Gelöschtes Facebook-Foto: Langsam wird’s lächerlich

Mein Kumpel Uwe Kopf, ist für mich einer der besten Schreiber Deutschlands. Auf seiner Facebook-Seite postet er täglich ein paar kleine Geniestreiche. Keine Gewalt, kein Sex, eher so Popkulturelles.
Ich hätte im Leben nicht damit gerechnet, dass ausgerechnet ER mal von Facebook gesperrt wird; und dann auch noch gleich für sieben Tage!

Und das kam so: Bei einem Kumpel postete er unteres Foto, die Bildunterschrift lautete, „Meine erste Engtanzfete.“
Dafür gab es einen Tag Sperre. Ungewöhnlich, früher wurde man beim „Erstvergehen“ nur verwarnt. Davon erzählte er mir über den FB-Chat. (Wenigstens darf er noch chatten, ich in meiner Sperrzeit ja schon längst nicht mehr.)

Kurzer Einschub: Dir gefällt dieser Beitrag? Das freut uns. Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Das freut uns fast noch mehr. Wie? Ganz einfach: Bestell Dir eines unserer Bücher!
Klick aufs Cover, um mehr zu erfahren.

Sex, der süchtig macht – Band I: Wie Du länger durchhältst und öfter kannst

Sex. Für wahre Männer.

Sex für Frauen mit Soul

„Baby, das war’s!“

Ich wollte natürlich wissen für welches Foto er gesperrt wurde.
„Schick mal!“ Er tat es. Und Zack gab’s gleich nochmal sechs Tage obendrauf!
Für ein Foto, das er mir in einem PRIVATEN Chat schickte wohlgemerkt.
Wahnsinn.

Gelöschtes Foto von Facebook
Aus Uwes erster Engtanzfete, wurde Uwes erste Sperre

Stopp! Warte kurz! Klick noch nicht weiter – die nächsten zehn Zeilen werden Dein Leben verändern!

  • Du bist ein wahrer Mann und möchtest ein Sex-Gott werden? Gute Entscheidung! Wenn Du wissen willst, wie Du jede Frau süchtig fickst, trage Dich hier ein.  

    Du bist eine richtige Frau und möchtest für Männer der Fick ihres Lebens werden? Braves Mädchen! Wenn Du wissen willst, wie Du jeden Mann süchtig fickst, trage Dich hier ein.

  • Dir gefällt meine Arbeit? Schön! Dann werde Fan meiner Facebook-Seite. Dort erlebst Du mich täglich ungefiltert und hautnah.

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Digg thisShare on Reddit0Email this to someonePrint this page

39 Comments

  • In einem privaten Chat ! Zensur ! Diktatur !

    Es müssten so viele ihre Facebook- Mitgliedschaft kündigen. Gibt es da draußen nicht ein paar findige Informatiker, die mit ein paar Spenden ( Jeder zahlt pro Monat einen Euro) , eine vergleichbare Platform auf den Markt werfen, die durch niemanden zensiert wird ?
    Oder einfach wieder Briefe / Emails schreiben.
    Aber dem Menschen von heute reicht nicht ein Zuhörer/ Leser/ Freund .
    Es sollen möglichst Hunderte sein.

      • Über FreezePeach.xyz und diaspora* lässt sich reden, auch wenn sich mir bei der zweiten Alternative bereits schon wieder die Fussnägel rollen, wenn ich allein schon den Namen höre.

        Beides ist jedoch zumindest auf dezentralen Servern aufgebaut und open source Software. Was jedoch nicht bedeutet, dass du deswegen nicht von Profis wahrscheinlich trotzdem verfolgt und identifiziert, ausgespäht, getrackt oder dupliziert werden kannst.

        „Diaspora ist ein dezentrales, verteiltes System und soll dadurch sicheren, kontrollierten und einfachen Austausch von Daten im Internet ermöglichen, weil jeder Nutzer selbst einen Server betreiben und die Software auf diesem Server vollständig kontrollieren kann. Dadurch, dass jedoch die wenigsten Nutzer ihren Server selbst betreiben, ergibt sich das Problem, dass Angreifer eigene, umprogrammierte Server ins Netzwerk [stellen] eingliedern können, welche die Daten, die Nutzer jenes Servers teilen oder mitgeteilt bekommen, missbrauchen.“ Wikipedia 01.03.2016 ?, Diaspora (Software)

        Das gleiche Problem also womöglich wie bei Thor, wenn ich es richtig Verstanden und in Erinnerung habe.

        Von vk.com rate ich ab, da es sich bereits schon ganz in privater Hand von ausschließlich jüdischen Oligarchen befindet. Das ist bei mir kein Antisemitismus, sondern entspricht einfach nicht meiner Vorstellung von Demokratie und Freiheit, wenn Juden beinahe alles auf der Welt kontrollieren oder zumindest einen überproportionalen Einfluss bei allem haben. Nicht bevor sie weiterhin auch mein Volk missbrauchen und unterdrücken mit einer Geschichte, die nie so stattgefunden hat wie die behaupten.

        • Und damit meine ich diese Geschichte. Das trotzdem sehr viele Menschen dabei umgekommen sind und schlecht behandelt wurden, teilweise unfassbar gelitten haben, leugnet kein Mensch. Doch eine Sache ist es, mein Volk geschlossen zu dämonisieren, und eine Andere die vielen zivilen Opfer des 2. Weltkriegs gemeinsam zu betraueren.

            • Ich möchte hier einfach nur noch weg.

              Ich möchte nicht dabei sein, dabei zusehen, wie Deutschland, dieses wundervolle, dieses wunderschöne Land mit liebenswerten, anständigen, fleissigen Menschen (wieder) kaputt gemacht wird. Sich selbst kaputt macht, weil sie so gutgläubig, so naiv sind.

              Zum Dritten und zum Letzen mal.

              Und alles nur, damit die Zionisten Israel weiter rechtfertigen können, einschließlich der Vernichtung der Palästinenser.

              Wie viele Völker wollen die noch Vernichten, wie viele Kriege, Revolutionen wollen die noch anzetteln um das endlich zu bekommen, was sie wollen, um das zu erreichen, was sie anstreben? Wie soll ich meine Augen vor all dem verschliessen?

              • Völlig unabhängig davon, dass mir Ted Pike als Mensch unsympathisch ist und ich ihn für einen christlichen Fanatiker halte, erschreckt mich folgendes:

                Das Video ist aus dem Jahr 1987 (vor 29 Jahren also). Ich habe es das erste mal letzte Woche auf YouTube entdeckt. Auch von ihm hatte ich bis letze Woche noch nie gehört.

                Mit meiner eigenen, intensiven, gezielten Forschung auch zu dem Themenkomplex habe ich selbst erst vor 8 Jahren angefangen.

                Wie kann es sein, dass vieles von dem was er behauptet auch ich vollkommen unabhängig von ihm in mühseliger Kleinarbeit und Suche selbst für mich entdeckt habe?

                Nicht die religiösen Dinge die er aufführt, da weiß er viel mehr. Ich meine die politischen, die geschichtlichen, gesellschaftliche Fakten, die ich zu fast 100% bestätigen kann.

                Und zwar selbst überprüft, nicht nachgeplappert. Ich habe jedes einzelne Mitglied des Politbüros überprüft. Hat mehrere Stunden gedauert. 40% hatten tatsächlich einen jüdischen Hintergrund. Stellt euch mal vor, die AfD hätte jetzt schon 40% der Sitze im Deutschen Parlament. Das wäre schon eine Macht, die man nicht mehr ignorieren, mal eben so anpissen kann, wie es jetzt noch der Fall ist.

                Doch auch die religiösen Sachen glaube ich ihm, weil sie auch zu den muslimischen Schrägheiten im Koran teilweise passen. Gleiche Region, ähnliche Religion, war mein erster Gedanke, als ich den Film das erste mal gesehen habe. Man muss ja bedenken, dass zu der Zeit auch dort noch viel weniger Menschen gelebt haben als heute, es „dichte“, klare Grenzen wie im heutigen Sinn damals noch gar nicht gab.

                Warum aber versuchen manche Juden dann ständig zu behaupten, dass seien alles nur Vorurteile, und warum ist jeder der ihnen das Gegenteil beweist dann automatisch ein Antisemit, oder womöglich sogar ein Nazi?

                Worin liegt das Verbrechen, Fakten zu benennen, nur weil sie die Juden betreffen?

                Weil die Auserwählten etwa nicht tadelbar sind, schon gar nicht von einem Goi, oder womöglich auch noch von einem Christ? Dann hätte ja Ted Pike sogar damit Recht.

                http://archive.adl.org/learn/ext_us/pike/

          • So, und damit ihr wisst, warum es gar nicht 6 Millionen gewesen sein können, sondern mindestens 7,5 Millionen gewesen sein müssen, noch folgendes Video.

            Majdanek (ursprünglich 2) plus Auschwitz (ursprünglich 4) plus Sobibór, Treblinka und Bełżec (ursprünglich 1,5) macht zusammen bereits 7,5. Dazu noch unzählige an anderen Orten und auch in den Arbeitslagern. Bei Raul Hilberg, anerkannter jüdischer Historiker, steht bei Auschwitz aber 1 Million, im Gegensatz zum Auschwitzmuseum in Polen, das Jahrzehnte lang 4 Millionen behauptet hat. Bei jedem auch der anerkanntem Historiker findet man eben andere Zahlen, und auch jeder Überlebende (Zeuge) erzählt unterschiedliche Dinge. Vieles davon ist aber entweder unlogisch oder sie widersprechen sich gegenseitig, anderes ist technisch oder physikalisch unmöglich, wiederum anderes unwahrscheinlich und nicht wenig auch einfach nur gelogen beziehungsweise frei erfunden, verwechselt, von anderen nur gehört, usw.. Selbst in den offiziel anerkannten Dokumentarfilmen oder Spielfilmen bis heute, wie auch in Büchern oder der Presse. Chaos, Streit, Ungerechtigkeit, und auch einige deswegen zu unrecht Verurteilte.

            Heute, wo jedem viele dieser Informationen im Internet zugänglich sind stellen darum jeden Tag mehr und mehr Menschen fest, dass sie bis heute über das Thema getäuscht werden, ihnen nur ein Teil der Geschichte erzählt wird, die in der Tat ganz anders war. Trotzdem nicht unbedingt besser, für mich sogar eher erschreckender, trauriger, unheimlicher. Manche Menschen leiden darum sogar noch heute unter diesen Lügen, und andere profitieren weiter davon. Darum ist das Thema auch so umstritten.

            Doch es waren Lügen, die auch zu diesem Krieg geführt haben, nicht etwas mehr Wahrheit.

            • Nun gibt es Leute, die bestimmte Teile dieses Dokumentarfilms „One Third of the Holocaust“ kritisieren wollen, was ich OK finde. Ich wünsche mir ja eine Debatte.

              Doch kann mir bitte jemand erklären, warum man ausgerechnet ein Kind das machen lässt? Wer in Gottes Namen lässt von seinem beziehungsweise einem Kind seine Gegenargumente in so einer Diskussion bei so einem heiklen Thema vorlesen?

              Sind das ähnliche Leute wie die, die auch Kinder derzeit als Schutzschilde gegen Tränengas und Wasserwerfer einsetzen, nur weil sie um jeden Preis ihr Ziel erreichen wollen?

              Was sind das für Menschen, die schon Kinder mit der Debatte des Holocaust konfrontieren? Juden? Semiten? Judenfreunde? Irre? Fanatiker? Kinderschänder?

              sobe104849 beschreibt sich selbst in seinem YouTube Kanalinfo als:

              „Welcome to Sobe104839’s channel. This channel is almost exclusively for debunking Holocaust „revisionists“ and the crap that they spread. I am not a Jew and am not politically motivated or racist in any way. I believe strongly in free speech, which includes free speech for Holocaust „revisionists“. Anyone who’s anyone can post and few people will be blocked. However, keep in mind that I will not let a racist, Neo-Nazi or Antisemite to abuse my account for their hateful propaganda.“

              107 Abonnenten • 129.604 Aufrufe
              Beitritt am 27.06.2006

                • Stimmt, jetzt wo du mich daran erinnerst.

                  Das „weinende“ (schau spielende) Mädchen „Nayirah“. Die damals fünfzehnjährige Tochter des kuwaitischen Botschafters Saud [ein Saud, arabische Herrscherfamilie seit 1735] Nasir as-Sabah in den USA[1]. Was aber damals eben noch niemand wusste, Tom Lantos verschwiegen und auch (deswegen vielleicht?) niemand hinterfragt hat.

                  http://www.prwatch.org/books/tsigfy10.html

                  Und wer war da also natürlich auch wieder „mit von der Partie“? Eben dieser Tom Lantos, ungarischer Jude und Kongressabgeordneter der VSA, den auch Steven Spielberg in seiner „Doku“ „Die letzten Tage“ als Zeuge des Holocaust auftreten lässt.

                  Das Ganze hat dann in einen weiteren Krieg der „VSA“ im Nahen Osten geführt.

                  Dank Bruda Juda und ihrer Marionette (Partner?) G. W. Bush. Sein Grossvater, Prescott Bush, hat schon mit Onkel Adolf und seinen Nazis Geschäfte gemacht.

                  • Das Spiel der Welt, für das auch mal eben ein paar Millionen Menschen geopfert oder verschoben, gegeneinander aufgehetzt werden spielen etwa 200.000 Menschen (ab 30 Millionen Dollar Vermögen). Das sind, wenn ich richtig gerechnet habe, 0,0027% der gesamten Weltbevölkerung. Oder 1 Mensch unter 37.000 Weibchen wie Männchen. 15 Millionen Menschen (ab 1 Million Dollar) dürfen zumindest ein bisschen mitspielen, schon mal so tun als ob. Das ist Einer, Eine unter 500, oder 0,2% der Weltbevölkerung.

                    Der Rest sind Zuschauer, Arbeitssklaven, Steuersklaven, Konsumenten, „Wähler“.

                    Ach, Kanonenfutter, das hatte ich ganz vergessen noch zu erwähnen.

                    Ich hatte mal 0,35 Millionen „Euro“ (derzeitige Kaufkraft), und heute bin ich (zumindest in Deutschland) „ganz unten“.

                    Auf der ganzen Erde leben nämlich etwa 1,2 Milliarden Menschen von etwa 40 Dollar-PPP im Monat (PPP ist purchasing power parity, Kaufkraftparität). Die Ärmsten.

                    Das sind 1,25 Dollar am Tag.

                    Aus deren Sicht bin darum sogar ich reich und deshalb ahne ich, was in den nächsten 4 Jahren hier passieren wird. Wenn wir nämlich alles mit denen teilen wollen, sollen, die jetzt hierherkommen, die jetzt hierher kommen wollen, wie auch bereits schon absehbar auch mit Gewalt.

                    Nein, dass wird kein kommunistisches, humanistisches Paradies, wie viele Christen und Linke, auch Grüne derzeit noch glauben. Denn warum haben wir es dann nicht schon? Die Einzigen, die es umsetzen könnten haben bereits seit 100 Jahren die Fäden in der Hand, links wie rechts des Eisernen Vorhangs, links wie rechts der Mauer.

                    Wer ist euer König, Juden der Welt? Einer, dem ihr alle gehorcht. Keine Marionette.

                    PPP – purchasing power parity

                  • Doch anstatt **** zu gehorchen und in der ganzen Welt zerstreut zu sein wie euch befohlen wurde habt ihr euch wie ängstliche Tiere um das Goldene Kalb geschart und dort verschanzt. Wie wollt ihr so der Menschheit, **** dienen?

                    Mit Raketen, mit Überweisungen? Mit nutzlosen Zahlenspielen?

                    Jeder der Verstand hat weiß um eure Macht. Worauf wartet ihr also noch, wenn ihr es doch selbst seid, die das Wunder vollbringen können, ihr es doch offensichtlich seid, die Diener des Unbeschreiblichen. Menschen mit Herz und Verstand, Demut und blindem Vertrauen in die Schöpfung und den Schöpfer.

                    Das Wort bitten kommt aber eben von beten, und nicht von betteln, oder von am meisten bieten, oder von Bitterkeit. Oder seid ihr einfach zu satt und faul geworden?

                    Braucht ihr jetzt **** etwa nicht mehr?

              • „I believe strongly in free speech …“???

                Solche Leute missbrauchen eben auch Kinder, genauso wie sie auch andere Menschen missbrauchen.

                sobe104849, beziehungsweise richtig user/sobe104839, wie auch im Kanalinfo im Text steht.

                Sucht man ihn/sie auf

                http://www.holocaustdenialabsurdities.com

                , kommt nichts.

                „However, keep in mind that I will not let a racist, Neo-Nazi or Antisemite to abuse [!] my account for their hateful propaganda.“

                Musst du auch nicht. Ich weiß auch so, aus was für einem Holz du geschnitzt bist, welchen Herren du dienst, und mit was für Methoden. Kinderschänder eben.

        • Sag‘ ich doch:

          http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2015-11/tor-netzwerk-fbi-sicherheit-carnegie-mellon/komplettansicht

          Die Enttarnung von Silk Road liest sich allerdings wirklich wie ein Krimi, auch wenn da ein anderer, ein winziger Fehler beim Setup des Netzwerks letztendlich zur Entdeckung des Servers auf Island geführt hat. Hab‘ vor ein paar Wochen mal eine ganze Nacht damit verbracht, mir auch diese Geschichte reinzuziehen. Der Typ war ein Laie, hat sich alles im Netz selbst angelesen und rumgefragt, um sein Handelsnetzwerk hauptsächlich für Drogen im Darknet aufzubauen. Aus dem anfänglichen Revolutionär wurde dann aber eben auch ein Krimineller, obwohl es ihm mit dem verdienten Geld wohl wirklich nicht um ihn ging. Doch auch beste Absichten können einen eben zum „Mörder“ machen.

          Darum bringen echte Freiheit auch nur echte Kernwaffen. Kernige Kernwaffen. Taktische. Nur damit der Andere sieht, dass man es ernst meint: Bis hier – und nicht weiter. Darum wird es irgendwann auch passieren. Weil es manche einfach nicht lassen können, mit dem in die Enge treiben, mit dem Bluffen, mit dem Provozieren.

          • Hier der Verweis zu den beiden Teilen der Silk Road Geschichte:

            https://www.reddit.com/r/TOR/comments/3610ve/wired_the_untold_story_of_silk_road/

            Über 20 Millionen Dollar hatte er wohl schon mindestens zusammen, in Bitcoins. Zumindest ist das die Summe die er jemand angeboten haben soll, wenn dieser ihm noch die Flucht ermöglicht, ihn laufen lässt.

            Mit 30 Millionen ist man bereits ein UHNWI, ein Ultra high-net-worth individual. Davon gab es laut UBS, Schweiz, nur 211.275 weltweit, im Jahr 2014. Die Nummer 1 von denen ist derzeit Bill Gates, mit aktuell 75 Milliarden Dollar geschätztem Gesamtvermögen.

            Das ist 3.750 mal soviel, wie Ross Ulbricht mit Silk Road in gerade mal 2,5 Jahren mindestens verdient hat, bei einem Gesamtumsatz von 1 Milliarde Dollar hauptsächlich mit Drogen. Nur 2% Gewinnspanne kann ich mir allerdings nicht vorstellen, dass muss also schon etwas mehr gewesen sein. Wobei er ja nur die Plattform dazu bereitgestellt hat, dass müsste ich noch mal nachschauen.

            Das ist eben das Kreuz: „Sicherheit“, Überwachungsstaat, Unfreiheit – oder Freiheit, Revolution und „Kriminalität“ und Kriminalität (Terrorismus).

      • WARNUNG!

        Vorsicht vor dem PDF „Kybernetiq“, es könnte selbst den Bundestrojaner enthalten:

        http://www.faz.net/aktuell/politik/ein-deutsches-magazin-fuer-den-islamischen-terror-14092100.html

        War so ein Gefühl, kam mir plötzlich als Gedanke, als ich eben davon gelesen habe und natürlich selbst neugierig geworden bin.

        Wartet also erst einmal ab, was das Netz in nächster Zeit über dieses PDF berichtet, und eben nicht nur die Mainstreammedien. Gibt es da schon überhaupt etwas darüber, im Untergrund, über die Datei selbst, denn darin kann man einen Trojaner auch verstecken.

        Die Geschichte ist mir einfach zu glatt, und selbst VICE hat mit dem Macher (den Machern?) des PDF angeblich sogar schon komuniziert. Auf mich wirkt das alles irgendwie gestellt, wie arrangiert.

  • Schönes Foto… :)

    Und so schwelgt man in Erinnerung 😀
    Zwar nicht auf der Tanzfläche ,aber ich weiß natürlich noch wo. Diese Aufregung, das Herzklopfen , Schmetterligshorden im Unterleib. 😉

Kommentar verfassen