Spielt uns ruhig was vor, meine Damen! Vorm Sex wohlgemerkt

Kai Calvato

Wir hatten fast drei Wochen nicht mehr miteinander geschlafen. Als mein Mädchen aus der Ankunftshalle am Flughafen in Palma auf mich zulief, ihre Brüste auf und ab wackelten, konnte ich nicht anders – ich zog sie direkt in die Behindertentoilette (die sind immer so schön groß), drehte sie um, sodass sie sich mit ihren Händen auf der Toilette abstützen konnte, riss ihr die Jeans runter, ihr Höschen und rammte ihr meinen prallen Schwanz von hinten in ihre klitschnasse Fotze.

Kurzer Einschub: Dir gefällt dieser Beitrag? Das freut uns. Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Das freut uns fast noch mehr. Wie? Ganz einfach: Bestell Dir eines unserer Bücher!
Klick aufs Cover, um mehr zu erfahren.

Sex, der süchtig macht – Band I: Wie Du länger durchhältst und öfter kannst

Sex. Für wahre Männer.

Sex für Frauen mit Soul

„Baby, das war’s!“

 

Falsche Botschaft!

So lief es in der Vergangenheit, so hätte es laufen können, laufen müssen, so lief es aber nicht. Stattdessen fuhren wir erst einmal auf die Finka, aßen etwas, dann ans Meer, wieder zurück auf die Finka, dort legte sich Odette eine Stunde in die Badewanne – allein sie nackt zu sehen, ließ mich vor Geilheit durchdrehen – und als sie aus der Wanne stieg, kam es noch immer nicht zum Ficken, sie musste erst in aller Seelenruhe eine Zigarette auf der Terrasse rauchen.
Das geht natürlich nicht! Was ist denn das für eine Botschaft?!

 

Wir brauchen eure Gier!

Nee, nee, meine Damen, so darf es nicht laufen, wir brauchen Leidenschaft, wir brauchen Gier, nicht nur beim Sex, sondern eben auch davor! Ihr solltet uns das Gefühl geben, dass ihr es kaum abwarten könnt unseren Schwanz in eurer Pussy zu verschlingen. Alles andere riecht nach Langeweile, nach zehn Jahren Ehe, nach „Och ja, wir könnten ja mal wieder miteinander schlafen.“
Und das braucht nun wirklich kein Mensch.

 

Spielt uns was vor!

Also, meine Damen, mir ist schon klar, dass ihr nicht immer so gierig seid, wie wir Männer. Da könnt ihr nix für, das ist biologisch bedingt, aber bitte: Lasst es uns nicht spüren. Wir wollen uns nicht, wie man so sagt, „wie sauer Bier“ anbieten müssen. Wir wollen mit Haut und Haaren gewollt werden.
Also: Zeigt uns, was ihr schauspielerisch drauf habt! Das muss gar nicht mal Oscar-preisverdächtig sein, wir Männer glauben gern, was wir glauben wollen.

Photo: © Kai Calvato. Ihr wollt mehr Bilder von Kai sehen? Na dann klickt!

Facebook

Heimat 

Stopp! Warte kurz! Klick noch nicht weiter – die nächsten zehn Zeilen werden Dein Leben verändern!

  • Du bist ein wahrer Mann und möchtest ein Sex-Gott werden? Gute Entscheidung! Wenn Du wissen willst, wie Du jede Frau süchtig fickst, trage Dich hier ein.  

    Du bist eine richtige Frau und möchtest für Männer der Fick ihres Lebens werden? Braves Mädchen! Wenn Du wissen willst, wie Du jeden Mann süchtig fickst, trage Dich hier ein.

  • Dir gefällt meine Arbeit? Schön! Dann werde Fan meiner Facebook-Seite. Dort erlebst Du mich täglich ungefiltert und hautnah.

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Digg thisShare on Reddit0Email this to someonePrint this page

7 Comments

  • Baby, das war’s!

    So habe ich es in meinen wilden Zeiten gehandhabt. Soll keine Anleitung zum Handeln sein. Aber die Mädels kriegen irgendwann Depressionen, verlieren die Lust und werden zickig. Ich brauch das nicht mehr. Sie will, oder eben nicht. Wenn nicht, dann weg. Ich ficke die nicht mehr süchtig, die sollen mir was bieten, denn ich bin die 10.

    Gilt aber nur für mich!

    • Eins verstehe ich nicht.
      Du bist der Mann und Deine Geilheit sollte ihre Geilheit werden. Soll heißen : Ein Blick von Dir, ein Griff an ihren Arsch und ihr ins Ohr geflüstert “ Ich will dich sofort.“
      Dann hätte doch alles in der Behindertentoilette klappen können.
      Mal ist der eine geiler als der andere, mal umgekehrt. Sehe ich ein. Aber nach so langer Zeit ? BEIDE !!!
      In jedem Fall, sollte man dem anderen sagen oder zeigen, das man ihn jetzt ganz dringend ficken möchte.
      Wer dann trotzdem nein sagt, wird ( hoffentlich) handfeste Gründe ( Vollgips von Nase bis Knie 😀 ) haben. Denn normalerweise, so denke ich, springt der andere sofort auf den Zug auf.
      Also nach 3 Wochen wäre ich so ausgelaugt, ich würde nicht aufspringen. Ich würde zerren. In die Toilette , in´s Auto und dann hinter die Finca Tür. 😉

Kommentar verfassen