„Du hast meine Frau gefickt!“ Ach was. Echt?

Fremdgefickt
Solche Frauen gibt es. Natürlich. Aber ich habe diese Frauen nicht erfunden

So alle zwei, drei Tage bekomme ich Fanpost. Die ist meist voll des Lobes, aber eben nicht immer. Bei der Mail, die ich gestern bekam, bin ich mir zum Beispiel gar nicht so sicher, ob der Autor wirklich ein Fan ist, ach, ihr kennt die Mail ja noch gar nicht, okay, hier ist sie: „Du scheiß Bastard hast mit meiner Frau gefickt. Kannst einfach nicht deine Pfoten von vergebenen Frauen lassen.
Was sagt denn deine Freundin dazu? Ach, frag ich sie einfach selbst.
Dafür wirst du bezahlen. Das verspreche ich dir.“ 

Na was meint ihr, liebe Leser? Ist er ein Fan? Oder ist er keiner? Ich sag mal so: So eine Ansage habe ich das letzte Mal vor exakt 30 Jahren bekommen, von einem Teddy-Boy aus Hamburg, den sie „Panzer-Meyer“ nannten. Glücklicherweise mache ich mir heutzutage meine Ansagen selbst, einschüchtern, oder gar bedrohen, lasse ich mich nicht. Vor allem nicht von einem Typen, den ich überhaupt nicht kenne. Ich weiß ja noch nicht mal worüber er redet!
Ich glaubte es zu wissen, doch die Dame, die ich in Verdacht hatte, meinte, ihr Mann könne es nicht sein, der wüsste von nix. Schade. Denn in ihrem Fall hätte ich mich besonders darüber gefreut, wenn der unbekannte Schreiber meine Freundin, wie angekündigt, „einfach selbst“ fragen würde. Schließlich war sie bei dem Dreier dabei. Das wäre also lustig geworden.

Kurzer Einschub: Dir gefällt dieser Beitrag? Das freut uns. Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Das freut uns fast noch mehr. Wie? Ganz einfach: Bestell Dir eines unserer Bücher!
Klick aufs Cover, um mehr zu erfahren.

Sex, der süchtig macht – Band I: Wie Du länger durchhältst und öfter kannst

Sex. Für wahre Männer.

Sex für Frauen mit Soul

„Baby, das war’s!“

Aber sonst? Ich weiß wirklich von keiner verheirateten Frau, die ich in letzter Zeit „gefickt“ habe, ohne dass mein Mädchen dabei gewesen wäre. Noch nicht mal von einer unverheirateten.
Vielleicht nur ein Spaßvogel, der Typ, keine Ahnung. Ich habe ihn auch nicht gefragt, wer er, wer sie ist, wer mir so blöd kommt, mit dem unterhalte ich mich gar nicht erst.
Aber nehmen wir mal an, es wäre so gewesen: Bin ich dann überhaupt der richtige Ansprechpartner? Ich denke nicht. Die Großmutter meine Kumpels Alex sagte mal: „Die Frau bietet an, der Mann nimmt.“
Die weise Dame hat Recht. Genauso ist es. Diese Sache sollte der Typ lieber mit seiner Frau klären, es ist ja seine Frau, nicht meine und ich bin doch nicht dafür verantwortlich, dass seine Frau – augenscheinlich – an keinem Schwanz vorbeikommt.
Wäre er ein Freund, okay, dann könnten wir drüber reden, aber warum sollte ich einem wildfremden Menschen gegenüber loyal sein? Das ergibt keinen Sinn. Dass er wütend auf mich ist, ebenso wenig.
Er sollte wütend auf seine Frau sein, oder noch besser: auf sich. Denn wenn die Dame tatsächlich fremdgefickt hat, mit wem auch immer, so wird das einen Grund haben. Frauen machen so etwas in der Regel nicht einfach nur so. Entweder hat er sie schlecht behandelt, oder selbst betrogen, oder er ist im Bett nur so halbgut.
Sollte es der letzte Punkt sein, so hätte ich da einen guten Rat: Immer schön meinen Blog lesen, in dem steht alles, was man so wissen muss.

Stopp! Warte kurz! Klick noch nicht weiter – die nächsten zehn Zeilen werden Dein Leben verändern!

  • Du bist ein wahrer Mann und möchtest ein Sex-Gott werden? Gute Entscheidung! Wenn Du wissen willst, wie Du jede Frau süchtig fickst, trage Dich hier ein.  

    Du bist eine richtige Frau und möchtest für Männer der Fick ihres Lebens werden? Braves Mädchen! Wenn Du wissen willst, wie Du jeden Mann süchtig fickst, trage Dich hier ein.

  • Dir gefällt meine Arbeit? Schön! Dann werde Fan meiner Facebook-Seite. Dort erlebst Du mich täglich ungefiltert und hautnah.

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Digg thisShare on Reddit0Email this to someonePrint this page
Tags from the story

6 Comments

Kommentar verfassen