„Hilfe, seitdem das Baby da ist, will meine Frau nicht mehr mit mir schlafen!“

Immer nur kuscheln? Schwierig. Also für uns Männer
Immer nur kuscheln? Schwierig. Also für uns Männer

Ein Leser, nennen wir ihn Benny, schrieb mir, dass seine Eier kurz vorm explodieren sind, o b w o h l er bereits zweimal täglich onaniert. Ups, wie kann das sein? Ganz einfach: Vor zehn Monaten kam das große Glück in Form eines Babys ins Haus meines Lesers.
Womit wir direkt beim Grund für die Lustlosigkeit seiner Frau wären.

Hab eine gute und eine schlechte Nachricht für Dich, Benny:
Die Gute ist, es liegt nicht an Dir. Die Unlust Deiner Frau ist völlig normal. Die Schlechte, Du kannst nichts dagegen tun, außer: abzuwarten.

Kurzer Einschub: Dir gefällt dieser Beitrag? Das freut uns. Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Das freut uns fast noch mehr. Wie? Ganz einfach: Bestell Dir eines unserer Bücher!
Klick aufs Cover, um mehr zu erfahren.

Sex, der süchtig macht – Band I: Wie Du länger durchhältst und öfter kannst

Sex. Für wahre Männer.

Sex für Frauen mit Soul

„Baby, das war’s!“

Die Gründe für ihre Lustlosigkeit können diese sein:

  1. Durch die Hormonumstellung kann es zu Stimmungsschwankungen kommen, gar zu Depressionen, die das sexuelle Verlangen Deiner Frau auf null sinken lassen.
  2. Mutter eines Babys zu sein, ist Arbeit, anstrengende Arbeit sogar. Wer ständig unausgeschlafen und erschöpft ist, auch durchs Stillen, hat logischerweise andere Sorgen, als Dir den Saft aus dem Schwanz zu melken.
  3. Im ersten Jahr spielt das Baby für eine Mutter die absolute Hauptrolle. Du kannst nur noch einen Oscar für den besten Nebendarsteller gewinnen. Das ist hart, ja, aber es ist, wie es ist.

JA, ich weiß, was Du gerade denkst, Benny: „Soll sich nicht so anstellen! Wenigstens ein Blow-Job sollte drin sein!“
Ich denke ja auch so, natürlich, aber so sind junge Mütter nun mal. Wir beide werden daran nichts ändern, die Natur, die unsere Frauen gebaut hat, ist stärker als wir.

Früher haben viele Ehemänner auf die Lustlosigkeit ihrer Frauen keine Rücksicht genommen, sich einfach genommen, was sie brauchten. Dafür konnten sie noch nicht einmal bestraft werden, weil es den Straftatbestand der  Vergewaltigung in der Ehe bis 1979 nicht gab.
Doch Gewalt ist für einen anständigen Mann keine Option mehr – war es damals schon nicht.

Du könntest sie natürlich fragen, ob ihr eine offene Beziehung führen könnt, nur solange bis ihre Lust zurückkommt. Könntest Du. Würd ich aber nicht machen! Diesen Vorschlag würde sie Dir nie verzeihen.
Ist völlig irre, ich weiß, wo sie von Deinem Schwanz eh keinen Gebrauch macht, könnte es ihr doch egal sein, dass Du ihn bei einer anderen Frau reinstippst.  Ist es aber nicht! Null! Minus.
Und ein bisschen sollten wir das auch verstehen.  Stell Dir vor, Du hast eine Operation im Intimbereich und könntest deshalb nicht vögeln, dann würdest Du doch auch nicht wollen, dass sich DEINE Frau einem anderen Mann hingibt.

Betrügen wäre eine Option, aber Du sagtest mir ja bereits, dass Du das nicht möchtest. Wie wäre es stattdessen mit einem Freudenmädchen? Sich mit einer Hure zu vergnügen – das ist ja kein Betrug. Aber gut, befürchte …, nee, w e i ß, dass Frauen das anders sehen. Die sind aber auch immer kompliziert, diese Frauen!

Du kannst wirklich nur abwarten, Benny. Hab eben mit dem Bumsdoktor meines Vertrauens gesprochen, der sagt: „Das kann bis zu 14 Monaten nach Geburt des Babys anhalten. Sollte sie danach immer noch keine Lust haben, hat sie wahrscheinlich einfach keinen Bock mehr auf deinen Kumpel, Olli.“

Najaaa, DAS wollen wir doch nicht hoffen! Mein Rat, Benny: Zeig Verständnis für Deine Frau, auch und gerade ihr gegenüber. Heuchle ruhig. Ist ja für die Sache, bedenke, je netter Du zu ihr bist, desto schneller wird sie auch wieder nett zu Dir sein.
Unterstürze sie, wo Du kannst, Mutter eines Babys zu sein, ist tatsächlich nicht immer nur Zuckerschlecken.

Stopp! Warte kurz! Klick noch nicht weiter – die nächsten zehn Zeilen werden Dein Leben verändern!

  • Du bist ein wahrer Mann und möchtest ein Sex-Gott werden? Gute Entscheidung! Wenn Du wissen willst, wie Du jede Frau süchtig fickst, trage Dich hier ein.  

    Du bist eine richtige Frau und möchtest für Männer der Fick ihres Lebens werden? Braves Mädchen! Wenn Du wissen willst, wie Du jeden Mann süchtig fickst, trage Dich hier ein.

  • Dir gefällt meine Arbeit? Schön! Dann werde Fan meiner Facebook-Seite. Dort erlebst Du mich täglich ungefiltert und hautnah.

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Digg thisShare on Reddit0Email this to someonePrint this page

6 Comments

  • Eben! Oder sie hat einfach keinen Bock auf Dich.
    Wenn der Mann nämlich vorher nur da war um eine Leere in der Frau zu füllen…ja… das auch :D…
    dann! ist er jetzt nicht mehr nötig. Das Baby füllt die Leere und er ist ausgemustert.
    Alles andere ist nämlich kein Grund seinen geliebten Mann nicht mehr zu begeehren. So denn er ein geliebter Mann ist, ne.

  • Darf ich noch ein paar weibliche Tipps hinzufügen?

    Großeltern und Babysitter einspannen, die Liebste mal ausschlafen und zur Ruhe kommen lassen, mal um ein tolles Essen kümmern, ihre Leistungen würdigen und das Wichtigste: Frauen hadern nach einer Geburt meist mit Ihrer Figur, mehr als sonst auch schon. Mach ihr Komplimente, zeig´ ihr, dass sie immer noch die Schärfste für Dich ist, akzeptiere, wenn sie vorerst nur im Dunkeln die Hüllen fallen lässt und sei zärtlich zu ihr. Eigentlich kein Teufelswerk – wenn sie Dich liebt, lebt auch der Sex bald wieder auf. Musst´ Dir eben bisschen mehr Mühe geben :-) Wir Frauen brauchen es auch!

    Anna

  • Mein Gott, Oli, so kenne ich dich ja gar nicht. Ich bin schockiert.

    Früher hättest du einfach gesagt: Ja und, es gibt doch noch 1.000 andere heisse Bräute, also ab, gleich zur Nächsten.

    Nur darum geht es doch, als Alpha Mann. Um Masse, denn Klasse bist du ja schon. Und das wissen auch die Hasen, die Mäuse und die Äffchen.

    Wenn Frauen was vermeintlich besseres finden, Manche, dann verlassen sie dich sogar mit deinem einjährigen Sohn, oder Tochter, ohne mit der Wimper zu zucken. Die Bitches.

    Treib‘ dich also ein bisschen rum, Benny. Musst ja nicht gleich noch eine oder sogar mehrere schwängern. Obwohl das genauso OK wäre. Damit bringst du sie nämlich am schnellsten wieder zu Besinnung, dazu, dich zu vermissen. Und wenn nicht, um so besser, denn dann hebst du sie wenigsten nicht auf ein Podest, auf einen Thron, den sie gar nicht verdient, dann verfällst du wenigstens nicht der albernen Oneitis, die so manchem Mann schon das letzte bisschen Verstand geraubt hat. Denn natürlich ist auch sie einmalig, doch das ist jede Frau, also auch jede Andere.

  • https://www.focus.de/finanzen/recht/gerichtsurteile/muenchen-frau-erschleicht-schwangerschaft-vater-muss-trotzdem-zahlen_id_8863612.html

    Darum merkt euch, Männer:

    „Nein heißt nein“ gilt nur für Frauen, das Nein eines Mannes zählt in Deutschland einen Dreck.

    Ein Türke der nicht zahlen will bedroht dagegen einfach die Frau, dass sie gefälligst das Maul halten soll, wer sie geschwängert hat, oder ihr oder dem Kind passiert was. Selbst mitbekommen, bei einer Exfreundin, schon vor über 15 Jahren. Sie hat dann einfach erzählt, sie wäre zu betrunken gewesen und es war ein ONS, auf oder nach einer Party.

    Was die Justiz Frauen selbstverständlich durchgehen lässt und dem Türken auch.

    Deutsche, wehrt euch!

  • Und noch eine Meldung heute zu Männern und einem Rechtsstaat, der zumindest für sie keiner ist:

    https://www.n-tv.de/leben/Der-Vater-der-nie-da-war-article20406823.html

    Meine Geschichte ist sehr ähnlich. Frau überraschend plötzlich schwanger, nach einem Jahr überraschend plötzlich weg mit einem anderen Mann (höherer Status), und weil ich schon vorher wusste, dass ich auch mit Sorgerecht nicht mein Umgangsrecht bekommen werde habe ich lieber gleich losgelassen. Denn das Sorgerecht hat mir das Gericht selbstverständlich auch abgesprochen, schon bei der Trennung, auf ihre Veranlassung. Habe dann auch über Facebook mitbekommen, wie er immer grösser und erwachsen geworden ist.

    Auch mir hat eben niemand im Leben beigebracht, wie man die gestörten Frauen von den etwas weniger komplizierten unterscheidet. Denn Babys wollen sie trotzdem fast alle – und manche eben auch um jeden Preis.

    Den allerdings dann meistens die Väter und die Kinder, das Kind, bezahlen.

    Frauen dagegen gewinnen in unserer Gesellschaft als Mütter sogar noch an Status, egal wie sie es angestellt haben.

    Von einer Männerherrschaft, dem „bösen“ Patriarchat, kann man daher wenn überhaupt nur im Islam reden. Wenn der nicht sogar alles richtig machen, zumindest im Bezug auf Frauen, denn der Rest der Männer sind fast ausschließlich Pantoffelhelden, mehr oder weniger gut behandelte Haushunde.

    Als Mann wirst du daher von Frauen nur geachtet, respektiert oder sogar wertgeschätzt, wenn du absolut dominant und/oder rücksichtslos (brutal/radikal) oder eben wohlhabend bist, einen hohen Status besitzt. Oder überdurchschnittlich gutaussehend, eloquent, witzig, intelligent, kreativ, einfallsreich usw. bist, doch das ist trotzdem alles zweitrangig, is‘ Luxus, sozusagen, dient nur der besseren Unterhaltung und um anzugeben.

    Kann man Frauen übelnehmen, oder es auch lassen. Sobald man begreift, warum sie eben sind wie sie sind. Können sie ja auch nichts für, vieles ist von der Natur eben so vorgegeben.

    Lustigerweise hätte ich heute sicher 4, womöglich sogar 5 Kinder, wenn ich nicht so verantwortungsvoll und damit unsicher wäre.

    Oder sogar noch ein paar mehr, fällt mir gerade schmunzelnd auf. Habe ja auch nicht überall geliefert, wo ich womöglich hätte liefern können.

    Hoho, wie viele wären es wohl dann geworden, wenn mir wirklich alles egal gewesen wäre, ausser eben durch Vergewaltigung? Wenn ich jede gefickt hätte der ich gefallen habe. Denn die hätten alle die Beine breit gemacht, sich dankbar besamen lassen.

    Hahaha, ich will es gar nicht wissen, sonst ärgere ich mich. Darüber, dass ich so lange Zeit nicht meinen Wert erkannt und darum so oft habe missbrauchen lassen. Egal, ich habe trotzdem viel Spass gehabt und viel erlebt. Da bleibt eben Negatives nicht aus. Dadurch habe ich aber auch Welten kennengelernt, die andere nie betreten haben.

    Darum muss ich unbedingt noch mal wiederkommen. Im nächsten Leben werde ich alles gnadenlos ficken, was auch nur einen Moment zu lang mich ansieht und lächelt.

    Versprochen, Mädels. In Diesem wusste ich es eben nicht besser, wonach euer aller Herzen sich sehnt, wenn man mich schon nicht ganz und nur für sich alleine haben kann.

    Hihihihihi.

Kommentar verfassen