So lässt man sich einfach nicht gehen

Nachdem sich mein Mädchen und ich Ende Juni eine Auszeit genommen hatten, kümmerte ich mich wieder mehr um mich. Ich war ja am Ende wie Rocky am Anfang von Rocky III. Ach, eigentlich wie am Anfang von Rocky I bis VI. Ich hatte das Auge des Tigers verloren. Ließ mich gehen, redete mir meinen Big Lebowski-Look lässig.
Und vielleicht war er das sogar, aber Eines war er auf sicher nicht: sexy!

Kurzer Einschub: Dir gefällt dieser Beitrag? Das freut uns. Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Das freut uns fast noch mehr. Wie? Ganz einfach: Bestell Dir eines unserer Bücher!
Klick aufs Cover, um mehr zu erfahren.

Sex, der süchtig macht – Band I: Wie Du länger durchhältst und öfter kannst

Sex. Für wahre Männer.

Sex für Frauen mit Soul

„Baby, das war’s!“

Während sich mein Mädchen hegte und pflegte, rasierte ich mir noch nicht mal mehr die Scham. Wohlwissend, dass mein Mädchen es blank mag. Ich bekam sogar ein Bäuchlein, weil ich nach dem Rauchen von berauschenden Substanzen immer so hungrig war, dass ich eine halbe Torte von Coppenrath & Wiese allein auffraß. Und neue Klamotten kaufte ich mir so gut wie nie.

Und heute? Bin ich zurück im Spiel! Die Sonne verwandelte meine kalkweiße Hautfarbe in einen Bronzeton; meine Muskeln erinnern sich dank täglichen Trainings daran, dass sie mal größer waren, ja, nicht nur das, ich bekam meinen Rücken gerade, Brust raus usw., mein schlurfiger Gang verwandelte sich in einen aufrechten; meine Scham sieht wieder aus, wie die eines Neunjährigen und ein paar schicke Teile habe ich mir auch gekauft.
Ergebnis: Endlich schauen mich die Frauen auf der Straße wieder mistig an, viel wichtiger aber: Als ich mein Mädchen das erste Mal wieder sah, sagte es: „Oh, du siehst aber gut aus!“
Bin nicht ganz sicher, aber ich glaube, das hat sie vorher noch nie gesagt.

Im Nachhinein muss ich gestehen: Mich so gehen zu lassen war eine ungeheuerliche Respektlosigkeit meinem Mädchen gegenüber. Aber auch mir gegenüber. Egal, kommt nicht mehr vor. Denn: Mich endlich wieder attraktiv zu fühlen, tut mir gut.
Aber Eines sollte jedem klar sein: Die Flip-Flops werden auch weiterhin beinahe ganzjährig an meinen Füßen bleiben und zwar bis der HSV wieder Deutscher Meister wird. Und dann, weil er Deutscher Meister wurde.

Stopp! Warte kurz! Klick noch nicht weiter – die nächsten zehn Zeilen werden Dein Leben verändern!

  • Du bist ein wahrer Mann und möchtest ein Sex-Gott werden? Gute Entscheidung! Wenn Du wissen willst, wie Du jede Frau süchtig fickst, trage Dich hier ein.  

    Du bist eine richtige Frau und möchtest für Männer der Fick ihres Lebens werden? Braves Mädchen! Wenn Du wissen willst, wie Du jeden Mann süchtig fickst, trage Dich hier ein.

  • Dir gefällt meine Arbeit? Schön! Dann werde Fan meiner Facebook-Seite. Dort erlebst Du mich täglich ungefiltert und hautnah.

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Digg thisShare on Reddit0Email this to someonePrint this page
Tags from the story

113 Comments

  • Sich selbst wohl fühlen in seiner Haut. Das ist das wichtigste.
    Das hast Du ja nun wieder geschafft.
    Dein Mädchen liebt Dich mit Bauch und auch ohne. Davon hängt Liebe nicht ab.
    Aber Du möchtest ihr gefallen, das ist in Ordnung, solange Du Dich nicht verbiegst und gut dabei fühlst.
    Kleine Kompromisse sind immer drin. 😉

  • Es ist schon echt lustig zu lesen, was für ein geistigen Dünnschiss du Tag für Tag so von dir gibst.
    Dein Mädchen…..Die kann einem nur leid tun.
    Aber ich breche hier lieber ab.

    Du bist ein mediengeiler Vollidiot der sich von seiner Fangemeinde feiern lässt, ohne Rücksicht auf Verluste.
    Menschen wie du wieder mich so an.

    Ach und vergiss jetzt bloß nicht mir Feminismus, Hässlichkeit usw vorzuwerfen. Anders kannst du dein armseligen Blog ja nicht rechtfertigen.

    Oh ja, dein Mädchen und deine Familie sind sicher super stolz auf dich

    • Hallo Penny,

      okay, du siehst gut aus, bist keine Feministin und hast Probleme mit der Rechtschreibung, willst du poppen? Wenn du ne 11 bist, kost es nix.

      • http://www.bloomberg.com/news/articles/2015-08-27/heard-of-china-s-fake-rolexes-now-there-s-a-fake-goldman-sachs

        Warum hat sich Goldman Sachs NY nicht selbst an die chinesischen Behörden gewandt, sondern:

        „Shenzhen’s Goldman Sachs came to light through a letter sent by a U.S. casino workers union [Gewerkschaft] to Chinese officials. The International Union of Operating Engineers said it sent a letter to Wang Qishan, head of the Chinese Communist Party’s Central Commission for Discipline Inspection, which is spearheading the biggest anti-corruption crackdown in decades.“

        Wie kam die „U.S. casino workers union“ denn überhaupt mit dieser Bank in Kontakt und aus welchem Grund? Weil Kasinos selbst als Geldwäscheinstitutionen bekannt sind?

        Eine Gewerkschaft der VSA wendet sich also hilfesuchend schriftlich an ein hohes Tier der einzigen Partei Chinas, also die Kommunistische, und das ist ja auch gleichzeitig die chinesische Regierung.

        Trotzdem kein Warnhinweis auf der Netztseite von Goldman Sachs. Seltsam. Ich mein, dass ist ja nicht gerade die Sparkasse Wetzlar. 😀

      • So, dann machen wir mal hier weiter. Mir ist der Seitenaufbau einfach zu lahmarschig, wenn da schon hunderte Kommentare stehen.

        https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2015/oesterreich-wird-zu-einem-riesigen-fluechtlingslager/

        Lieber Herr Generalsekretär Vilimsky,

        vergessen sie Frau Merkel, vergessen sie Herrn Faymann. Das Gebot der Stunde lautet dicht machen, raus aus der EU. Den mittlerweile handlungsunfähigen Regierungen der Bundesrepublik Deutschland und Österreich als Mitverursacher der Krise ist ab sofort keine Folge mehr zu leisten. Dagegen sind alle Massnahmen und Personen zu fördern und zu unterstützen die dazu beitragen, der Lage wieder Herr zu werden. Krisenstäbe sind zu bilden und dienen solange als Ersatzregierung, bis die Situation endgültig geklärt, die Notlage wieder unter Kontrolle ist und festgestellt wurde, wer dafür Verantwortlich ist, dass es überhaupt so weit kommen konnte. Die festgestellten verantwortlichen Person sind dann in Gewahrsam zu nehmen und kommen bis zu ihrer Gerichtsverhandlung in Untersuchungshaft. Aufgrund der Fluchtgefahr gilt das auch für alle Abgeordnete sowohl der Bundesrepublik Deutschland wie auch Österreich. Ihre Immunität ist hiermit ab sofort wegen dringendem Verdacht einer Verschwörung oder Beteiligung an einer Verschwörung gegen die Völker Europas und der Überschreitung zahlloser Gesetze und Grundrechte, um dieser Verschwörung Vorschub zu leisten, aufgehoben.

        Des weiteren ist dafür Sorge zu tragen, dass jedwede Form der Akten- oder Datenträgervernichtung unterbunden wird. Jede Person die das beabsichtigt, versucht oder bereits betreibt ist auch ab sofort in polizeiliches Gewahrsam zu nehmen und kommt bis auf weiteres in Untersuchungshaft.

        Dies ist keine kommunistische Revolution sondern ein Volksputsch gegen mehrere Regierungsapparate einschließlich dem der EU mit der Absicht, korrupte Personen die wahrscheinlich von ausländischen Institutionen, Unternehmen wie auch Regierungen unterstützt und instruiert werden zu entfernen. Es kann sich dabei um sowohl politisch links- wie auch rechtsgerichtet Personen handeln, dabei ist kein Unterschied zu machen.

        Die Krise selbst beweist, das und warum die EU gescheitert ist, scheitern musste. Ab sofort gilt wieder nationale Interessen vor supranationalen Interessen, Sicherung der Nationalgrenzen und Einleitung von Massnahmen, die unkontrollierte Zuwanderung sogar rückgängig zu machen in allen Fällen, in denen es möglich ist. Alle anderen Personen sind zu internieren und so lange sicher in den Lagern zu halten, bis sie auf unsere Kultur losgelassen und im hoffentlich besten Fall integriert werden können.

        Mit freundlichen Grüssen,

        Ein Mitglied der Notfallregierung Westdeutschland Mitte

        Und darum, liebe deutsche Kinder, ist auch der §130 so wichtig. Damit in Deutschland auch niemand Volksverhetzung betreiben kann. Wir wollen doch nicht das irgendjemand das Volk gegen unsere liebe Regierung hetzt, egal auch was für einen Scheiss die baut.

          • Wird auch so schon eine schwere Aufgabe, rein auch technisch, auch ohne die ganzen Schlafmützen und vor allem auch inneren Feinde, die andere Pläne mit Europa haben. Dieser Ministerpräsident und Politiker stellt sich aber zumindest 100% auch hinter die Mitbürger seines Landes, die jetzt eine echt harte Herausforderung meistern müssen. Im Gegensatz zu den Geldsäcken hier bei uns im Bundestag, und zwar von Links bis Rechts, einschliesslich der Grünen Pfeffersäcke, von denen jeder 110.000 Euro im Jahr nur für ihr dummes oder totalitäres Gelaber und eben Scheisse bauen bekommen.

            Das Leben ist nun mal kein Ponyhof, und die Welt schon gar nicht.

        • Ja, Chaos war ja das Wort, was man am Anfang so ein klein wenig zugab, auf uns zukommen könnte.
          Aber dagegen standen unser altruistischer , Schuldgetriebener Tatendrang, Helfersyndrom eines angeblich großen Teils unserer Bevölkerung. (Die meisten, die ich kenne sahen das von Anfang an auch kritisch)
          Dieser “ Wir schaffen das“ Blödsinn. Mit diesem „Bob der Baumeister“- Spruch kann man doch keine vernünftige Politik machen. Wo die Menschen doch sehen, das wir eigene Probleme haben.

          Eine Freundin sagte heute zu mir.
          Lehrermangel, Schulstundenausfall …Fachkräftemangel logische Folge.
          Um nur eines zu nennen. Denn wo kommen sie denn her, die Menschen, ohne Fachkenntnisse? Aus unseren eigenen Reihen.
          Die Politik hat in meinem Bundesland Bildungstechnisch schon vor ein paar Jahren die Weichen falsch gestellt.
          Und dann wundern das der Zug ,auf einer eingleisigen Strecke ,an die Wand fährt.

          • Was lese ich hier? Erst im Oktober wollen sie sich weiter über die Frage der Verteilung der Flüchtlinge unterhalten? ?
            Und in der Zwischenzeit? Urlaub oder was?
            Kein schöner Gedanke vorm Einschlafen. Eher zum kotzen.
            Hier weiss man wirklich nicht, wem man zuerst in den Arsch ( Verzeihung) treten sollte.

        • Hier dagegen ein Wolf im Öko-Schafspelz. Das Milchgesicht darf einen nicht täuschen. Genauso ein notorischer Antidemokrat und Despot wie unser Mark Zuckerberg Freund Herr Justizminister Heiko Maas. Doch wer traut sich schon in Deutschland etwas gegen Opportunisten zu sagen, die in Vater Abrahams Gunst stehen, oder stehen wollen. Das kann von mir aus glauben wer möchte, dass ein Mark Zuckerberg sich etwas von einem deutschen Minister vorschreiben lässt, doch mich verarscht ihr damit nicht.

          http://www.contra-magazin.com/2015/09/gesinnungsterror-ueberwachungsstaat-gruene-fordern-eu-facebook-polizei/

          • 😀 na echt, mich aber auch nicht.

            Obwohl wir Frauen ja wirklich völlig andere Wesen sind, dachte ich gerade beim Einschlaf-Schmuse-Ritual meiner Kinder.
            Erst die total verschmuste Tochter, die mich mit ihren Lippen und Küssen fast auffraß.
            Dann der Sohn, der mir von den Erfindungen, die seine Firma mal machen wird, erzählte.
            😀

          • Für alle die nicht sehen und verstehen, wie man Diktaturen, orwellsche Strukturen aufbaut:

            http://www.bild.de/politik/inland/heiko-maas/so-will-facebook-hetze-gegen-fluechtlinge-stoppen-42570716.bild.html

            Gesinnungspolizei, jetzt ganz neu, auch bei „Farcebook“ (Facebook). Erst sich nützlich machen, dann von sich abhängig und als letztes das Monopol auf die „Droge“, auf das begehrte Produkt haben. Immer die gleiche Methode. The jewisch way. Ob Opium in China, Rothschild in Europa, die FED in den VSA, IWF, Facebook, Google, Hollywood, die internationalen Nachrichtenagenturen, der transatlantische Sklavenhandel, Apple, BlackRock, die Liste scheint schier endlos zu sein in der Welt der Innovationen und Machtkonzentration. Geld und Meinungsbeeinflussung, Regierungen sind auch käuflich.

            Auch der CEO von Facebook Sheryl Sandberg ist natürlich was? Irre, oder? Egal wo ich gucke, egal was ich gucke. Trefferwahrscheinlichkeit 1:2. Im Topmanagement. Bei den Herrn der Welt. Da kann es schon mal Ärger geben, wenn man Deutschland den Krieg erklärt. Nach der Haager Landkriegsordnung, oder war es die erste Genfer Konvention, darf man (durfte man damals) solche Leute dann auch internieren (oder sogar des Landes verweisen?).

          • Denn eben gerade habe ich auch folgendes endlich überprüft, ich hatte es die ganze Zeit schon im Hinterkopf, doch bisher dem noch nicht so viel Bedeutung zugemessen.

            Wann war das mit den Nürnberger Rassengesetzen? Im Herbst am Abend des 15. Septembers 1935 wurde das vom Reichstag abgesegnet. Also Morgen vor 80 Jahren.

            Ärger aber und die erste Kriegserklärung gegenüber Deutschland überhaupt gab es schon im Frühjahr 1933, also bereits 2,5 Jahre früher. Und zwar gekoppelt mit dem Versuch einer wirtschaftlichen Erpressung durch die zur Einigkeit aufgerufene jüdische Gemeinschaft der Welt, das Ganze angezettelt von den Zionisten, wie man heute weiß:

            https://www.youtube.com/watch?v=Dn4f4smTxhI

            Was haben die noch so alles angezettelt, in die Wege geleitet, fragt man sich da, denn sie wollten ja unbedingt nach Palästina, ihren Traum dort vom eigenen Juden-Staat im „Gelobten Land“ verwirklichen (obwohl es vorher auch schon andere „Gelobte Länder“ gab, auch schon vor Herzl, Surinam zum Beispiel, oder die VSA, auch da wurde bereits die Parole ausgegeben)

            Na ja, vielleicht war das den Zionisten also gar nicht so unrecht, das Hitler sie nicht mochte, denn bereits im Sommer 1933 gab es daraufhin das Ha’avara-Abkommen:

            „Ha’avara (hebräisch ‏העברה‎ ‚Transfer‘) bzw. Palästina-Transfer, auch Hoofien-Abkommen nach Sigmund Hoofien, dem damaligen Direktor der Anglo-Palestine Bank, war der Name einer Vereinbarung, geschlossen am 25. August 1933 nach dreimonatigen Verhandlungen zwischen der Jewish Agency, der Zionistischen Vereinigung für Deutschland und dem deutschen Reichsministerium für Wirtschaft, um die Emigration zahlungskräftiger deutscher Juden nach Palästina zu erleichtern und gleichzeitig den deutschen Export zu fördern, insbesondere den damals befürchteten internationalen Handelsboykott zu durchbrechen.“ Wikipedia, Ha’avara-Abkommen

            War Hitler also jetzt plötzlich zum Wohltäter der Juden mutiert, oder ist den Zionisten lediglich ihr Erpressungsversuch gelungen? Was war da also wirklich los, möchte man sich fragen, wenn man auch die ganzen wirtschaftlichen und politischen Intrigen der heutigen Zeit betrachtet, bis hin zur Kriegsführung mit Migranten. Syrien ist immerhin das Land neben heute Israel, und das Israel immer weiter expandiert, expandieren möchte ist auch bekannt. Na, dann ist ja wohl klar, warum ausgerechnet „Deutschland“ da jetzt so gerne helfen möchte, sich gerade hier so viele so unglaublich engagieren.

          • Seltsam. Ich habe mich noch nie für Gutmenschen oder Menschen geschämt, die weniger wissen als ich, weniger klug sind als ich oder mal oder immer wieder etwas falsch machen. Mit denen habe ich höchstens Mitleid, jedoch im Sinn von Mitgefühl.

            Überhaupt ist mir Fremdschämen fremd, und wenn würde ich es für mich behalten, dezent darüber hinwegsehen, so tun, als hätte ich es nicht bemerkt. Ich mach‘ mich doch nicht lustig über Leute, die es nicht besser wissen, können. Die kläre ich doch lieber auf.

            Für geistig oder körperlich Behinderte schämt man sich doch auch nicht fremd, oder für Kinder. Das ist doch auch ein recht infantiles, unreifes Verhalten, wenn man das macht.

            „Ein weiterer Grund für Fremdscham ist die eigene Bewertung der Situation. Da geht es also um die Frage, gegen welche soziale Norm die Person gerade in den eigenen Augen verstößt. Welcher eigene Wert also von der Person verletzt wird.“

            Ich denke, dass für Carolin Kebekus das gerade ihr Hauptproblem ist, auch wenn es mich erstaunt. Sie macht sich doch selbst gern‘ über andere lustig, verletzt damit doch auch ununterbrochen die Gefühle anderer Menschen. Klingt für mich nach Schatten.

            Das wäre beinahe so, wie wenn Charlie Hebdo sich über einen Karikaturisten aufregt, der sie auf die Schippe genommen hat. Das ist doch irgendwie lächerlich. Idiotisch.

            • Ich auch nicht. Bei mir schwingt da auch immer ein großes Mitgefühl mit. Vor allem für die, über die man sich lustig macht.
              Ich kann mich noch genau an einen Jungen erinnern, er war eine Klassenstufe über mir. Ich war 8 und nun ging es in eine größere Schule. Wie verstört ich war, als ich bemerkte das er gehänselt und ausgestoßen wurde, aus seinem Klassenverband.
              So etwas hatte ich noch nie erlebt.
              Ich hätte ihm gern gezeigt, das ich dieses Verhalten Scheiße fand. Ihm gern beigestanden, aber ich hab mich ja damals noch nicht an große Jungs herangetraut. Das kam erst später. 😀

              Ja , kann ich mit Bestimmtheit sagen, geschämt hab ich mich nie, für dumme Leute.
              Auch nicht für gemeine.
              Das macht man wohl nur, wenn man selbst die gleichen Gedanken denkt.
              Weil ja diese Emotionen, die einen stören, auch im eigenen Schatten sind. Einen selbst betreffen. Dann ist man betroffen.
              Und dann schämt man sich für die anderen und für sich selbst.

              • In etwa so blöd wie die hier:

                „Ich muss ganz ehrlich sagen: Wenn wir jetzt anfangen, uns noch entschuldigen zu müssen dafür, dass wir in Notsituationen ein freundliches Gesicht zeigen, dann ist das nicht mein Land.“

                Angela Merkel am 15.09.2015

                1. „Ich muss ganz ehrlich sagen: … “

                Eine Redewendung, die sonst immer unehrliche, falsche Menschen benutzen.

                2. “ …, dann ist das nicht mein Land.“

                Bingo, Angela. Das ist unser Land. Und jetzt Rücktritt, Pfarrerstochter. Und nimm am besten gleich den Gabriel, den Maas, Albrecht, Schäuble, Gauck mit, und all die anderen Scheindemokraten. Wir haben auf Falschspieler und Unterdrücker wie euch echt keinen Bock mehr, die uns als Pack und Rassisten beschimpfen, nur um ihr Imperium der Ausbeutung, des Lüge und des Betrugs weiter aufrecht zu erhalten.

                • 😀 ja.

                  Ich benutze das allerdings auch schon mal und zwar wenn ich dabei etwas Persönliches zugebe, von mit preis gebe. Das heißt nicht, daß ich ansonsten unehrlich bin sonder einfach:“…um bei der Wahrheit zu bleiben, ich wußte das und das auch nicht…“ , zum Beispiel. Unwissenheit zugeben, Dummheit vielleicht oder sonst einen nicht schmeichelhaften Aspekt.

                  • Versuche es dir abzugewöhnen, beobachte es und denk mal darüber nach, woher es kommt und zu was es dich gemacht hat, dass nicht einfach du selbst sein, frei reden, frei fühlen, frei sein, sein dürfen.

                    Das haben aber auch die Deutschen im kollektiv, halt bei bestimmten Themen.

                    Und jetzt raus mit der Sprache, gestehe alles! :) 😉

                  • Ja, ist eine Grundsatzfrage. Gehört alles allen, und kann jeder überall (und mit wem er will) alles machen, machen was er will und wie es ihm beliebt, oder nicht?

                    Isch fick deine Frau, isch fick deine Kind, isch fick deine Hund und isch fick disch?

                    Oder: Fick dich! Hier, friss Blei, du Fotze!

                    Hochphilosophische Fragen sind das. Für Theoretiker und Menschenversuchsleiter.

                    • Tja, Leute, ohne Humor wird das eh alles nichts. Doch selbst Humor ist ja in den unterschiedlichen Kulturen unterschiedlich. Ja, sogar bei den unterschiedlichen Bildungsschichten. Ich verstehe in Lateinamerika Witze, die kaum ein deutscher Entwicklungshelfer versteht, selbst wenn er ein paar Jahre Spanisch an einer Schule hatte. Das hat mit Metasprache zu tun, die wir ständig verwenden, ohne uns darüber bewusst zu sein. Die aber ist in allen Kulturräumen unterschiedlich.

                      Sprache ist eben der Schlüssel zu Verständnis. Ohne eine gemeinsame Sprache gibt es kein sich verstehen. Und damit ist auch klar, warum der Turmbau zu Babel, also auch die EU, nicht funktionieren kann. Zumindest nicht für die Völker. Denn streiten sich zwei, dann freut sich der Dritte, die Elite, die Herrschaftsklasse. Darum ja auch der Quatsch mit Links („Antifa“) und Rechts („Nazis“). Solange sich ein, das Volk nicht einig ist, kann es beherrscht, unterdrückt, ausgebeutet werden.

                      Und jetzt, Musik:

                    • Absolut. Fällt mir ja schon beim Wirz des Engländers auf.
                      Und darum lasse ich auch nie wieder beim Aldi einen dunkelhäutigen Flüchtling vor, auch wenn er nur ein Päckchen irgendwas in der Hand hält und ich den Wocheneinkauf.
                      Sonst will er am Ende viel mehr als ich, weil er meine freundliche Geste als Einladung verstand.
                      Ja das ist mir seit dem Tage auch sehr bewußt.
                      Schon Scheisse , wenn man plötzlich sein alltägliches Handeln überprüfen muss.
                      Ich finde es zum Kotzen, das ich mich in meinem Heimatland umstellen soll.
                      Ich beachte in einem fremden Land doch auch die vorherrschenden Regeln.
                      Nicht zu viel nackte Haut. Die Fußsohlen nicht zum Mönch usw . Warum dürfen unsere Ordnungsorgane dann nicht bei uns für Ordnung sorgen?

                  • Was manche für festgefahrene Meinung halten ist für andere Altbewährtes.

                    Die Mode-rnen bringen darum auch gerne so Sprüche wie: Ach ja, die ewig Gestrigen, am besten in bemitleidenden Ton.

                    • Traditionen müssen nicht immer nur Eingestaubtes bedeuten.
                      Sie beruhen ja auch auf Erfahrungswerte und Bewährtes.
                      Leute die jede Mode mitmachen wissen nur nicht, was sie selbst wollen. Weil ihnen dann evtl, wenn die neue Mode etwas neueres, anderes diktiert, ihre anderen Sachen nicht mehr schön finden.
                      Und das Neue nur vermeintlich, das bessere des Guten ist.

            • Deutsche Frauen. Die meisten – Gefangen zwischen Femininität und Feminismus.

              Sie sind darum weder das Eine, noch das Andere.

              Geht deutschen Männern aber auch so. Weder wirklich maskulin, und auch nicht …

              Ja, was eigentlich? Maskulinismus? Islamismus? Pussys? Subs? Hündchen?

              Hahaha, ich dagegen finde es es sogar schade, dass bei Wikipedia über die eingetragenen „wichtigen“ Persönlichkeiten nicht mehr über ihre Mütter steht.

              Allein deswegen bin auch ich – ein Wunder. The man who never lived.

              Es ist Deutschlands gestörtes Verhältnis zu seinen Vorfahren und zu seiner Vergangenheit, das all diese Probleme verursacht, mit denen wir uns derzeit und auch schon in den vorhergehenden Jahrzehnten rumschlagen müssen, und die jetzt einen neuen Kulminationspunkt erreicht haben. Ihr könnt euch jetzt wieder gegen euch, oder diesmal für euch entscheiden, doch ich habe bereits meine Entscheidung getroffen. Niemand verbietet nämlich all den „Gutmenschen“, die lieber anderen als sich selbst etwas „gutes“ antun wollen, ihr gesamtes Vermögen und ihren Lohn bis auf 800 Euro Selbstvorbehalt an die Armeen der Armen der Welt zu spenden. Mir dagegen wäre es lieber, Minimum 1500 Euro im Monat zur Verfügung zu haben oder auch noch mehr, um die Heilung der Deutschen weiter und schneller voranzutreiben.

              Viele von denen die Menschen wie mich bekämpfen wollen daher etwas ganz anderes, und dagegen wehr‘ ich mich. Heil Deutschland ist darum das Gebot der Stunde. Ihr könnt die Welt nicht heilen, wenn ihr nicht auch selbst heil seid.

              Dann seid ihr kaputt, und alles Unheil in der Welt kommt von kaputten Menschen.

              Oder blinden.

            • http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlingskrise-die-rueckkehr-des-deutschen-chauvinismus-kolumne-a-1052947.html

              Nein Jan, nicht DIE Rückkehr des deutschen Chauvinismus. Das sind ganz spezielle Leute, die diesen „Chauvinismus“ verbreiten, der eigentlich ein Totalitarismus, ein Absolutismus ist, und die meisten von denen sind keine Vertreter der „Neuen Rechten“, von PEGIDA oder der AfD. Ich habe sehr genau die letzten Wochen beobachtet, wer was gesagt und gefordert hat, welche Medien was für Propaganda verbreitet und betrieben haben.

              Jeder der will kann auf diversen Blogs der „Neuen Rechten“ (der Stempel, den die Linken und Ahnungslosen ihnen aufdrücken wollen), ich nenne sie die Neue Mitte, Wort für Wort selbst nachlesen, wovor wir von Anfang an gewarnt haben. Dort wirst du kaum jemand finden, der anderen Nationen für ihr Verhalten Vorwürfe gemacht hat.

              Es muss eben ein anderes Europa wieder her, dass dürfte jetzt auch der letzte Europäer erkannt haben, eines, dass eh schon 50 Jahre lang funktioniert hat. Die Zeiten des Imperialismus sind vorbei, auch wenn mir da noch China und die VSA etwas Sorgen machen, ob die das auch schon begriffen haben.

              Deutschland wird immer das stärkste Land in Europa sein. Das ist ein Fakt, eine Tatsache, die man akzeptieren und damit umgehen lernen muss, egal ob das den VSA oder anderen europäischen Nationen passt. Wenn mit dieser Vorstellung einige noch ein Problem haben, dann ist das nicht Meines, und ich werde es auch nicht mehr zu meinem machen lassen, und schon gar nicht durch billige und hinterfotzige Tricks mit dem Säen von Zweifeln an diesem Volk. Die Deutschen sind genauso feine Leute wie alle anderen auch, und können genauso auch zu Hurensöhnen werden, wenn man sie zu ficken oder verarschen versucht. Gut so. Genau so soll es sein.

              Oder einfacher ausgedrückt:

              Wer nach Deutschland rein will, der hat sich gefälligst in Zukunft die Schuhe an der Haustür abzuputzen. Wem das nicht passt, der soll nach Afrika gehen (oder kann gleich dort bleiben) und kann dort auf den Boden rotzen, oder bei sich privat zu Hause.

              Es ist eine Sache von Kultur, von wenigsten ein bisschen Kultiviertheit, von wenigstens etwas Bildung, verständliche Sprachkenntnisse, und hat mit Rasse oder Hautfarbe rein gar nichts zu tun. Wem das trotzdem nicht gefällt, die Welt ist voller Plätze, die anders sind und deutsche fast überall immer herzlich willkommen. Trotz 1. und 2. Weltkrieg, trotz Holocaust. Das will doch schon was heissen und auch, dass trotzdem so viele hier her kommen wollen. Dabei ginge auch alles viel einfacher. Wir kommen zu euch. Aber eben jetzt wie die Chinesen. Eine Hand wäscht die Andere, nix mehr betteln, oder der Weisse Mann schuldet uns was. Der Weisse Mann schuldet euch einen Scheiss. Zumindest der durchschnittliche, christliche, deutsche Weisse Mann hat mit euerer Miesere extrem wenig zu tun, und wird darum auch nicht mehr für euch zahlen.

            • Und so sieht dagegen die Wahrheit aus. Im folgenden Film kann man mal erkennen, dass selbst die Chefin der Grünen in Österreich Eva Glawischnig in einer Sendung des ORF entweder absichtlich lügt, oder eine vollkommen verzerrte Wahrnehmung der Realität hat. Solche Leute könnt ihr doch nicht über euer Leben und das euerer Kinder entscheiden lassen, die gehört doch aus dem Parlament geschmissen:

              • Ach ,er schützt sein eigenes Kind, in dem er Mutter und Baby auf die Schienen wirft? Sich oben drauf.
                Ich hab nur noch auf das Baby geschaut. Zum Glück hält die Mutter es gut fest.
                Sie lügt, was soll das? Was soll man dazu sagen?

            • Hier gleich zwei mal die „Kopf ab Geste“ von irgendwelchen Spackos, die die Merkel und die Linken nach Deutschland holen wollen. Wer ist hier also tatsächlich verrückt, Pro-Asyl oder Pro-Deutschland? Die „Nazis“, oder die Gutmenschen? Hahaha, und in Deutschland darf man nicht einmal richtige Waffen zu Selbstverteidigung besitzen, so wie in anderen Ländern. Kastriertes Volk.

                • Ja, bei uns, wer mit Kameras etwas zu tun hat (doch auch hier halten sich die meisten Menschen eher die Hand vor das Gesicht), aber eben nicht im arabischen, muslimischen Kulturraum. Auch in diesem Film kommt die Geste glaube ich zwei mal vor. Ich halte das kaum für einen Zufall, Bianca.

                  • Gehen ein katholischer und ein evangelischer Pfarrer gemeinsam spazieren, es ist ziemlich heiß. Als sie an einen etwas vom Dorf abgelegenen See kommen beschließen sie sich eine Abkühlung zu verschaffen. Sie entledigen sich rasch ihrer gesammten Kleidung und stürzen sich übermütig ins kühle Nass. Als sie eine Weile umhergeschwommen waren stiegen sie wieder ans Ufer wobei es ihnen entgangen war, daß eine ortsansässige Familie des unmittelbaren Weges spazierte. In Ermangelung eines Verstecks hielt sich nun der katholische Pfarrer reflexartig beide Hände vor sein Gemächt wobei sich der evangelische Geistliche mit den Hände das Gesicht zuhielt bis die Familie vorbei gegangen war. Da fragte der katholische Pfarrer warum der andere denn nicht, um Gottes Willen, sein Geschlecht bedeckt hätte. Darauf antwortete der evangelische:“Mich erkennt meine Gemeinde am Gesicht.“

                  • Ich mache diese Geste auch wenn sich jemand anschickt mich zu filmen oder mich in eine Gesprächsgruppe hineinziehen will und ich kein Bock auf das Thema oder die Leute habe.

                    • …und wenn sich grade jemand anschickt sich vor jemandem um Kopf und Kragen zu reden, eine versteckte Geste als erste Hilfe so zu sagen :)

                    • Ich gehe von meinen Gefühlen aus, habe so eine Geste noch nie gemacht. Wenn ich jemanden als Hilfe, das er sich gerade um Kopf und Kragen redet zB , würde ich ihm in die Augen schauen, meine Augen etwas aufreißenund, so das möglichst nur ER es sieht, er versteht, das meine Geste an ihn gerichtet ist und leicht mit dem Kopf schütteln.

                      Ich wurde auch schon ohne meine Erlaubnis gefilmt.
                      Einmal einen ganzen Abend, immer wieder. Da ich aber Eintritt bezahlt hatte , konnte ich mich nur immerwieder wegdrehen, weggehen. Die Lokalität verlassen wollten ich und meine Freunde nicht.
                      Ein anderes Mal hab ich dem Fotografen und dem Chef meines Fitneßstudios gesagt, das ich nicht in eine Zeitung, auch nicht ins Fernsehen möchte. Die Frau neben mir sah das genauso. Leider erschienen wir beide dann dennoch in der Zeitung.

                      Eine Geste des cut-offs wäre mir in beiden Fällen nicht in den Sinn gekommen. Hat wohl etwas mit dem Aggressivitätspotential des einzelnen zu tun.

                      Diese Leute arbeiten nicht beim Film. Und ihr Aggressivitätspotential dürfte klar sein.
                      Wenn diese Geste langsam ausgeführt wird, bekomme ich Angst.
                      Auch ! weil ich sie im Kontext sehe.

                  • Also ich habe die Geste noch nie benutzt. Aber ich bin auch kein Geheimagent, kein secret agent mehr, der anderen heimlich Gesten während eines Gesprächs übermittelt. Beobachtet habe ich das was du meinst aber auch schon hier und da.

                    Vielleicht früher, als man noch so seine kleinen Geheimnisse hatte, doch da eher mit dem Zeigefinger kurz senkrecht über die Lippen, wenn es der Dritte nicht sieht.

                    • Mit dem Zeigefinger senkrecht über die Lippen ist ein völlig anderes Zeichen, es ist ein Zeichen ein Geheimnis bewahren zu sollen oder einfach leise zu sein. Es verbietet einem den Mund. Es warnt in keinster Weise vor der Schwere der Konsequenzen, die ein Weiterführen mit sich brächte, das einem frei steht. Ein Kameraführer kann übrigens auch schweigsam filmen… :)
                      Aber egal.
                      Natürlich ist die Finger-über-den-Hals-Geste eine, die auch wörtlich zu verstehen angewendet wird dafür brauchst Du keine Beispiele anzuführen.

            • Hier noch ein aktueller Film von der ungarischen Grenze, wo jetzt schon der Bär tobt und die angeblich doch ach so friedlichen und traumarisierten Migranten ihre wahren Ansichten, Absichten und Vorstellungen demonstrieren und ihr doch etwas anderes Verständnis von Recht, Kultur und Ordnung. Genau so sind auch die Neuen Mitbürger, die jetzt schon bei uns und zu 90% Männer sind. Hast du ganz toll gemacht, Mutti. Papa ist stolz auf dich, und Helmut auch. Hoffentlich sieht der Hurensohn die Bilder noch im Fernsehen, bevor er stirbt, und vor ihm auch hoffentlich die EU.

              • Ja, hab ich auch gerade im Radio gehört.
                Es werden wieder mehr. Zum Kosovo möchte man auch einen Zaun bauen. Wie Du auch geschrieben hast, Andreas, ein Zaun ist für sie kein Halt, nur ein Hindernis.
                Mir kommt da in den Sinn, was Du mal über die Gemüter der anderen Länder erzählt hast.
                Das trifft den Nagel auch hier auf den Kopf.
                Das Gewaltpotential was man sich hier ins Land holt, bekommen ja auch einige bereits zu spüren.
                Werden junge Mädchen vergewaltigt, weil hatten ja kein Kopftuch um, sind also Freiwild, oder haben vielleicht gelächelt. Werden Einheimische in Straßenbahnen angerempelt. Wird einem ohne den bei uns zu respektierenden Abstand , auf die Pelle gerückt.
                Dies sind kleine und große Sequenzen, die mir zeigen, das diese Menschen eine andere Kultur haben, unsere nicht akzeptieren, nicht bereit sind sich anzupassen sondern sich eher wie ein Aggressor aufführen.

                • In einer Gesellschaft mit starker Arbeitsteilung sind manche Menschen für die Sicherheit der ganzen Gruppe verantwortlich. Fällt diese Sicherung immer mehr weg muss sich eben jeder wieder selbst um seine Sicherheit und um die seiner Familie kümmern. Das Militär ist traditionell für die Aussensicherung zuständig, die Polizei für die Aufrechterhaltung einer gewissen inneren Ordnung und dann ist da heute auch noch das Internet als Vertreter von beidem, innen und aussen.

                  Auch dabei hat Frau Merkel und die ganze Regierung nicht unserem Land, sondern nur deren Land gedient, was immer das in deren Vorstellung ist.

                  Denn der Aggressor ist im Gegensatz zu uns aufgrund einer anderen Entwicklung und Kulturalisierung es gewohnt, sich auf ganz natürliche Art und Weise anders zu Verhalten wie wir (Clanbildung, Sippenbildung, Bewaffnung). Denn je weniger Vater Staat, um so mehr zählt der Mann als üblicher Vertreter, Gewährleister von Sicherheit und Ordnung (Ausnahme Amazonen, die dafür aber im wahrsten Sinn des Wortes ein Teil ihrer Weiblichkeit opfern müssen).

                  Hoch(Über?)entwicklung gekoppelt mit Fehlentwicklung trifft auf Unterentwicklung. Das ist das, was wir gerade erleben. Zuviel Pussys in unserer Regierung und zuwenig Spartaner.

                  Deutschland aber ist Pussyland, im Gegensatz zu China, und wird darum gefickt.

                  http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_75437028/gefaehrlicher-zaun-gegen-fluechtlinge-deutsche-firma-wollte-keinen-nato-draht-an-ungarn-liefern.html

                  • Hahahahaha, Pussyland wird abgebrannt. All systems on go:

                    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2015/dumm-gelaufen/

                    Schadenfreude, stimmt. Weil mir diese ganzen gutgläubigen, weltfremden und naiven Arschlöcher hier in Deutschland auf den Sack gehen. Schon immer. Das sind Schlüsselerlebnisse, wenn du als Kind und Jugendlicher im Auto sitzt und Radio hörst auf dem Weg vom Flughafen zu Opa und Oma, ein paar Stunden vorher noch in Mexiko warst, wo du auch lebst. Dann hörst du Nachrichten und fragst dich: Haben die hier einen Dachschaden, oder was ist mit denen los.

                    Psychisch kastriertes Volk. Hält seine Schwäche auch noch für moralische Überlegenheit. Das haben sie euch wirklich clever beigebracht, die Ratten, die euch alle ficken.

                    • Wir bitten alle, die bestohlen worden sind um genaue Beschreibungen der geklauten Gegenstände damit wir alle Flüchtlinge vorbereitend mit eben solchen Habseeligkeiten ausrüsten können so hoffen wir, daß sie bei der nächsten Begegnung nicht wieder klauen wie die Raben.
                      Schönen Tach noch jewünscht.

                    • „Habseligkeiten = armseligen Besitz einer nahezu mittellosen Person.“

                      Ob die bestohlenen arm waren, weiß ich nicht. Könnte aber durchaus sein. Meine Freundin arbeitet in einer Secundarschule und einige leben von Harz 4 und sind tatsächlich sehr arm. Diese zu bestehlen, wäre natürlich noch verwerflicher als ein Kind, welches von allem genug besitzt.

                      Aber selbst das gehört sich nicht. Das Vertrauen, welches man den Flüchtlingen entgegen brachte, mit der Einladung , traten diese mit Füßen.
                      Bei dieser Sache geht es um`s Prinzip und es beschreibt genau das, was Andreas und ich hier die ganze Zeit sagen.
                      Andere Kultur, anderes Rechtsempfinden, anderes Aggressionspotential.
                      Welten prallen aufeinander.
                      Und sie sind nicht einzeln, sondern in sehr großen Gruppen. Da fällt es leichter, in ihrem Reaktionsschema zu bleiben, als sich auf die Gepflogenheiten des Gastlandes einzustellen.
                      Parallelkulturen gibt es ja leider schon in unserem Land.
                      Viele Ausländer rotzen (Tschuldigung) auf unsere Verfassung. Werden nicht daran gehindert, nicht in ihre Schranken verwiesen, wenn sie nach ihren „Richtlinien“ hier in unserem Land leben.
                      Wenn man sich in Kanada, wo man als neuer Staatsbürger einen Eid auf die Verfassung Kanadas leisten muß, nicht an bestimmte Auflagen hält (z.B. Sprache lernen) wird man zurück in sein Land geschickt.
                      Und das ist auch richtig und wichtig. Es ist ein Selbstbewußtsein zeigendes Signal, Symbol und wegen mir auch Erziehungsmethode, für all die die einwandern wollen, können und dürfen.
                      Und wer Vorstrafen hat, darf auch abgewiesen werden, als Schutz.
                      Ich möchte auch, das mich mein Land beschützt.
                      Aber wenn man sie nicht mal registriert, die in unser Land strömen…
                      Wie will man uns dann schützen.
                      Die Entscheidung der Kanzlerin darum absolut fahrlässig.
                      Oder muß man etwa von Vorsatz ausgehen??
                      Ich hoffe nur, das die Mehrheit das erkennt und dies entsprechend honoriert.
                      Denn selbst ihren Hut nehmen, wird sie nie.

                    • Na, ja, die Flüchtlinge sind arm und wenn man etwas in ihren Besitz gibt sind es ihre Habseeligkeiten quasi der armseelige Besitz einer beinahe mittellosen Person….
                      Ansonsten alles gut? Spaßfreie Zone hier, wa.
                      Dann mache ich halt was anderes, bis dann :)

            • 2% klingt nicht viel, sind aber bei 1 Million Migranten eine Armee von 20.000 Mann.

              Wer besorgt mir 20.000 Kalaschnikows mit jeweils 2.000 Schuss? Oder 20.000 Macheten und 20.000 bitte grosse Dosen Pfeffergel? Die treten gerne in Gruppen auf.

              Wisst ihr noch, was in Paris los war? Wegen 3 Mann? Frauen an die Macht.

              http://www.dailymail.co.uk/news/article-3234458/Two-100-Syrian-migrants-ISIS-fighters-PM-warned-Lebanese-minister-tells-Cameron-extremist-group-sending-jihadists-cover-attack-West.html

          • Hahaha, die alte linke Garde. Alle Geld wie Heu und prominent, aber immer noch einen auf guter Sozialist, revolutionärer Kommunist oder ach so anarchistischer Punk machen. Wie die Abgeordneten der Roten, Linken und Grünen auch. Dann spendet doch einfach ohne viel Trara euer ganzes Vermögen an Hartz 4 Empfänger, sind eh überwiegend Menschen mit Migrationshintergrund, oder an die Familien der Migranten in ihren Heimatländern, dass wäre doch mal ein Beweis eurer Solidarität mit den Armen. Doch darum geht es euch doch gar nicht, ihr elitären Wichser. Ihr wollt euch doch lediglich mal wieder selbstgerecht in der Sonne des Gutmenschentums bräunen, euch feiern lassen, instrumentalisiert euer angebliches Mitgefühl lediglich zu politischen Zwecken und zur Eigenwerbung damit alles schön so bleibt wie es ist. Damit niemand mal zu laut bemerkt, dass ihr Kulturmarxisten und Sitzpinkler auch Verräter, Henker und Totengräber Deutschlands seid. Euch verbindet doch mit anderen nur euer Geld, eure Selbstherrlichkeit, seid nicht besser als die moralischen Pfaffen, die euch allen gemeinsam so verhasst sind. Darum tragen so viele von euch auch schwarz. Wie die Priester die sich anmaßen, gut und böse, richtig oder falsch im Namen und zum Wohle aller unterscheiden zu können, um dann für Spendengelder wohlwollend Absolution zu erteilen.

            http://www.spex.de/2015/09/04/20-bands-fuer-mehr-schutz-von-asylbewerbern-die-aerzte-aeussern-sich-zu-aktion-arschloch/

            Arschlöcher seid ihr deswegen für mich nicht, lediglich gewöhnliche Opportunisten, Heuchler, Gaukler, Komödianten, Schauspieler, selbstverliebte Narzissten, gefangen in ihren Rollen die nichts weiter sind als die Haut einer Schlange. Pop-uläre Pop-ulisten.

  • Was soll man dazu sagen, Oliver, Dein Text spricht für sich.
    Es lebt 😀
    Manchmal findet man durch extreme Situationen den Weg zu sich selbst.
    Ab dann ist es immer gut :)

  • Bin über diesen Satzteil doch arg gestolpert „meine Scham sieht wieder aus, wie die eines Neunjährigen“ … Ich hoffe doch für alle Frauen, die dir noch begegnen wollen, dass du „nur“ die Behaarung meinst.

  • Flip Flop‘ s das ganze Jahr? 😀
    So einer bist Du also, Olli.
    Ich dachte vorhin auch, wann werde ich wohl Socken brauchen?
    Na ,jetzt jedenfalls noch nicht. 😀

    Ich kenne ein paar Frauen, die immer frieren. Meine Kollegin hatte gestern ein Unterhemd an. Ich besitze gar keins.
    ??
    Woran liegt das?
    Kann ja weder am Geschlecht, (Männer haben auch mal kalte Füße), noch an der Fülle der Körper liegen… ?
    Oder Gewöhnung? In meinem Viertel läuft so ein Typ fast das ganze Jahr barfuß .
    Und über was Frauen so nachdenken. Hihi
    Dabei wollte ich mal eine Bedienungsanleitung für eine Anfangsmeditation schreiben.
    Weil es Menschen gibt , die gar nicht „nichts denken“ können. Ist mir gestern wieder klar geworden.
    Aber das mach ich ein anderes Mal.
    Gute Nacht, Welt.

  • Ha, das hier habe ich gerade bei meiner morgentlichen Lesereise gefunden.
    Hab es schon ausgedruckt, für das schwarze Brett der großen Firma, in der neulich das ach so traurige Bild , des ertrunkenen Jungen angepinnt war.
    Einfach mal um die Manipulation der Berichterstattung zu zeigen.

      • Vater von Aylan Kurdi war Schlepper – Augenzeugin enthüllt Abdullah Kurdis Geheimnis
        Epoch Times, Samstag, 12. September 2015 14:02
        Das Foto des ertrunkenen kleinen Aylan Kurdi (3) ging um die ganze Welt. Jetzt geht eine irakische Mutter an die Öffentlichkeit. Sie war mit ihrer Familie auf dem selben Boot und verlor zwei ihrer Kinder bei dem Unglück. Sie zeigt auf Abudllah Kurdi, den Vater des toten Jungen…
        Abdullah Kurdi hat alles verloren…
        Abdullah Kurdi hat alles verloren…
        Foto: OZAN KOSE/Nilufer Demir/AFP/Getty Images/screenshot.youtube/epd

        Unfassbare Einzelheiten wurden jetzt von der britischen Dailymail veröffentlicht, die sich mit den Hintergründen um den Tod des kleinen syrischen Jungen Aylan Kurdi beschäftigen. Der Dreijährige wurde nach dem Kentern eines Flüchtlingsbootes tot am Strand der westtürkischen Stadt Bodrum angespült. Das herzergreifende Bild löste eine Welle der Hilfsbereitschaft aus.
        Eine teure Reise in den Tod gebucht…

        Insgesamt kamen mindestens 12 Menschen bei dem Unglück ums Leben. Auch eine junge fünfköpfige Familie aus dem Irak war an Bord des Flüchtlingsbootes. Frau Zaynab Abbas reiste mit ihrem Mann und den drei Kindern aus dem Irak nach Istanbul an. Hier suchte sie fast zwei Wochen nach einer Möglichkeit, die gefährliche Überfahrt nach Griechenland zu wagen.
        Zaynab Abbas mit ihren drei Kindern
        Zaynab Abbas mit ihren drei Kindern
        Foto: Screenshot/youtube

        Als sich Frau Abbas mit zwei Männern in einem Café traf, bezahlte sie bei einem der beiden 10.000 US-Dollar für die Reise ihrer Familie. Dieser Mann versicherte ihr, dass die Tour sicher sei, da der Führer des Bootes selbst seine Frau und seine zwei Kinder dabei habe. Ihr wurde auch gesagt, dass nur sechs weitere Personen auf dem Boot seien.

        Doch als die Familie das Boot besteigen wollte, waren schon 14 Menschen an Bord. Als das Boot dann ablegte, war es völlig überbesetzt. Außerdem waren zu wenig Schwimmwesten an Bord und der Fahrer fuhr viel zu schnell. Jetzt erhebt die Irakerin Zaynab Abbas schwere Vorwürfe gegen einen der Schlepper und Steuermann des Bootes, den zweiten Mann aus dem Cafe, der kein geringerer war, als der Vater des kleinen Aylan, Abdullah Kurdi.
        Zaynab Abbas: Abdullah Kurdi fuhr das Boot

        Der Syrer sagte in der Presse, dass der türkische Kapitän des Bootes angesichts der hohen Wellen ins Wasser sprang, als der Motor ausfiel und geflohen sei und er, Kurdi, danach erst das Ruder übernommen habe. Doch Zaynab Abbas sagt, dass dies nicht stimme und Kurdi von Anfang an das Boot steuerte.

        In einem Synchron-Interview mit ihrer Cousine Lara Tahseen und dem australischen TV-Sender Network Ten bestätigt sie wiederholt: „Ja, es war Abdullah Kurdi, der das Boot fuhr.“ Unterwegs begann sich das Boot mit Wasser zu füllen. Ihr Mann habe Kurdi noch gebeten langsamer zu fahren, auch dessen Frau schrie ihn deswegen an, doch er reagierte nicht. Als das Boot kenterte, konnten sich Zaynab Abbas, ihr Mann und eines der Mädchen an Schwimmwesten festhalten. Von ihren anderen beiden Kindern fehlte aber jede Spur.

        Zaynab Abbas verlor auf dieser Reise ihren achtjährigen Sohn Haidar und ihre zwölfjährige Tochter Zaynab und Abdullah Kurdi verlor seine ganze Familie, seine Frau Rehan und die beiden Söhne Aylan (3) und Galip (5). Am Donnerstag meldeten türkische Agenturen, dass vier mutmaßliche syrische Schlepper festgenommen wurden, Abdullah Kurdi war nicht dabei. Als Zaynab Abbas das hörte, ging sie an die Öffentlichkeit.

        Zum Interview von Zaynab Abbas mit Network Ten

        Unge­wöhn­li­cher Besuch bei Nordsee Ost Der Saker­falke Rocket landete rund 300 km entfernt von seinem Zuhause auf dem Umspann­werk des…
        hier werben
        Recommendations powered by plista

        Doch als wenn diese Traurigkeit dieser Geschichte nicht schon genug wäre, enthüllt die Dailymotion noch ein Detail, was einen schmutzigen Schatten auf die ganze Berichterstattung um das Unglück wirft. Die Leiche des kleinen Aylan wurde ursprünglich an einer ganz anderen Stelle der Küste von der See angespült, als auf dem Foto zu sehen war, welches um die ganze Welt ging. Unklar ist derzeit, wer letztendlich das tote Kind von der Stelle zwischen den Steinen am Felsenstrand hinüber zum Sandstrand brachte und es dort hinlegte, von wo aus das Foto dieser Tragödie um die ganze Welt ging. (sm)

    • Jepp, es geht nicht nur los. Wir sind schon mittendrin.
      Bin gespannt, wann die jetzt noch nicht aufgewachten ihren kalten Eimer Wasser ins Gesicht bekommen?
      Vielleicht wenn jeder weiß, das eine syrische Familie (2Erw. 4Kinder) monatlich 3250 Euro erhält und ein kostenloser Handyvertrag + Handy sind auch im Gespräch.
      Und natürlich wollen all diese Flüchtlinge ein Haus, wie versprochen und nicht ewig in einer Turnhalle leben.
      Oder wenn sie selbst unsicher in der Nacht, das Töchterchen wieder mit dem Auto kutschieren müssen?

      Vielleicht müssen all diese Dinge passieren, das unser Volk aufwacht? Der Aufprall richtig weh tun muß.
      „Veränderungen führen nur über den Schmerz.“
      Ich höre das sich manche noch nicht trauen für ihr eigenes Land einzutreten. Auch nur aus Angst, als Nazi beschimpft zu werden oder wenigstens ein mangelndes Mitgefühl unterstellt zu bekommen.
      Aber meine Erfahrungen sind auch andere. Wenn ich zB bei Arbeitskollegen meine Meinung öffentlich mache, hat mir bisher jeder zugestimmt. Die selbe Meinung vertreten.
      Ich glaube, das wenn einer die Wahrheit ausspricht, voranschreitet, keine Angst zeigt eine Schwelle der Angst überschritten wird, bei vielen Zuhörern.

      • Solchen Leuten sollten sie direkt eine Briefmarke auf den Arsch kleben und zwar aus mehrererlei Hinsicht. Die schaden beiden Seiten und der Sache an sich in höchstem Maße.

    • Ich kann gerade kaum glauben, dass diese Nachricht echt ist. Nicht, dass sie sich genau so abgespielt haben könnte doch ich begreife nicht, wie sich unsere Behörden gerade verhalten.

          • Mir schon klar, Astrid. Im Grunde müsste jeder LKW, jedes Fahrzeug und auch die gesamte grüne Grenze überwacht werden.

            Ist halt schwer zu sagen, ob es ein Bluff, ein anderer Bluff oder ein erster Versuch ist nur um mal zu sehen, ob man das Problem schon mit diesem geringeren Aufwand in den Griff bekommt. Die gehen halt psychologisch vor, setzen auf die psychologische Wirkung. Frage mich nur, ob das bei Menschen mit anderer Kultur funktioniert. Für die bedeutet ein Zaun eben nicht, hier ist Schluss. Genau das ist, was viele Deutsche nicht begreifen. Das die wirklich anders denken. Für die ist ein Zaun nur ein Hindernis, das überwunden werden muss, und solange niemand schießt, machen sie das. Weil sie wissen, dass es ihnen selbst in Haft hier besser geht als dort, wo sie herkommen. Das gibt ein Katz und Maus Spiel, wie in den VSA auch. Viele Migranten sind doch sogar aus der EU selbst. Alles nur Stück- und Blendwerk, was da gerade passiert.

            Hier wird gezeigt, es sind 4 Folgen, wie es die VSA machen. Die Hauptkosten für so etwas ähnliches werden natürlich in Europa dann trotzdem die Deutschen tragen:

    • Tja, nun ist der erste verurteilt, wegen Grenzübertritt.
      Klar, er sagt, er hat es nicht gewußt, das das nun strafbar ist.
      Aber wenn da nun ein Zaun steht, mit bewaffneten Polizisten bzw Armeeangehörigen dahinter, sollte doch nun allen ankommenden klar sein , was hier erlaubt ist, und was nicht . Auch ohne Nachrichten.

      Übrigens sind 30% der hier ankommenden Analphabeten.
      Wenn also im Radio von diversen Politikern immernoch von Fachkräften und Bereicherung gesprochen wird, kann ich nur kotzen.
      Weil die wirklichen Kosten, die unserem Steuerzahlen in Zukunft aufgebürdet werden, bei weitem höher sein werden, als veranschlagt.
      zB wenn jedes traumatisierte Flüchtlingsopfer demnächst eine psychologische Therapie beansprucht.

  • Ja, hast Recht, das hat sicher mit meinem Aggressivitätspotential zu tun. 😀
    Vor allem wenn es nicht mal um mich geht. Das wird es sein.
    Dann versteh ich aber auch grade nicht warum dann meist gelacht wurde und grade in den Fällen, in denen es um mich selbst ging… merkwürdig, merkwürdig.
    Ach, vielleicht hätte ich dabei sagen sollen, daß ich nicht den ganzen Tag so rumlaufe, daß es sich um eher seltene Gegebenheiten handelte, in denen man mich hätte so filmen können 😀
    Auf jeden Fall interpretiert man alles, wirklich alles, selbst und höchst persönich, grad wie es einem auskommt. Und wenn jemand eine andere Sicht auf die Dinge hat wird er es anders interpretieren. Andere Überlegungen sind immer auch eine Überlegung wert.

      • Worum ging es eigentlich noch mal?
        Ach, ja! Um die Männer in dem Video, die höchstwahrscheinlich einfach nur nicht gefilmt werden wollten.
        Das hätten sie doch auch mit einem Augenaufreißen samt Kopfschütteln rüberbringen können. Das stimmt. Hätte auch noch lustiger ausgesehen wärend man sie weiter gefilmt hätte. Oder sie hätten das auch wie unsere Promis lösen können in dem sie die Kameramänner einfach angegriffen hätten, das ist auch sehr effektiv. Sie hätten sich auch verhüllen können ihre Gesichter bedecken, ja, sehr männlich.
        Na, ja, wer weiß es schon. Vielleicht wollten sie wirklich nur bekannt machen, daß sie gleich die Reporter umbringen. Gut, daß diese noch vor ihrem Ableben das Filmmaterial in Sicherheit bringen konnten.

    • Sie hätten sich wegdrehen können, oder ihr Gesicht bedecken. Oder den Kopf schütteln. Oder , oder.
      Natürlich überlege ich immer, wie und warum der andere so reagiert hat.
      Das glaube ich in meiner Aussage hinreichend zum Ausdruck gebracht zu haben.
      Mit ihrer Situation ( eben nicht vom Film, sondern in der Lage eines Flüchtlings) und ihrer Herkunft.
      Aber natürlich ist das nur meine alleinige Meinung, die ich hier zum Ausdruck bringe.
      Wenn Du Dich verletzt oder betroffen fühlst, tut es mir leid.
      Das war nicht meine Absicht.

  • „Mich so gehen zu lassen war eine ungeheuerliche Respektlosigkeit meinem Mädchen gegenüber.“ … Das ist etwas was sich jeder hinter die Ohren schreiben sollte, denn egal wie lange man schon zusammen ist und wie gut man sich doch kennt, den Respekt vor dem Anderen sollte einem nie verloren gehen. Zumal es dir sicher auch nicht gefällt, wenn sich dein Mädchen vernachlässigt.

    Gegen eine „Wohlstandswampe“ hat sicher keiner was aber sich morgens in den Spiegel zu schauen und sagen zu müssen: Gott siehst du schlecht aus! … sollte sich keiner geben außer er leidet an die „gefürchtete“ Männergrippe :)

    Ich mag deinen Blog sehr und werde nun sicher öfter meinen „Senf“ dazugeben XD

    Schreibfehler sind speziell Effekt´s meiner Tastatur ^^

    • Herzlich Willkommen 😉
      Frisches Blut ist immer gut. :)

      Meine Kleine zeichnete gestern wieder einen Comic und da sie nun schreiben kann, gab es auch Text. Sehr viele Wörter falsch geschrieben. Total süß, aber auch total seltsam 😀
      Der werde ich diese Ausrede erzählen 😉
      Spezial Effekts, ach nee sie schreibt ja mit der Hand. 😀 😀

Kommentar verfassen