Doc Flesch hilft: Vom Schmerz, der in offenen Beziehungen liegt

Um einen Harem in den Griff zu bekommen, braucht’s Rodolfo Valentino-Qualitäten

Hey Oliver,

Frage zum Thema Eifersucht. Ich führe eine offene Beziehung mit meiner Mitbewohnerin, date nebenbei eine Stripperin und sehe hier und da eine hübsche Bekannte. Mein Anker bei der Sache ist meine Mitbewohnerin, sie ist die Königin, die restlichen Damen sind zauberhafte Spielgefährten, aber sie hat die Macht von der die anderen nur träumen. Bislang war es das Paradies, aber nun bin ich kurz davor es einzureißen. Denn: Seit kurzem trifft sie sich mit einem anderen Mann! Es macht mich verrückt, dass ich nicht mal weiß, wo sie gerade ist. Der dümmste Scheiß wird in meinem Kopf zum Problem. Ich bin eigentlich ein Freund von einem klassischen Harem. Nur leider wäre das zu schön um wahr zu sein. Heutzutage sind wir alle frei und lassen uns nicht einschränken. Blöd also, mich als Mann hinzustellen und zu sagen: Ich darf, du nicht. Hab ich verstanden.

Kurzer Einschub: Dir gefällt dieser Beitrag? Das freut uns. Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Das freut uns fast noch mehr. Wie? Ganz einfach: Bestell Dir eines unserer Bücher!
Klick aufs Cover, um mehr zu erfahren.

Sex, der süchtig macht – Band I: Wie Du länger durchhältst und öfter kannst

Sex. Für wahre Männer.

Sex für Frauen mit Soul

„Baby, das war’s!“

Bleibt nur meine Einstellung zu verändern – oder die Sache zu beenden, weil ich entgegen der Abmachung nicht damit klar komme, dass sie auch fremdvögeln darf. Meine narzisstischen Gedanken kommen nicht darüber hinweg, dass ich ihr doch eigentlich reichen müsste. Ich komme nicht darauf klar, dass sie jemand besser fickt als ich.

Boah, ich hasse mich für diese Gedanken! Sie sind so falsch und dumm.
Es ist ihr gutes Recht mit anderen Typen zu schlafen, wenn ich andere Frauen vögel! Aber …, ach, scheiße alles.

Hast du einen Tipp, der mich davor bewahrt diese Sache zu beenden? Ein bisschen Klarheit in meinem Kopf zu bringen? Irgendwas?

Beste Grüße

Simon

 

Mensch, Simon, DU führst ein Leben! Bin sicher, Millionen von Männern beneiden Dich dafür. Nur ich, ich beneide Dich nicht. Ich weiß, was Du gerade durchmachst, habe mir diese bohrenden Fragen „Wo ist sie gerade?“, „Und mit wem?“ und vor allem, „Besorgt er es ihr besser als ich?“, auch schon ein paar Mal stellen müssen. Hölle!

Unter anderem deshalb war ich nie ein Freund von offenen Beziehungen; zumindest in meiner Realität können sie nicht klappen, nicht, wenn man seinen Partner aufrichtig liebt. Du merkst es ja selbst – letztendlich überkommt sie Dich dann doch, die Eifersucht und Du kannst nichts, aber auch überhaupt nichts dagegen tun. Und weißt Du, ich glaube, Deine „Königin“, lag auch schon vor Schmerz zerfressen in ihrem Zimmer auf dem Sofa, knabberte an ihren Fingernägeln und glotze an die Decke. Das wird sie Dir nicht erzählt haben, aber das bedeutet nichts, auch Frauen geben ungern Schwächen zu, auch Frauen wollen gern mal so voll lässig über allem stehen.

Wäre ich Du, würde ich jetzt sofort mit Deiner „Königin“ sprechen, es würde sich in etwa so anhören:
Du: „Ich muss dir etwas sagen.“

Sie: „Ah ja? Was denn?“

Du: „Ich liebe dich!“

Sie: „Ach, echt? Das ist ja schön. Vor allem, weil ich dich auch liebe.“

Du: „Ich möchte, dass du aufhörst!“

Sie: „Womit?“

Du: „Andere Männer zu treffen!“

Sie: „Wie jetzt? Das war doch deine Idee, offene Beziehung und so!“

Du: „Ja, ja, aber die Idee war gestern, heute habe ich eine andere Idee!“

Sie: „Aha. Und was beinhaltet deine neue Idee alles so?“

Du: „Hab’ ich doch gesagt! Dass du nicht mehr mit anderen Männern triffst.“

Sie: „Ist da etwa wer eifersüchtig?“

Du: „Und wenn schon!“

Sie: „Kannst ruhig zugeben, ich find’ das voll zucker! Aber sag mal, Süßer, und du so?“

Du: „Wie? Ich so?“

Sie: „Was hat deine neue Idee für dich vorgesehen? Wirst du dich weiter mit anderen Frauen treffen?“

Du: „Hm…, weiß nicht, würd’s dir denn etwas ausmachen?“
So. Und nun würden ein paar Tassen und Teller durch die Gegend fliegen, womit auch gleich die Frage geklärt wäre, ob es ihr etwas ausmacht. Tut es. Logisch.

Du hast nun drei Möglichkeiten …
Nummer I: Du lässt alles so laufen wie bisher und versuchst mit Deiner Eifersucht klar zu kommen.
Kann ich allerdings nur von abraten, haut eh nicht hin.

Nummer II: Du versprichst ihr, keine anderen Frauen mehr zu vögeln, machst es aber heimlich doch.
Das ist eine Frage der Moral, musst Du selbst entscheiden, ob Du das vor Dir verantworten kannst.

Nummer III: Es gab früher auf NDR 2 einen Radiopsychologen, der hieß Dr. Erwin Marcus, und der gab immer den gleichen Rat: „Suchen Sie sich eine Selbsthilfegruppe in ihrer Nähe.“ Ganz egal, für welches Problem. So langsam komme ich mir auch wie der Erwin vor, weil ich mich wiederhole, wenn ich sage: „Geht gemeinsam swingen! Gibt es nix Geileres.“
Lass die Königin und die Stripperin gemeinsam an Deiner Stange tanzen! Oder was auch immer, gibt so viel geiles Zeug, was man mit mehreren anstellen kann. Und die Gier auf andere Sexpartner ist damit auch gestillt.

Hoffe, meine Zeilen konnten Dir ein bisschen helfen, mein lieber Simon.

Bestes aus Neukölln

Olli

 

Stopp! Warte kurz! Klick noch nicht weiter – die nächsten zehn Zeilen werden Dein Leben verändern!

  • Du bist ein wahrer Mann und möchtest ein Sex-Gott werden? Gute Entscheidung! Wenn Du wissen willst, wie Du jede Frau süchtig fickst, trage Dich hier ein.  

    Du bist eine richtige Frau und möchtest für Männer der Fick ihres Lebens werden? Braves Mädchen! Wenn Du wissen willst, wie Du jeden Mann süchtig fickst, trage Dich hier ein.

  • Dir gefällt meine Arbeit? Schön! Dann werde Fan meiner Facebook-Seite. Dort erlebst Du mich täglich ungefiltert und hautnah.

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Digg thisShare on Reddit0Email this to someonePrint this page

83 Comments

  • Ja, Simon, da liegt der Hase im Pfeffer.
    Was Du Dir für Dich gestattest, und Deine Hauptfrau tolerieren soll, solltest Du natürlich auch ihr gestatten. Das hast Du ja eigentlich schon erkannt.
    In der Theorie erlaubt man sich wohl eher diesen Gedanken, dem anderen alles zu gönnen, als man es dann in der Praxis erlebt. Dann ist bei den meisten Menschen doch Eifersucht da, die sich nicht wegdiskutieren lässt.
    Weil das Selbstbewußstsein dann doch nicht groß genug ist, das keine Zweifel aufkommen würden.
    Jede Frau möchte “ die Eine “ für ihren Mann sein. Und jeder Mann „der Eine“, der sie vögelt.. So wurden wir sozialisiert, erzogen, geprägt.
    Ich glaube das das „Langhans-Liebes und Lebensmodell“ für die meisten Menschen nicht lebbar ist. Und auch bei ihm und seinen 3 Frauen gibt es Eifersüchteleien, hab ich mal gelesen.

    • …achso…
      Es kam mir der Gedanke, das sie einfach die Nase voll von diesem Modell der offenen Beziehung hatte und das nun dies ihr Weg war, dich darauf aufmerksam zu machen. Und da Gefühle stärker sind als tausend Worte…ist die Botschaft bei Dir angekommen.
      Denn vielleicht ist es nicht Ihr Modell , auch nicht Eures, sondern nur deins ?

  • Wenn es jmd . meinem Mädchen so richtig besorgt, im ungünstigsten Fall sogar besser als ich – wieso ist das in Ordnung, nur weil ich danebenstehe und zuschauen darf/ muss (Stichwort swingen)?

    • Ich möchte euch mal darlegen, wie ich das mit den Geschlechtern sehe:

      Es hat für mich keinen Sinn, mich mit einer Frau auseinanderzusetzen bzw. zusammenzusetzen, die das Grundprinzip und den Sinn der Existenz von Mann und Frau nicht geistig erfasst, und logisch begriffen hat, deswegen biete ich hier, im folgenden Blog, für eine jede Frau eine Fortbildungsmöglichkeit an, diese kommt ihr zugute und somit auch jedem anderen Mann, weil sie dann weiß, wie sie ihre Partnerschaft und ihre Lebensgrundlage gestalten und sich selbst dabei entfalten kann. Mann und Frau, die die Grundlage ihrer dualen Existenz nicht begriffen haben, die tun sich nämlich zusammen zur Verblödung in einer gemeinsamen Wirtschaftsbeziehung zunehmender Bequemlichkeit, wobei sie zu immer hemmungsloseren Forderungen sind, bereit, denn, wenn sie anderen (z. B. dem Rechtsstaat oder der Jugend, die sie schon hinter sich gelassen haben) etwas abfordern, so geraten sie wenigstens nicht untereinander in den Streit.
      Hier der entsprechende Blog: http://upvs.wordpress.com/

      Siegelbruch

      • 😀 Hahahahaaaaahahahaaaa, ich lach mich Schrott,
        Du bist echt so witzig und dabei hab ich erst die Einleitung gelesen und den letzten Kommentar von „Heike“ von, von 9,07 Uhr aber um ehrlich zu sein mußte ich schon über „Der Zeige ist bald abgebrochen….“ krrrrrr :) losprusten, …..was für ein Aufwand……………………………..
        An sich, voll lustig,
        darf man nur nicht weiter drüber nachdenken was manche Leute für Hobbys haben

        • Also Bianca, du hast da hinter dir die dich programmierende Lobby, ich setze dieser nun aber entgegen, mein Hobby, du denkst aber nicht darüber nach, weil du nicht denkst, sondern in dir deine (Gedanken abschaltende) Lobby.

          Siegelbruch

          • So. Hab jetzt “ Wem der Zeiger bald abfällt“ gelesen.
            Das ist schon verständlich obwohl es oft absichtlich unverständlich und dennoch völlig offen verfaßt ist.
            Das Verfaßte ist immer noch abstoßend aber die Verfassung amüsant,
            der Verfasser damit irgendwie anziehend nicht desto Trotz die Verfassung des Verfassers abstoßend.
            Da könnte man glatt die Fassung verlieren, nein Quatsch, hab ich wohl gestern beim Lesen, vor Lachen aber ich bin nicht zersprungen, so wie die Birne, die ich gestern aus ihrer Fassung drehte und die, kaum ihrer Ver-Fassung entsprungen auf den Tisch sprang und zer, wär
            wohl lieber ein Apfel geworden… ich nenne sie Rumpelstilzchen.

  • Servus Simon,
    Ich bin kein Freund der offenen Beziehung. Denn genau dies Frage quälen Euch und bringen am Ende gar nichts.

    Wenn Ihr zusammen Spaß an Eurem Körper haben könnt, dann tut es doch in Zukunft auch im Team. Und bei einem 3er mit einem anderen Kerl, freu Dich wenn er es Ihr besser besorgt als Du! Gönne es Ihr und freu Dich daran…
    Und wenn die Türe in die eine Richtung schwingt, dann eben auch in die andere! Wer von uns mag nicht auch einen 3er mit zwei Frauen und Du kannst Dich mit einer anderen, vielleicht schöneren Frau austoben…

        • Nein, das ist nicht als billiger Köder zu verstehen. Ein Mann hat Angst das es ein anderer seiner Frau besser besorgt. Und welche Ängste hat eine Frau? Das die andere besser bläst wohl kaum…
          Bei Frauen geht es hauptsächlich um die Eitelkeit und Schönheit, somit leidet die Frau falls die andere Teilnehmerin hübscher ist als Sie selber!

          • Ne ne, Floh. Die fragen sich genauso oft, was hat sie was ich nicht habe. Natürlich denken sie da auch sehr stark dann an „Optik“, aber die sexuelle Verunsicherung ist auch bei Frauen gross. Das man sich vielleicht aber einfach nur besser versteht, besser zusammen passt, mehr Gemeinsamkeiten hat oder eben Dinge, die sie stärker gegenseitig Anzieht, und das es darum auch gut und richtig ist, dass sich diese Menschen finden, dass will keiner Wahrhaben und einfach Akzeptieren.

            • Es liegt nicht an anderen, daß Er nicht mit Dir zusammen ist,
              es liegt nur an Dir und ihm.
              Was hat die andere was ich nicht hab?
              Nur in dem Sinn, daß man sich fragt WIE ist die andere wohl, daß es für ihn mit ihr besser paßt und ich mein damit nicht im Bett sondern im Wesen. Wenn er nur Ficken will ist er eh noch kein Paarkandidat.
              Und wenn man das dann auch noch verstehen kann, wie sie ist und warum er das mag/braucht dann ist es völlig logisch, daß es für ihn mit ihr besser paßt und im besten Fall warum es mit einem selbst auf keinen Fall hätte passen können, nicht ohne sich zu verbiegen auf jeden Fall und Verbiegen ist bäbä.

              • …ach so, ja, es ist gut und richtig, daß diese Menschen sich finden, haste ja geschrieben.
                Es ist gut und richtig wenn vielleicht auch nur für eine gewisse Zeit, offt, weil sie noch etwas lernen müssen mit- und voneinander, etwas wichtiges für ihre Entwicklung ihre geistige Reife.
                Vielleicht einfach später noch mal drauf gucken, vielleicht war es einfach noch der falsche Zeitpunkt.

                  • Hast Du mit mir gesprochen Bianca ?

                    Ich denke so nicht. Ich hab mich schon immer für das beste gehalten, was einem Mann passieren kann.

                    Aber ich kenne diese Gedanken, von anderen unsicheren Mädels.
                    Deshalb hab ich „stimmt“ geschrieben.
                    Diese Mädchen gibt es zu Hauf, die sich mit anderen vergleichen.
                    Die meinen sie wären ,so wie sie sind, nicht gut genug.
                    Traurig.
                    Aber sie haben es wohl von ihren Eltern nicht erfahren, das genau so wie sie sind, egal welchen Weg sie einschlagen, perfekt sind. Darum Unsicherheit und Vergleiche.

  • so schlau wie ich bin hab ich das herausgefunden……. obwohl es eigentlich jeder beobachten kann aber irgendwie wills keiner herausfinden…… aber es gibt etwas anderes und das hat sogar mit Sex zu tun… :-)

  • Immer wieder ein spannendes Thema. Meine Freundin und ich sind da auch recht offen, obwohl noch nichts passiert ist in die Richtung – mag aber gut sein das es so kommt. Offene Beziehung… kann ich mir nicht so gut vorstellen… eher was Oli immer propagiert, mit Gruppensex oder swingen. Denn die Lust auf andere Sexpartner wie Oli wird wohl für Frau und Mann nie vergehen, es kommt drauf an wie man damit umgeht…

    Aber ob für mich das klappt, muss ich auch noch herausfinden ;). Mit Monogamie hatte ich noch nie ein Problem, aber wenn die Lust auf anderes zu groß wurde suchte ich mir was Neues…

    • Hi David, schön, von Dir zu hören…und Deiner Freundin 😉

      Tja, Monogamie war für mich auch nie ein Problem, aber es geschehen eben unvorhergesehene Dinge im Leben 😉 , das ist ja das schöne am Leben 😀 und schön, das ihr schon vorher darüber redet.
      Gestern sagte ein Mann : „Was das wichtigste im Leben ist ? Leben, bewußt leben. Carpe Diem „

    • Mach‘ dir keine Gedanken, David. Je mehr du liebst, auch dich selbst, um so unproblematischer wird das Ganze. Weil du dann auch alles ganz offen und selbstbewusst, aber auch liebevoll und einfühlsam kommunizieren, mit deiner Partnerin besprechen, an sie herantragen kannst. Und wenn sie auch liebt, auch sich selbst, dann wird sie verstehen und wissen, wie sie damit umgehen muss, herausfinden wollen, was dir fehlt oder du vermisst, und dir dabei helfen es zu finden. Es gibt keine Probleme ausser denen, die wir uns selbst machen. Das sind aber keine Echten, denn dann können wir sie auch selbst lösen. Um die Anderen, die Echten aber brauchen wir uns nicht zu kümmern, denn für die gibt es keine Lösung. Mach‘ einfach. 😉

  • Bin ja immer hier und verfolge Eure Lebensweisheiten liebe asteroid, man lernt nie aus im Leben… aber manchmal fehlts an Lust zu kommentieren oder an Zeit. Gut das du dir das gemerkt hast und uns Heute wiedergeben kannst, wo er Recht hat, der Mann, da hat er Recht.

  • Falls sich hier jemand fragt, wie man fremdgehen und trotzdem ein gutes Gewissen dabei haben kann, hier mal ein früherer Auszug aus meinen Aufzeichnungen:

    Wenn Mädels fragen „warum gehen Männer fremd?“ Kann man genauso gut fragen „warum sind Mädels besitzergreifend und wollen dem Mann etwas vorschreiben?“

    Die Antwort wäre auf beide Fragen dieselbe: „So sind sie halt.“ Wobei ich mir natürlich im Klaren bin, dass all diese Aussagen voller Tilgungen, Klischees und Verallgemeinerungen stecken. Nur kann man der diskutierenden Person so schnell einen Spiegel vorhalten.

    Wenn also z.B. meine Freundin mir was vorschreiben will und ich dagegen vorgehe, dann ist das Teil des Spiels. Weil meine Freundin ist nicht Teil dessen der mir was vorschreiben will, das passt nicht zu ihrem sonstigen Charakter. Aus ihr spricht die überholte Millionen Jahre alte Evolution die mich einsperren und besitzen will. Genauso spricht aus mir der evolutionäre Teil der sich nicht besitzen lassen will. Wenn ich mich also nicht einsperren lasse, ihr aber das Gefühl gebe an sie gebunden zu sein, sind beide evolutionären Teile in uns glücklich. Und das was manche Menschen als „fremdgehen“ oder „lügen“ bezeichnen ist wahrscheinlich auch der einzige Weg, das zu bewerkstelligen. Mir jedenfalls ist es wichtiger niemanden zu verletzen und meine urinnersten Bedürfnisse befriedigt zu sehen als die sogenannte „Wahrheit“ zu sagen, die niemanden etwas bringt. Ich sehe sie auch in der Verantwortung, es geheimzuhalten, wenn sie was mit anderen Jungs haben sollte. Was keiner weiß, macht keinen heiß. Ich habe ihr oft gesagt, dass es okay ist, wenn sie mal was mit jemanden anderen hat, und dass ich wegen sowas niemals Schluss machen würde.

    Immer wenn ich Sex mit einer anderen hatte, erhöht das meinen Sex Drive gewaltig. Ich habe dann automatisch auch dreimal soviel Sex mit meiner Freundin. Interessant hierbei ist, dass sie immer vermutet, dass „etwas nicht stimmt“, wenn ich gerade mal wieder eine längere Zeit treu war, weil ich dann auch kaum noch Lust auf Sex mit ihr habe. Wenn die Beziehung wieder wie ganz am Anfang ist, voller Leidenschaft und Sex, dann habe ich gerade auch viel sexuelle Abwechslung, nur würde meine Freundin das zu diesen Zeiten niemals vermuten. Coolidge Effekt lässt grüßen.

    • Ja, kennt man auch aus dem Zoo. Hat wohl auch etwas mit Freiheit zu tun, in der manche Tiere nur oder besser ihre Nachkommen zeugen können.

      Frauen haben diesen Effekt, weil ihnen ein, auch ihr Mann attraktiver erscheint, der, wenn er von möglichst vielen Weibchen begehrt, attraktiv, als wert-voll empfunden wird.

      Konkurrenz belebt das Geschäft, sozusagen. Nur eben bitte nicht zu offen-sichtlich, damit sie sich dann nicht zu wert-los, ent-wertet fühlt.

      • Und auch das es deinen, nicht nur ihren, Sexdrive erhöht ist darum nachvollziehbar.

        Um so begehrter man sich als Mann fühlt, um so besser, wert-voller fühlt man sich, geht es ihm gut, ist er gesund, humorvoll, fröhlich, erfolgreich, und damit wird dann jeder Tag Einer um Helden zu zeugen.

        Eine reziproke Aufwärtsspirale sozusagen. So wie Geld Geld anzieht, oder eben Erfolg Erfolg.

        Hahaha, bis alles auffliegt, und du dann für 10 Kinder Alimente zahlen musst. Denn mit wirklich attraktiven Männchen wollen Frauen Kinder. Ich wäre daher heute so oder so Hartz 4 – aber eben auch Papa von 4. :)

        Oder vielleicht sogar von 10, wenn es auch keine Verhütungsmittel gäbe?

        Tja, echte Alphamännchen sterben aus, dank der Medizin. 😀

        Und dank der Gesetze, die uns zu zivilisierteren Wesen machen sollten.

  • Hm.
    DAS soll die Quintessenz sein?
    Ich ficke andere, Du fickst andere? Also ficken wir gemeinsam andere?

    Kann man ja machen… Aber… WARUM braucht es die anderen, wenn SIE doch der Traum all dessen ist, was man angeblich will?

    Also ist sie es doch gar nicht.
    Denn man braucht ja noch „andere“.

    Für was eigentlich?
    Für Orgasmen?
    Die hat man bei IHR doch auch…?
    Also?
    Naaaaa?…
    Ah! Bestätigung. So, so…
    Klingt nach Minderwertigkeitskomplex.
    Scheinbar braucht da jemand Sex mit möglichst viel „neuem“, weil ihm das jeweils den Kick gibt, daß er ein cooler Typ ist. Was er selbst aber gar nicht glaubt.

    Klingt mehr nach ’nem Problem in eigener Sache.

    Besser – aber komplizierter – lernen, grundsätzlich mit sich selbst zufrieden zu sein. Und sich dann in Ruhe umschauen.

    • Wobei ja auch Sex zu dritt oder auch in noch grösseren Rudeln Spass machen, ein Kick sein kann, dass wollen wir bei allem Puritanismus mal bitte nicht vergessen.

      Hahahahaha. Vielleicht sind es aber ja auch Überwertigkeitskomplexe, die Oli dazu treiben. So nach dem Motto: „Eine? Wieso das denn? Ich glaub‘ es hackt! So einen wie mich wollen eben einige, und die habe ich auch alle verdient! Und die auch mich!“ 😀

      Funky cold medina

Kommentar verfassen