht – Band I: Wie Du länger durchhältst und öfter kannst

Sex. Für wahre Männer.

Sex für Frauen mit Soul

„Baby, das war’s!“

Sei zärtlich!
Darf ich mich selbst zitieren? Danke. Also: Ein Kitzler ist kein Rubbellos! Ihre Muschi keine Rührschüssel! Fingerspitzengefühl ist das Stichwort! Kennste?
Überhaupt, das Vorspiel: Wie kann es sein, dass das im 21. Jahrhundert von vielen Männern immer noch als Lesbensport (wie Frauenfußball) angesehen wird? Mensch, Junge, im Fitnessstudio drückst Du doch auch nicht gleich 120 Kilo! Du machst Dich langsam warm, genau. Und Frauen wollen eben langsam heiß gemacht werden. Das kann doch nicht so schwer sein!
Manchmal aber auch nicht. Manchmal wollen sie einfach brutal genommen werden. Nichts mit Vorspiel und so. Musste halt gucken. Ja, ich weiß, es ist kompliziert. Sagte ich ja gestern schon. So sind sie halt.
Verwöhne sie am ganzen Körper. Streichle sie. Überall. Nag, beiß (nicht zu fest, obwohl: Auch da musst Du wieder gucken). Überall. Brüste sind ein spezieller Fall. Da ticken sie echt extrem verschieden. Hals, Nacken dagegen, macht sie alle verrückt. Setz alles ein: Finger, Zunge, Seidentuch, was grad da ist.
Schaue ihr dabei in die Augen. Lang und intensiv. Ja, doch, doch, sie hat Augen. Kannste natürlich nicht wissen, da Du bislang immer nur auf ihre Titten geglotzt hast!
Und vermeide es, einen halben Liter Spucke in ihren Ohren zu deponieren. Stehen die wenigsten drauf.

Sei Klug!
Niemand kennt sich besser, als sie sich selbst. Also: Höre auf sie! Sei nicht beleidigt, wenn sie Dir Tipps gibt, wie sie es gern hat. Sei dankbar dafür. Am Ende wird es Euch beide voran bringen.
Sei rhythmisch!
Stumpfsinniges Rein- und Rausgeficke, ist nicht abendfüllend, Freunde. Guter Sex ist eher tanzen als marschieren. Variiert das Tempo, die Taktung, geht spielerisch an die Sache ran. Bloß nicht so krampfig.

Sei ausdauernd!
Schnellspritzer sind echt uncool. Reiß Dich zusammen! Oder mach‘s Dir vorher selbst, wie Ben in „Mary“, wenn’s gar nicht anders geht. Neulich schrieb mir eine Dame, dass ihr One-Night-Stand kam, als er ihn gerade reinstecken wollte. Übel. Schnellspritzen ist etwas für Jungs, nicht für Männer. Jungs können gleich wieder, Männer nicht.
Du merkst, dass Du gleich kommen wirst? Dann unterlasse sofort jegliche Stoßbewegung und denk an die Warze von Claudia Roth. Dann haste wieder ein paar Minuten Luft.
Wobei: Nicht jeder Fick, muss über Stunden gehen. Natürlich nicht. (Hallo! Sie ist längst wund!) Kurz und heftig kann auch großartig sein. WENN sie dabei kommt.

Sei hart!
Warum es die meisten Frauen heutzutage lieben, auch mal so richtig hart rangenommen zu werden, erkläre ich Euch ein anderes Mal. Es ist so. Punkt. Wie hart es die oder die oder die im Speziellen mag, musst Du selbst rausfinden. Viele Beschwerden aus der Damenwelt gingen ungefähr so: „Ey, da steht dieses fast zwei Meter große Muskelpaket vor mir, ich sag: ‚Los komm schon, Baby, versohl mir den Arsch!‘, und der traut sich nicht! Als ich ihn dann endlich soweit hatte, war es eher Streicheln als Schlagen. Albtraum!“
Merke: Wer geschlagen werden will, will geschlagen werden! Jaaa, auch ins Gesicht! (Manche.)
Aber Obacht: Nicht alle Frauen stehen drauf! Du weißt: Wer zuerst schießt, stirbt als zweiter. Also: Check erst mal die Lage, bevor Du den Teppichklopfer (kennt man heute gar nicht mehr) rausholst.

Sei schwach!
Du musst nicht immer auf hart machen. Sie will DIR mal sagen, wo es lang geht? Wunderbar! Spiel das Spiel mit! Lass Dich ruhig mal richtig schön erniedrigen. Hat noch keinem geschadet. Und sie wird es lieben.
Sei fair!
Wenn sie nicht schlucken will, oder was auch immer, zwing sie nicht dazu. Es sei denn, sie steht drauf, zu etwas gezwungen zu werden. (DANN haste eine richtig Gute erwischt!)

Sei ein Sex-Gott!
Alles, was ich Dir bislang sagte, kannste vergessen, und Du wirst trotzdem der Fick ihres Lebens werden! Wie das? Ganz einfach: Besorge Dir ein Viagra-ähnliches Präparat (nicht Viagra selbst, hält nicht lang genug), brich es in der Mitte durch (langt dicke) und schluck es. Und dann leg los. Alte Schule. Reicht. Glaub mir, SO etwas hat sie noch nicht erlebt! Er war noch nie so groß, noch nie so hart, Du warst noch nie so ausdauernd. Du wirst sie in den Himmel ficken und sie wird Dich nie vergessen, Dir ein Leben lang dankbar sein.
Aber hey: Pssst! Sag ihr nicht, dass Du gedopt bist. Du weißt: Ein guter Zauberkünstler verrät seine Tricks nicht!

Sei kein Penner!
Ja, ich weiß, Du hast gerade einen zweistündigen Marathon hinter Dir und willst Dich jetzt nur noch auf die Seite drehen und einschlafen. Ist okay, kannste nichts für, hat körperliche und hormonelle Gründe. Und doch: Tu es nicht! Kümmere Dich wenigstens anstandshalber noch fünf Minuten um Deine Gespielin. Kuscheln und so. Sie wird es Dir danken.

Das war’s, Freunde! Ach, Eines noch: Spritzt ihr gern ins Gesicht, aber nicht in die Augen. Brennt.
Habt Spaß!

Stopp! Warte kurz! Klick noch nicht weiter – die nächsten zehn Zeilen werden Dein Leben verändern!

  • Du bist ein wahrer Mann und möchtest ein Sex-Gott werden? Gute Entscheidung! Wenn Du wissen willst, wie Du jede Frau süchtig fickst, trage Dich hier ein.  

    Du bist eine richtige Frau und möchtest für Männer der Fick ihres Lebens werden? Braves Mädchen! Wenn Du wissen willst, wie Du jeden Mann süchtig fickst, trage Dich hier ein.

  • Dir gefällt meine Arbeit? Schön! Dann werde Fan meiner Facebook-Seite. Dort erlebst Du mich täglich ungefiltert und hautnah.

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Digg thisShare on Reddit0Email this to someonePrint this page
Tags from the story
, ,

30 Comments

Kommentar verfassen