Erotischer als Brüste, Bauch & Beine: Der Blick der Frau

Frauen. Es sind vor allem ihre Blicke, die mich verrückt machen

Die Liebe der Frau wird durch das Betören des Ohrs, die Liebe des Mannes durch das Bezaubern des Blicks gewonnen, das wusste schon Oscar Wilde; der ja bekanntlich schwul war, was kein Widerspruch sein muss, Schwule sind oft die besseren Frauenkenner.

Geht es um die Erotik der Frau, ist meist von Brüsten und Ärschen die Rede, vielleicht noch von einem hübschen Gesicht, aber der Blick der Frau, der wird stets unterschlagen. Schade eigentlich, denn für mich gibt es kaum etwas Erotischeres als eine Frau, die „den Blick“ drauf hat – „She’s got the look“, wie man in Amerika so sagt und wie Roxette einst sang.
Wobei: Den Blick gibt es für mich nicht. Frauen haben so viele umwerfende Blicke drauf, Moment, ich soll ja nicht immer so viele Adjektive (das sind „Wie-Wörter“, Freunde) nutzen, sagen meine Kameraden Uwe Kopf und Sven Heuchert von der Arbeitsgemeinschaft „Gutes Schreiben“, also nochmal: Frauen haben so viele Blicke drauf, die mich umwerfen, da weiß ich jetzt gar nicht, welcher mir am besten gefällt.

Kurzer Einschub: Dir gefällt dieser Beitrag? Das freut uns. Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Das freut uns fast noch mehr. Wie? Ganz einfach: Bestell Dir eines unserer Bücher!
Klick aufs Cover, um mehr zu erfahren.

Sex, der süchtig macht – Band I: Wie Du länger durchhältst und öfter kannst

Sex. Für wahre Männer.

Sex für Frauen mit Soul

„Baby, das war’s!“

Gehen wir sie doch mal durch:

  1. Der „Ups, wer bist DU denn, du interessiert mich!“-Blick
    Oh, wie ich ihn liebe! Er kommt immer so unerwartet. Auf der Straße, im Supermarkt oder in der U-Bahn. Er ist ein Versprechen auf mehr. Er wird mir leider viel zu selten zugeworfen, dabei bin ich doch so süchtig nach ihm.
  2. Der „Kennen wir uns nicht? Ja, tun wir, wir sollten uns naher kennen lernen!“-Blick
    Er begegnet uns in unserer Stammbar, im Fitnesscenter oder bei der Arbeit, eben überall dort, wo wir Damen zum zweiten oder dritten Mal sehen.
    Er kann locker mit Blick I mithalten, weil er ebenfalls so überraschend daherkommt.
  3. Der „Na, Kleiner, haste Bock auf Schweinereien?“-Blick
    Der Jackpot-Blick. Nicht jede Frau hat ihn drauf…, oder sagen wir es anders: nicht jede Frau traut sich, ihn uns zuzuwerfen, es gehört schon ein bisschen Selbstbewusstsein dazu. Gerade das macht ihn so bedeutend für mich, ich liebe selbstsichere Frauen.
  4. Der „Bin ich nicht ein braves Mädchen?“-Blick
    Auch der „Blow-Job“-Blick genannt. Er kommt von unten, geht nach oben, die Augen sind weitaufgerissen. Verdammt, wenn ich nur an ihn denke, bekomme ich schon einen Ständer.
  5. Der „Du bist der gottverdammt nochmal beste Liebhaber, der es mir je besorgt hat!“-Blick
    Kenn ich! Mir gehen die Superlative aus. Deshalb halte ich es mit Erich Mielke, der einst sagte: „Aber ich liebe euch doch alle!“

Ach, und dann gibt es da ja auch den Bonus-Blick, der allerdings nix mit Sex zu tun hat, aber nicht minder erfüllend ist, den „Ich bin so gottverdammt stolz auf dich!“-Blick. Er ist äußerst rar, weil viele Frauen das Gefühl haben, sie müssten sich für diesen Blick klein machen, was Unfug ist, das Gegenteil ist der Fall, je selbstsicherer die Frau ist, desto leichter fällt ihr dieser Blick.

Doch zurück zur Lust:

Liebe Frauen,

nicht alle Männer glotzen nur auf eure Titten, viele Männer gieren geradezu nach den von mir beschrieben Blicken, also: Spart nicht mit ihnen, schenkt sie uns so oft ihr könnt. Natürlich nur, wenn wir sie verdient haben, klar.
Im Idealfall kommen diese Blicke voller Natürlichkeit aus euren Herzen, falls ihr nicht sicher seid, ob ihr sie drauf habt, oder ihr euch ein bisschen ziert, könnt ihr sie natürlich auch erst einmal vor dem Spiegel üben oder noch besser: gemeinsam mit einer Freundin eures Vertrauens.
Aber hey, passt auf, dass ihr euch nicht gegenseitig scharf macht, nicht, dass ihr noch mit eurer Besten im Bett landet, aber falls doch: Nehmt es auf Video auf und schickt es mir.  

P.S.: Ach, und Männer: Frauen lieben unsere Blicke übrigens auch. Es wäre also von Vorteil, wenn ihr beim Vögeln nicht ständig wie ein Serienkiller auf Meth glotzen würdet. Nur so als Tipp.

Stopp! Warte kurz! Klick noch nicht weiter – die nächsten zehn Zeilen werden Dein Leben verändern!

  • Du bist ein wahrer Mann und möchtest ein Sex-Gott werden? Gute Entscheidung! Wenn Du wissen willst, wie Du jede Frau süchtig fickst, trage Dich hier ein.  

    Du bist eine richtige Frau und möchtest für Männer der Fick ihres Lebens werden? Braves Mädchen! Wenn Du wissen willst, wie Du jeden Mann süchtig fickst, trage Dich hier ein.

  • Dir gefällt meine Arbeit? Schön! Dann werde Fan meiner Facebook-Seite. Dort erlebst Du mich täglich ungefiltert und hautnah.

Tweet about this on TwitterShare on Google+1Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Digg thisShare on Reddit0Email this to someonePrint this page

1 Comment

  • Jaaa.

    Ein Blick sagt ja bekanntlich mehr, als tausend Worte.
    Sie können liebkosen, sogar in einen eindringen.
    Als würden sie einen erkennen, einem bis auf den Grund der Seele tauchen und dort begegnen.

    Sie einstudieren ? Nee, das kann man nicht. Jedenfalls die Blicke, die ich meine.
    Ist ja auch gar nicht nötig, weil sie dann passieren, wenn der Scanner “ ERROR“ blinkt, sich die Erde für einen Moment nicht weiterdreht und die Sekunden scheinbar stocken.

    Außerdem möchte ich nur das Echte.

Kommentar verfassen