Ein berauschtes Gespräch übers Daten in Berlin

Shanice. Für den einen, ein heißes Eisen, für die andere, eine irre Emanze, für mich einfach nur Shanice  Foto: Zhari Viduum
Shanice. Für den einen, ein heißes Eisen, für die andere, eine irre Emanze, für mich einfach nur Shanice
Foto: Zhari Viduum

Wenn der Stress des Tages von mir abfällt, zünde ich mir gern ein Tütchen an und quatsche dummes Zeug. So auch gestern mit meinem einzigen Hipster-Kumpel.
Hört doch mal rein.

Er: Toller Artikel in der BZ! Aber ey: Skinny-Jeans und knielange T-Shirts, mein Look also – Arsch! 😉

Kurzer Einschub: Dir gefällt dieser Beitrag? Das freut uns. Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Das freut uns fast noch mehr. Wie? Ganz einfach: Bestell Dir eines unserer Bücher!
Klick aufs Cover, um mehr zu erfahren.

Sex, der süchtig macht – Band I: Wie Du länger durchhältst und öfter kannst

Sex. Für wahre Männer.

Sex für Frauen mit Soul

„Baby, das war’s!“

Ich: Hat sie gesagt! Gut, sie sagte „Rörenjeans“, aber welche 24-Jährige sagt das heute noch? Also machte ich „Skinny-Jeans“ draus.

Er: Geschenkt. Aber sag mal: Ist das diese Shanice auf dem Foto in der BZ?

Ich: Yop.

Er: Das ist mal ein heißes Eisen. Alter!

Ich: Ganz ohne Zweifel! Oder wie Mari sie nennt: „Die irre Emanze“.

Er: Echt? Ist sie eine?

Ich: Nee, nicht wirklich. Dafür ist sie viel zu hübsch. Hübsche Frauen haben den Feminismus nicht nötig, weißte doch.

Er: Gut! Du, ich hatte doch letztens dieses Tinder-Date mit Madame Zufall. Sie war 30. Es war total bekloppt. War‘n in so einer Bar bei einem kleinen Konzert. Sie kam zu spät, sodass wir vor dem Konzert kaum eine Warm-Werde-Phase hatten. Während der Typ spielte, hat sie sich einen reingelötet. Dann haben wir uns ganz gut unterhalten. Körpersprachentechnisch lief es auch ganz okay. Doch dann wollte sie schlagartig nachhause.
Ich so gedacht „Oh. Das ist ja jetzt mal eine Abfuhr!“
Am nächsten Tag meldet sie sich wieder bei Facebook und wollte mich auf so‘n Event einladen.
Boah. Dates mit der älteren Fraktion nerven!

Ich: HAHAHA!

Er: Komische Nummer. Hätt ich nicht mal gebracht, wenn mein Date 100 Kilo gewogen hätte. Sie so: „Schwupps, ich fahr jetzt nachhause!“
Aber sich dann nochmal zu melden und zu re-daten find ich schräg!

Ich: Schreib zurück: „Hab über unseren Fall mit ,Frauenvernascher‘ (BZ) Oliver Flesch gesprochen, der sagt: Schreib ihr: Re-Date, ja, meinethalben auch wieder bei einer langweiligen Band, aber nur, wenn du dich danach von mir ficken lässt.‘“

Er: 😀 Nee, kann ich jetzt nicht mehr bringen. Hab ihr schon abgesagt.
Die war auch ein bisschen schräg. Musste aufs Klo, aber hat sich nicht getraut, weil da zu viele Menschen waren. Die fickt bestimmt auch nur mit Lecktuch.

Ich: „Musste aufs Klo, aber hat sich nicht getraut, weil da zu viele Menschen waren.“ – ALLE IRRE!

Er: Wahrscheinlich hab ich da auch schon bisschen verwirrt dreingeschaut und sie ist deshalb abgerauscht.

Das Gras entfaltet seine Wirkung, plötzlich sehe ich alles ganz klar.  

Ich: Mit 30 gehen die ja auch voll ab. Haben grad ihren ersten vaginalen Orgasmus erlebt usw. Es lief bestimmt so: Sie sah dich – und wurde unfassbar geil. Weil sie aber so schüchtern ist, hat sie sich nicht getraut den ersten Schritt zu machen, sie wollte, nee, sie musste aber unbedingt ficken, wusste halt nicht, ob es mit Dir Richtung Kiste geht und wollte auf Nummer sicher gehen und  so schrieb sie ihren Fick-Freunden eine Massenmail mit folgendem Wortlaut: „Ich brauch‘ Schwanz!“
Es gab eine positive Resonanz. Da ist sie dann hin.

Er: Ich denke, GENAU SO lief‘s! 😀

Ich: Ergibt – gerade auf Gras – nun auch alles Sinn.
ODER: Sie hatte Durchfall! Das wäre die unerotische Variante.
ODER: Gras-Fresskick! Kann auch sein. Kein Geld mehr in der Tasche (Berlin-Style), aber im Eisfach noch einen Becher Häagen-Dazs („Cookies & Cream“). 5000-Gramm-Eimer, US-Import, Gibt‘s nur bei Metro.

Er: Paaahaaa! Ist gutes Gras, wa? 😀

Ich: Das Beste!

Er: Pass auf: Ich so zu ihr hier „Yo… ich sag‘s dir gleich, Baby, ich bin kein Mann für eine Nacht!“

Ich: „Yo… ich sag‘s dir gleich, Baby, ich bin kein Mann für eine Nacht!“
DEIN ERNST? Echt gesagt?

Er: Ja.

Ich: Warum? Was wolltest du denn von einer 30-jährigen sonst, wenn nicht ficken? Du bist doch selbst erst 30! Machste jetzt auf Cougar-Boy los? Biste jetzt ein Milf-Hunter? Der Mann, der auf alten Schiffen segeln lernt? 😀

Er: Oh. Jetzt kommen wir durcheinander. Den Spruch hab ich bei der 20-jährigen da oben gebracht!

Ich: Wie? 20? Ich dachte, die war 30? NUN erscheint die ganze Story in einem ganz anderen Licht! Eine 20-Jährige, die auf Toilette muss, aber nicht kann, ist natürlich viel geiler als eine 30-jährige.

Er: Hier, das ist sie …

Ich: Nix unter der Jeansjacke plus Strapse ohne Höschen? WAS IS‘N DAS FÜR ‘NEN MISTSTÜCK?

Er: Heiß, nä?

Ich: Absolut! Die sollten wir zu zweit ficken. Die könnte für dich allein eine Nummer zu groß sein.
Du, ich muss pennen. Sag mir nur noch: Was antworte sie auf deine Ansage, du wärst kein Mann für eine Nacht?

Er: „Und wie sieht‘s mit ‘nem Wochenende aus?“

Ich: Beste Antwort! Hat Humor. Das ist rar. Also dranbleiben.

Sagt mal, Freunde, hat irgendeiner von euch begriffen, wer die 30-Jährige und wer die 20-Jährige in diesem Gespräch sein soll? Ne? Ich auch nicht.   

Stopp! Warte kurz! Klick noch nicht weiter – die nächsten zehn Zeilen werden Dein Leben verändern!

  • Du bist ein wahrer Mann und möchtest ein Sex-Gott werden? Gute Entscheidung! Wenn Du wissen willst, wie Du jede Frau süchtig fickst, trage Dich hier ein.  

    Du bist eine richtige Frau und möchtest für Männer der Fick ihres Lebens werden? Braves Mädchen! Wenn Du wissen willst, wie Du jeden Mann süchtig fickst, trage Dich hier ein.

  • Dir gefällt meine Arbeit? Schön! Dann werde Fan meiner Facebook-Seite. Dort erlebst Du mich täglich ungefiltert und hautnah.

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Digg thisShare on Reddit0Email this to someonePrint this page

124 Comments

  • 😀 😀 Ihr nehmt zu viele Drogen 😀 😀

    Humor ist soo wichtig. Und was warum wie gelaufen ist ,auch egal. Durchfall ist möglich.
    Ich würde das dann glatt sagen, aber ich pinkel auch überall. Also bin ich da kein Maßstab 😀
    Aber es gibt schon komplizierte Mädels und weniger komplizierte. Soviel steht fest.
    Bei denen, die nicht auf eine Toilette gehen können „wegen zu vieler Menschen…“, würde ich auch aufhorchen, obwohl wirklich viele nicht pinkeln können, wenn in der Nebenkabine einer sitzt.
    Und dann gibts welche, die keine Türklinken anfassen und niemals ungewaschenes Obst essen. Die reden sich dann garantiert Bauchweh ein, also bekommen sie dann wirklich, kenne so eine.
    Ach das kann echt anstrengend werden. Puh, ich merke ich bin befangen. 😉
    Kann keinen Ratschlag geben. 😀

  • Also entweder wollte die Dame sich nicht durch die Menge zum Klo quetschen, oder was wahrscheinlicher ist, sie litt tatsächlich unter Magen-Darm-Problemen und ist deswegen auch so früh abgerauscht ohne sich weiter zu erklären 😉
    Was ich nicht ganz verstanden habe ist die Fickbarkeit von gleichaltrigen Frauen, gibt es hierfür eine Regel? Ich denke doch nicht! 😉

  • Euch allen sei heute ein schöner Tag der offenen Moschee gewünscht.
    Ich wär auch mal für die Einführung! des Tages des offenen Arsches, zu Ehren der Frau Kanzlerin.

    • Man ist wirklich der Verzweifelung nahe, wenn man sieht was dieses Land gerade für seinen eigenen Untergang tut.

      Denn immernoch quatschen diese Ideoten von Flüchtlingen, die angeblich von Krieg und Gewalt flüchten, um hier in den Unterkünften just zu Knüppeln und selbstgebauten Waffen greifen um Gewalt zu üben.
      Wie blöd muß man eigentlich sein, um das nicht zu erkennen.
      Sie kommen aus Ländern in denen sie es nicht geschafft haben mit Kommunikation und ohne den Einsatz von Waffen zu existieren.
      Weil dort eine Trennung von Staat und Kirche niemals stattfand.
      Und unsere Politiker glauben sie können diese Menschen, wo jeder 4. Analphabet ist bei uns integrieren ?
      Die wollen sich doch gar nicht integrieren, die wollen nach ihrer Religion bei uns leben.
      Wegen mir kann jeder glauben, was er möchte.
      Gerne auch an den Weihnachtsmann. Aber ich möchte , nur weil ich nicht an ihn glaube, nicht meinen Kopf verlieren oder gesteinigt werden.
      Meinen Kindern möchte ich dieses Schicksal auch ersparen.
      Kinder in Deutschland wirds wohl von Deutschen auch nicht mehr geben demnächst.
      Wenn die Steuern noch höher klettern, weil wir viele viele „Flüchtlingskinder“ ernähren müssen.
      Hauptsache die Wirtschaft hat viele neue billige Arbeitskräfte. 30 % Analphabeten?
      Egal, die können den Arbeitsvertrag dann wenigstens nicht lesen. Welcher Arbeitsvertrag?
      All unsere Grundwerte gehen den Bach herunter. Freie Meinungsäußerung. …….

    • Ach, lustig, du bist ja auch gut informiert. Das habe ich auch eben entdeckt.

      Ja, Heiko Maas. Wenn du ein wahrer Mann und keine Paragrafen-Memme wärest würdest du dich um die wirklichen Gefahren für Deutschland kümmern, und nicht um ein paar Zoten und Kraftausdrücke, die hier und da mal fallen. Was für ein Aufschneider und Wichtigtuer.

      http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/10/01/polizeigewerkschaft-zur-asyl-gewalt-die-oeffentlichkeit-erfaehrt-nur-einen-bruchteil/

      Danke, Herr Wendt, für ihren Mut und ihre Integrität. Solche Männer und Frauen braucht jetzt das Land.

      • Ja, ein guter Mann der Herr Wendt.
        Der redet schon lange Klartext.
        Ja, es wird der Öffentlichkeit nicht alles gesagt. Weil eine Regierung meint für seine Bürger immer richtig zu entscheiden. Einfach bestimmt das darf der Bürger erfahren aber das lieber nicht. Mit welchem Recht???
        Wir werden zu unmündigen Bürgern degradiert.
        😀 in der DDR war das auch so. 😀

        • Damit so kriminelle, aufwieglerische, revolutionäre Elemente wie du hier keine Chance mehr haben Unruhe zu stiften, nach Freiheit zu schreien und nach Erneuerung zu rufen.

          § 130 (StGB)

          Volksverhetzung

          (1) Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, …

          http://dejure.org/gesetze/StGB/130.html

          Hörst du? Bitte nicht stören. Bitte keine öffentliche Ruhestörung. Immer schön friedlich und kreuzbrav alles ertragen. Vom Arschfick durch Leute wie Volker Beck bis hin zur Vergewaltigung durch Juristen wie Heiko Maas, und wehe du lässt dir von „Frauen“ wie Angela Merkel oder Claudia Roth nicht ins Gesicht pissen, oder dich vom besoffenen Jean-Claude Juncker ankotzen oder betaisieren. Lasst euch trotzdem immer schön brav die Hälfte eurer Lebensenergie von diesen Vampiren ab-sau-gen, zahlt ordentlich eure Steuern, mehr als je zuvor in der Geschichte der Menschheit. Weil ihr alle Drecknazis und grauenhafte Judenmörder seid, kriegsgeile Bestien, Untermenschen, die man keine Sekunde aus den Augen lassen kann.

          Weil ihr nichts mehr als Hass und Gewalt und Willkür liebt und auf jeden hört, der euch dazu auffordert. Gebt es doch endlich zu, dass ihr Schweine, Mörder, Monster, schlechte Menschen seid, die darum das Joch und Ketten verdient haben, mit denen man euch unterwirft, unterdrückt, euch in verdienter Sklaverei bis in alle Ewigkeit halten muss.

          Beim Absatz 3 gibt’s übrigens die Höchststrafe: Etwas mit NATIONALSOZIALISMUS.

          (3) Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine unter der Herrschaft des Nationalsozialismus begangene Handlung der in § 6 Abs. 1 des Völkerstrafgesetzbuches bezeichneten Art in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich oder in einer Versammlung billigt, leugnet oder verharmlost.

          § 6 (StGB)

          Völkermord

          (1) Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören,

          1. ein Mitglied der Gruppe tötet,
          2. einem Mitglied der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,
          3. die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
          4. Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen,
          5. ein Kind der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt,
          wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

          (2) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 Nr. 2 bis 5 ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.

          Ausser: DEUTSCHE. Denen darf man das Gefühl geben, dass sie wie das Vieh sind.

          Weil sie angeblich Hitler gewählt haben, der sie doch angeblich getäuscht hat.

          Ja, was denn nun? Haben sie ihn demokratisch gewählt? Oder waren die Wahlen gefälscht? Hat er die Deutschen getäuscht, oder ging alles mit rechten Dingen zu? Und wurden wir danach befreit, oder besetzt?

          Die Antwort müsste doch dann eigentlich ganz klar sein. Doch warum gibt es dann so ein Gesetz? Und warum scheint das nicht für alle Deutsche zu gelten? Linke Politiker zum Beispiel. Kulturmarxisten. Warum steht in dem Gesetz nichts über den Kommunismus, oder den Maoismus, oder Stalinismus, unter dem auch die DDR gelitten hat?

          Das ist übrigens der ganze § 130 in seiner 1. oder 2. Fassung aus dem Jahr 1872

          „§ 130. Wer in einer den öffentlichen Frieden gefährdenden Weise verschiedene Klassen der Bevölkerung zu Gewalttätigkeiten gegen einander öffentlich anreizt, wird mit Geldstrafe bis zu zweihundert Thalern oder mit Gefängnis bis zu zwei Jahren bestraft.“

          „verschiedene Klassen der Bevölkerung“? Ahhhhhhh, Arbeiterklasse, Karl Marx. Das ist also, war also ursprünglich ein antikommunistisches Gesetzt. So viel zu den Gesetzen.

          • 😀 na dann treffen wir uns ja 😉

            Öffentliche Ordnung, das ich nicht lache. Für die meisten ist das doch schon der gemähte Rasen 😀 😀
            Den ich aber lieber lang mag .
            Hihi

            • Die Kinder sind jedesmal traurig, wenn die Pusteblumen abgemetzelt werden. 😀
              Aber es soll ja alles seine schöne Ordnung haben. Würgs , aber ich beuge mich der Mehrheit. Aber auf meinem Grund und Boden mach ich was ich mag. So.

        • Das klingt beinahe schon wie Hohn, dass ausgerechnet dieses Gesetz nach 1945 genau ins Gegenteil verkehrt wurde was die Hauptzielgruppe betrifft, die man ursprünglich damit mal in Schach halten wollte und heute will. Internationalisten vs. Nationalisten.

          Doch es dient weiterhin der Unterdrückung, und die hat in Deutschland wie man sieht bereits eine lange Tradition. Seit fast 150 Jahren also. Erstmals im:

          „Strafgesetzbuch für das Deutsche Reich vom 15. Mai 1871

          Besonderer Teil

          Siebenter Abschnitt. Straftaten gegen die öffentliche Ordnung [!]

          Paragraf 130. Volksverhetzung“

          Alle Veränderungen einschließlich des Datums kann man hier Nachvollziehen, und auch das erzählt mir eine Geschichte:

          http://lexetius.com/StGB/130,11

          Sehe aber gerade, das lexetius hier etwas unterschlägt, nämlich die Ergänzung §130 a, die bereits am 10. Dezember 1871 erlassen wurde. Da gehts auch gegen die Kirche.

          • Echt Klasse !!!!
            Ich bin ganz seiner Meinung.
            Und auch gestern hab ich wieder mit Leuten gesprochen, die ich lange nicht gehört hab. Sie nahmen mir die Worte aus dem Mund.
            Alle um sie herum sehen, das uns nicht die Wahrheit erzählt wird in den Medien. Jeder tastet sich langsam heran, ob er seine ehrliche Meinung dem Gegenüber äußern kann. Aber wenn diese Hemmschwelle genommen ist, kann jeder konstruktiv zum Gespräch beitragen. Es war wieder so bezeichnend.

            Habt Mut ! Dein Gehenüber denkt wie Du.
            Solche „Gutmenschen“ wie die Grünen und Linken zur Zeit faseln nur Politiker in den Medien.
            Kein Mensch auf der Straße , keiner.
            Auch die besonders sozial humanitär angehauchten sehen die Lage etwas differenzierter, als in den Medien dargestellt.
            Und jeder ,der diese Lügen schaut, denkt, er wäre allein. Irrsinn.
            Weit gefehlt.

            Vor ein paar Tagen auf DLF zB.
            Das Gespräch ging um Vorbilder, früher, heute , gerade jetzt in der Flüchtlingskrise 😉 . Ich wusste auf wen die Moderatorin anspielte…. Wen sie als leuchtende prominente Gestalt geehrt wissen wollte.
            Hat nicht geklappt.
            Der Anrufer sprach ganz nüchtern, das Till Schweiger wohl nicht dazu gehört. Sich mit seiner Aktion nur in die eigene Tasche wirtschaften wolle. (Seiner Bekannten würde das selbe Geschäft angeboten. Im Jahr 1 Millionen Verdienst 😉 )
            Und außerdem um Publicity ginge.
            😀
            Ich freute mich riesig , das der Plan der Moderatorin nicht auf ging.
            Der Schweiger wurde in der ganzen Sendung nicht mehr erwähnt. 😀
            Und dann war da tatsächlich die Schwester von Obama zu Gast.
            Ich hätte am liebsten angerufen und ihr gesagt was ich von dem Terroristen Anführer , ihrem Bruder halte. Und hätte ihr ein paar Fakten um die Ohren gehauen.

            • Zum Beispiel :
              Folter hat das Militär inzwischen ausgelagert, wird nun perfide euphemisch „Das Anwenden von enhancend interrogation techniques“ bezeichnet.
              Und gibt es immernoch.

              Die Drohneneinsätze „gegen Terroristen “ ** sind unter Obama zur Routine geworden.
              Unbemannte bewaffnete Drohnen , die genauso oft auch Zivilisten töteten.

              ** Je nach Interessenlage und Perspektive werden sie als „Terroristen“ oder „Freiheitskämpfer“ klassifiziert.

              • Friedensnobelpreis ? Das waren wohl Vorschusslorbeeren . Milde ausgedrückt.
                Eine Frechheit , Farce, Lüge und typische Selbstbeweiräucherung bestimmter Gruppen 😉

              • Terror wird erzeugt und dann als Vorwand genutzt das Überwachungsnetz auszubauen.
                Und plötzlich richtet sich die Arbeit der Geheimdienste gegen das eigene Volk.
                Im Namen der nationalen Sicherheit gelten wir ja inzwischen alle als potentielle Verdächtige.

    • Volksverhetzung? Die braucht man gar nicht mehr aufzuhetzen.

      Die sind schon voller Hass, Wut und Zorn, unausgeglichen und unzufrieden.

      • Ja genau. Das sind die dankbaren , sich endlich in Sicherheit wähnenden „Flüchtlinge“.
        Die, die vor Gewalt geflüchtet sind.

        Wer hat eigentlich den Schwachsinnsvorschlag gebracht, die „Flüchtlinge“ nach Ethnien oder Religion zu trennen??
        Wenn sie alle in Deutschland bleiben / leben wollen, müssen sie lernen sich auch auf der Straße zu begegnen und zu akzeptieren, ohne sich die Köpfe einzuschlagen.
        Aber das ist ja ein Grund, warum sie in ihrem Land schon nicht klar kamen.
        Toleranz? Kennen sie nicht.
        Eigentlich wäre das jetzt die Feuerprobe gewesen, allen zu zeigen, wer und was sie sind.
        ich würde sagen : Durchgefallen.

      • Und das ist dagegen das angeblich rechtsextreme „Pack“, wie Sigmar Gabriel, 2015 noch Deutscher Vizekanzler, diese Menschen bezeichnet und die auch der aktuell noch amtierende deutsche Justizminister Heiko Maas mundtot machen will. Beide SPD.

        Wahrscheinlich ist es aber Sigmar Gabriel lediglich nur schlecht bekommen, dass sein Vater ein Trinker und Schläger war, und er darum dieses Feindbild in sich trägt und auf andere projiziert, die ihm Engst machen. Weil doch sein Alter angeblich ein Rechter war.

        http://www.spiegel.de/politik/ausland/bild-1056141-905082.html

        Also ich finde, dieses Bild strahlt etwas sehr positives, etwas mit Aufbruch und Zuversicht in sich selbst und in die Zukunft aus. Wie Leute die wissen, dass sie auf dem richtigen Weg sind.

        Was bedeutet, dass sowohl fast alle unserer Politiker wie auch fast alle Medien das Deutsche Volk belügen, täuschen und betrügen, und damit Deutschland eine Diktatur ist.

        • Ich sehe da auch „die Hoffnung“ laufen.
          Eine Hoffnung die eher eine Utopie ist, wenn man an die derzeitige Schieflage unseres Landes denkt. Und keiner, der es geraderücken möchte oder kann.
          Obwohl ich immer Optimist war und bin, für mich das Glas immer halb voll war, sehe ich was auf uns zukommen wird, und das ist kein Deutschland mehr.

      • Hahahahaha, wusste ich gar nicht. Das ich schon „Klassiker der Weltliteratur“ als Kind gelesen habe. Da konnte ja nichts mehr aus mir werden. :) 😉

        Manchmal findet man es übrigens auch unter dem Titel „Aufstand der Tiere“.

        Eric Arthur Blairs, besser bekannt als George Orwell, berühmte Dystopie „1984“ erschien übrigens 1949, ein Jahr vor seinem Tod im Alter von gerade mal 47 Jahren. Beide Bücher haben mich sehr geprägt, und Deutschland wird gerade immer mehr zum „Orwell-Staat“. Jeder Widerstand dagegen, egal welcher Art, ist daher legitim. Bürgerpflicht.

  • Nö, ist kein Zufall, das Pegida im Osten so erfolgreich ist.
    Wir haben die Skepsis gegen alles was man uns so erzählt hat , mit der Muttermilch eingesogen. 😉
    Zensur ist uns so bekannt, wie die Angst vor der Staatssicherheit.
    Und darum kann man den Putsch gegen das DDR Regime gar nicht hoch genug loben. Weil wir keine Rede oder Meinungsfreiheit gekannt haben. Und trotzdem sind die DDR Bürger 1989 auf die Straße gegangen. Obwohl man wußte, das man am Dienstag morgen dann vielleicht nicht mehr bei seiner Familie am Frühstückstisch sitzt.

    • Ich weiß nicht, ob ihr Euch das überhaupt vorstellen könnt. In einer Diktatur zu leben.
      Ich war ungefähr 13 Jahre, als ich “ Sonderzug nach Pankow“ in der Schule auf dem dortigen Kasettenabspielgerät meinen Freunden vorspielte. Gut das es nur sie hörten und falls ein Lehrer, bin ich dankbar, das er mich nicht verpfiffen hat.
      Wenn meine Eltern das gewußt hätten, die hätten mich in der Luft zerissen. Aber nicht, weil sie für das System waren, nein sie waren nie in einer Partei. Sondern weil sie Angst hatten.
      Angst vor der Stasi. Denn das mein Opa einige Jahre im politischen Knast in Bautzen saß, wußte ich da noch nicht. Denn darüber hat er solange er lebte geschwiegen .Wie ein Grab, bis ins Grab. Auch um uns alle zu schützen.
      Wer wußte wozu diese DDR fähig war, und wem das Leben seiner Familie lieb war, hat lieber den Mund gehalten.
      Ein paar hundert kann man einsperren. Bei ein paar tausend, jeden Montag, wurde es schwierig.

      • Nein, können viele nicht, Astrid. Ihre Diktatur ist anders als die eure war. Die hier ist subtil, für das ungeschulte, unwissende Auge beinahe unsichtbar. Erst jetzt wo sich auch hier Unmut regt, sich einige genau deswegen bereits bewegen wird sie überhaupt erst sichtbar, hört man erstmals wieder die Ketten rasseln. West-Deutschland stand ja bis 1989 auch unter Besatzungsstatut, doch hier existierte eine Politik des teile und herrsche. Der Kapitalismus ist ja nicht idealistisch, im Gegensatz zu anderen Systemen, sondern pragmatisch, opportunistisch, und die soziale Marktwirtschaft darum ja auch kein schlechter Ansatz. Nur ist die eben in den letzen 25 Jahren immer asozialer und imperialistischer, internationalistischer, kommunistischer geworden.

        Verstehst du jetzt, warum ich deswegen das sogar ernst meine wenn ich sage, dass der Nationalsozialismus bis auf den Umgang mit den Minderheiten und der Opposition das beste System war, was die Erde je gesehen hat. Ähnlich übrigens wie es auch in einer Monarchie sein kann, mit einem guten König, der allen seinen Untertanen wohlgesonnen ist und Raum zum existieren lässt. Was aber eben auch immer von den Bürgern abhängt. Wenn die all zerstritten sind oder jeder nach Privilegien oder mehr Macht strebt bleibt ihm ja auch nichts anderes übrig als Gewalt, um Ruhe und Ordnung zu halten. Genau darauf steuern wir doch jetzt auch wieder zu. In den VSA ist das etwas anders, da ist das über Jahrhunderte gewachsen, und trotzdem sieht man, was für Probleme es trotzdem gibt.

        Gleich und Gleich gesellt sich eben gern und versteht sich auch am besten. So einfach.

        Hat euch nicht die Sowjetunion auch ausgesaugt? Muss ich noch mal nachsehen, wie das Verhältnis wirtschaftlich war.

        In Mexiko musste ich auch aufpassen, was ich sage, dass haben mir sogar meine Eltern eingetrichtert. Das ist zum kotzen und will ich hier nicht haben. Ich will sogar noch mehr Freiheit, denn auch ich kenne jetzt Deutschlands Herren, Deutschlands Unterdrücker und Ausbeuter, sein Joch und seine Ketten, und wie sie es machen.

        Die kapitalistischen wie auch „kommunistischen“ Schweine, die eigentlich Hand in Hand arbeiten, um die weniger klugen zu täuschen. Clevere Schweine eben.

        • „Good for nothing beasts“. Das ist ein Schlüsselsatz. Weshalb sich manche für privilegiert halten, dazu auserkoren andere zu knechten, zu bevormunden oder umerziehen zu wollen. Der Koran besser als das Christentum, die Israelis besser als die Palästinenser, die Nazis besser als die Kommunisten/Juden, die Alliierten besser als die Deutschen, die Amerikaner der VSA besser als die Russen, Die Sowjets besser als die Amerikaner der VSA, die Engländer besser als die Chinesen, Frauen besser als Männer.

          Bullshit. Darum achtete auch mal darauf, wer auch die Migranten umerziehen will, oder/und die Deutschen. Am Arsch. Das hier ist unsere Heimat, und das bleibt sie auch. Die Welt braucht keine zweiten VSA, keine EUSA und auch keine EUSSR in Europa.

        • Wo sie es können machen sie es. Wie heisst der kleine, unscheinbare, freundliche, treue Esel, der am Ende alle Tiere von überall gegen die Schweine, in dieser Interpretation von Farm der Tiere die „Nazis“, anführt?

          Benjamin.

          Das ist natürlich nicht die original Geschichte, wie sie im Buch steht. Spätestens bei dem Schild „Halt“ bei 1:05:00, doch auch schon bei dem „Todeswagen“ mit dem Totenkopf, mit dem Boxer abtransportiert wird, ist klar, dass hier irgendwas nicht stimmt. Schon vorher hatte ich beim Anschauen manchmal den Eindruck, dass hier zwei Geschichten erzählt werden, denn Napoleon das Schwein wird normalerweise als Stalin interpretiert.

          Doch hier soll er zumindest am Ende eindeutig Hitler darstellen. Ein Blick in Wikipedia verrät uns dann, wer hinter diesem Zeichentrickfilm steckt. Was will uns der CIA damit sagen? Oh je.

          Selbst Kinder manipulieren sie auf diese Weise. Was sind das bloss für Menschen?

          Auch der Telegraph schreibt 60 Jahre nach erscheinen dieser Propaganda nicht die ganze Wahrheit. Genauso wie auch Wikipedia nur die halbe Wahrheit schreibt.

          http://www.telegraph.co.uk/books/authors/how-cia-brought-animal-farm-to-the-screen/

          Oh Vater. Das soll im Ernst dein auserwähltes Volk sein? Und warum muss ich das ausgerechnet entdecken, Vater. Warum bitte ich?

          • Ist tatsächlich so. Habe mir gerader auch das Ende des Films von 1999 angesehen. Keine visuellen Anspielungen auf KZ Zäune, das Dritte Reich oder Hitler als das Schwein Napoleon. Das Mr. Frederick im Original Hitler darstellen könnte mit einem Hinweiss auch auf den Hitler-Stalin-Pakt wird ja schon lange so behauptet, doch das war es ja nicht, was mich irritiert hat.

            Eben viel mir noch ein, dass auch eine andere Szene schon viel weiter vorne mir seltsam vorkam im Zeichentrickfilm, ich auch dabei bereits mit der Stirn gerunzelt habe. Dort wo das eine Schwein die grossartigen Produktionssteigerungen der Farm nach der Übernahme präsentiert. Auch das war bei der Sowjetunion nicht der Fall und das wusste George Orwell. Sehr wohl aber bei den Nazis. Ich bezweifle darum, dass auch diese Szene im Buch vorkommt.

            Dann habe ich mal bei Google gestöbert. Auch kein Hinweiss auf das seltsame Filmende bei der 1954er Zeichentrickversion, wie auch nirgendwo auf Wikipedia.

            „The CIA initially funded Louis de Rochemont to begin work on a film version of Orwell’s work and he hired Halas & Batchelor, an animation firm in London that had made propaganda films for the British government.[1]“ Wikipedia, Animal Farm (1954 film)

            Interessant ist auch, das Louis de Rochemont, der Produzent der verfremdeten Zeichentrickversion auch der Produzent von folgendem Film aus dem Jahr 1938 ist.

            Ein Propagandafilm der in vielen Kinos der VSA gezeigt wurde, damals gab es nämlich noch kein Fernsehen, und der die Einstellung der Amerikaner der VSA gegenüber Deutschland schlagartig geändert haben soll, die bis dahin noch positiv selbst gegenüber Nazi Deutschland gewesen sein soll, wie eine Arte Doku über diesen Film berichtet. Ein Film bei dem ich mich Frage was wohl tatsächlich noch übrig bleibt, wenn man den Ton und die Hasskommentare abschaltet und die gestellten Szenen ignoriert. Wenn man sich gleichzeitig auch noch an die aktuellen Militärparaden in Russland und China erinnert oder daran, dass seit der versuchten kommunistischen Revolution 1919 in Deutschland Juden und Kommunismus synonym waren und Rassismus in den VSA gegenüber den Schwarzen noch bis in die 1960er existierte. Warum wurden also die Amerikaner der VSA gegen die Deutschen schon 1 Jahr vor Kriegsbeginn aufgehetzt und von wem? Und dann vergleicht das alles mal mit der Propaganda, die auch heute läuft. Und nicht die Kriegserklärung gegen Deutschland und den Boykottaufruf der Juden gegen deutsche Waren in NY und London vergessen, bereits im Jahr 1933.

            Hier Teil 1, Rolle 1 von insgesamt Zwei:

      • Ja, Astrid. Darum bemühen sich ja gerade auch so viele die Welt glauben zu lassen, die Freiheits- und Unabhängigkeitskämpfer Deutschlands wären Nazis. Darum bezeichnet ja Gabriel sie als Pack. Pack darf man verachten, Pack darf man einsperren, Pack darf man überwachen, Pack darf man mundtot machen (Maas, Schulz, Kantor), Pack darf man …

        Und vor lauter Engst und Konzentration vor und auf das Pack (auch „NSU“) vergessen alle Dummen und Naiven, Gutgläubigen den Esel Benjamin (auch NSA, CIA, VSA).

        Ach so, und noch was viel mir heute morgen ein: Wenn wir der Welt ein freundliches Gesicht zeigen wollen, Frau Merkel, warum machen dann ausgerechnet sie das?

        Die neue Weltrevolution, der Neue Weltkrieg, was beides damit schon begonnen hat, heisst übrigens Migrantenströme. Das sind die neuen „Arbeiter“, die Armee der Armen, die neue Armee des Kommunismus. Der „Zar“, der „Kaiser“, der „Führer“, die „Reichen“, die „Oberschicht“, dass sind diesmal wir, der es jetzt an den Kragen soll. Was der Esel Benjamin damit zu tun hat? Zumindest stehen die VSA und Großbritannien dahinter, die „Koalition der Willigen“, bei der Destabilisierung des Nahen Ostens und Nordafrikas.

      • Beste : „Wenn sie demnächst ein Zeltlager mit Flüchtlingen vor ihrer Tür haben, werden sie schon merken, worin der Schaden besteht…

        Sie können die Uhr nicht zurückdrehen. Das ist so, als würde sich eine Frau im achten Monat überlegen, welche Verhütungsmittel sie nehmen soll……

        wir sind nicht davor . wir sind mitten drin “ Zitat Broder 😀 😀

    • Ja, Astrid, auch ein guter Artikel. Aus dem Grund bin ja auch ich wahrscheinlich arm. Ich habe mich ja auch nie wirklich in die deutsche Gesellschaft, deutsche Kultur integrieren können. Bin trotz Bildung darum, aus deutscher Sicht, a-sozial. Un-deutsch eben. War mir auch noch nicht so bewusst. Das es letztendlich mein eigenes Verhalten ist, wegen dem ich hier oft anecke, anderen verdächtig, seltsam, unglaubwürdig, eigenartig und so weiter vorkomme. Doch das wäre ich auch in Lateinamerika, ein Aussenseiter. Dort würde man mir das wegen meiner Hautfarbe jedoch eher nachsehen. Weisser TCK eben. Nirgendwo zuhause.

      Paul Bowles, „Der Himmel über der Wüste“, hat glaube ich mal geschrieben, dass er sich in der Fremde, als Fremder immer am wohlsten gefühlt hätte, fühlen würde. So dem Sinn nach. Kann mich an seine genauen Worte nicht mehr erinnern. Doch sich wusste, was er damit meint. Das hat auch etwas mit Flucht zu tun. Mit Flucht vor dem Gefühl, nirgendwo zu Hause zu sein, nirgendwo dazuzugehören. Daheim wie bei Heide, daheim wie bei R..

      Never.

      Reisen bildet aber eben auch. Doch auch das macht einsam, und manchmal auch verrückt.

      http://www.nzz.ch/rom-sehen-und-verrueckt-werden-1.2526286

      • Der Himmel über der Wüste. Ein Buch/Film über die Liebe und ihre Vergänglichkeit. Wie auch über die Vergänglichkeit des Lebens. Traurig und schön zugleich. Melancholisch. Sehnsüchtig.

        Das wissen um den Tod und seine Unaufhaltsamkeit. Von der Liebe zum Leben, der Liebe zur Liebe, der Liebe zur Schönheit der Liebe. Ihre Unberechenbarkeit, in der sie dem Tod so ähnelt. Wie der Tod steht sie plötzlich vor dir und fragt dich: „Bist du so weit?“ „Bist du bereit?“ Der Himmel über der Wüste, er ist so weit, Nachts die Sterne so klar. Wie die Liebe.

      • «Was man als Verankerung in der Welt empfand, erweist sich in der Relation zur Fremde als nur eine (sehr begrenzte) Möglichkeit, den Wirrungen neuer Erfahrungen standzuhalten. Entscheidungen, die man getroffen, Beziehungen, die man geknüpft, Trennungen und Abschiede, die man erlebt und erlitten, das Leben, das man bisher geführt hat, alles erscheint dem Reisenden ohne bleibenden Wert angesichts der existenziellen Verunsicherung, dass der bisherige Lebensentwurf sich als trügerische Illusion der Sicherheit erweisen und das eigene Selbst gar keinen festen Wohnsitz haben könnte.»

        Darüber hatte ich noch nie etwas gehört.
        Klingt aber einleuchtend. Kann ich auch absolut nachvollziehen.
        Als Kind wollte ich nie weg von zu Hause. Hatte immer Heimweh, wenn ich mal verreist war. Und tat es darum fast nie.
        Meine Heimat, Haus und Hof, dort war mein Halt.
        Aber ich lernte, das dann später auch in der Fremde kennen. Wenn man Wurzeln geschlagen, sich verankert hat.
        Aber das dauert seine Zeit.

        • „dass der bisherige Lebensentwurf sich als trügerische Illusion der Sicherheit erweisen … könnte“

          Hahaha, dass habe ich auch eben gedacht, nachdem ich aufgewacht bin und gerade sehr abgefahren, aber auch sehr schön geträumt habe. Analyse? Mal sehen.

          Wo ist jetzt der gute Onkel der 68er-Generation, der mit dem Joint in der Hand den Kids erklärt, was gerade passiert? Wieso gerade ihr Land von Wanderarbeiten zu Millionen überrannt und verwüstet werden wird die so aussehen wie Alibaba und die 40 Räuber, nur eben ohne Alibaba? Oder wieso sich die ganze aktuelle Regierung gerade als totalitärer Haufen entpuppt, die dabei ist einen Staat nach George Orwells Vorbild in 1984 auch in Deutschland zu etablieren? Eine DDR 2.0 also, mit der sie ihnen alle Träume von Freiheit, Liebe und Selbstverwirklichung, ihnen ihre Zukunft rauben werden.

          Flowerpower und Lovegeneration ist vorbei, die Revolution hat ihre Kinder gefressen. Jetzt steht Thunderdome auf dem Programm, Mad Max 1 bis n.

          • Jepp, einen Joint würd ich wohl dieser Tage auch nicht ablehnen.
            Jepp, Kontrolle…. Kontrolle…

            Aus „unverdächtig“ wird „noch nicht verdächtig“.

            Hab gestern wieder erlebt, wie das Kultusministerium jede paar Monate mit Erlassen jongliert. Heute so morgen so. Zum Brechen.
            Unsere Kinder werden zZ überall mit Lehrern unterversorgt.
            Inclusionsscheiß statt Förderung.
            Alles auf dem Rücken der wenigen Lehrer und natürlich unserer Kinder und somit unsere aller Zukunft. Dabei ist speziell meine Grundschule noch (!) nicht von der Flut der Flüchtlingskinder betroffen.
            Alle in der Versammlung gestern riefen immer wieder sarkastisch den Satz der Kanzlerin in die Runde. „Jaa aber…Wir schaffen das“, wohl wissend das es doch jetzt schon Scheiße läuft.
            Der Staat hat nix im Griff. Aber Frau Merkel schreit immernoch nach „keiner Obergrenze“. Sie ist absolut fern jeder Realität.
            😀 Erinnert mich schon wieder stark an die DDR.

    • Ja, ein sehr wichtiger Artikel.
      Ich wünschte unsere Politiker würden ihn lesen, sich informieren.

      Für sie noch einmal eine Zusammenfassung :

      “ Ich würde sagen, dass die Optimisten die immer sagen Integration sei möglich, eine sehr große Verantwortung tragen. Die Wahrscheinlichkeit ist riesig, dass sie uns eine Hoffnung, einen Traum verkaufen, ohne dies an der Realität begründen zu können. Das heißt aber auch, dass diese Menschen dafür verantwortlich sind, wenn Europa seine Probleme zu lange verdrängt, bis es zu spät ist.

      Es gibt ganz einfach keine einzige Studie in Europa, die diese optimistische Sicht bestätigt. Im Gegenteil zeigen alle Forschungen zum Thema Integration der Muslime in westlichen Gesellschaften, dass wir in eine immer schlimmer werdende Entwicklung schlittern. Ich habe keine Ahnung, wie die Optimisten zu ihren Schlüssen kommen, vielleicht ist es ein kindlicher Glaube daran, dass sich letzten Endes alles zum Guen wendet, wie in einem Märchen. Oder es ist ein pseudo-darwinistisches Bild, dass sich alles in einer positiven Richtung entwickelt. Eines ist aber sicher: Sie können ihre Behauptungen nicht mit Fakten begründen. Die Integration von Muslimen in westlichen Gesellschaften ist nicht möglich. Unzählige intelligente und mitfühlende Menschen arbeiten überall in Europa an den Problemen. Ihnen stehen Milliarden Euro dafür zur Verfügung. Aber noch immer wachsen die Probleme weiter an.

      Die psychologische Erklärung dafür ist recht einfach. Die muslimische und die westliche Kultur unterscheiden sich stark. Das heißt aber, Muslime müssen ihre eigene Identität und Werte extrem ändern, um die westlichen anerkennen zu können. Die grundlegenden Eigenschaften seiner Persönlichkeit zu ändern, ist aber ein sehr fordernder psychologischer und emotionaler Prozess. Anscheinend sind nur wenige Muslime dazu bereit. Ich kenne nur wenige, die es geschafft haben und ich weiß auch, dass es ein harter Kampf für sie war. Oft mussten sie außerdem hinnehmen, dass sie deswegen von ihren muslimischen Freunden und Familien verstoßen wurden.

      EuropeNews: Aber was machen wir mit den vielen Muslimen, die bereits in Europa leben?

      Nicolai Sennels: Ich sehe zwei Möglichkeiten. Als erstes sollten wir sofort die Immigration für alle Menschen aus islamischen Ländern stoppen, bis wir bewiesen haben, dass Integration von Muslimen möglich ist.

      Als zweitens sollten wir den Muslimen helfen, die sich nicht integrieren wollen oder können, ein neues Leben in einer Gesellschaft zu führen, die sie verstehen und in der sie verstanden werden. Mit anderen Worten sollten wir ihnen helfen, ein neues Leben in einem islamischen Land zu beginnen. Wir haben sogar die finanziellen Mittel dafür. Wie ich bereits erwähnte, hat die dänische Nationalbank errechnet, dass jeder Immigrant aus islamischen Ländern den Staat rund 300.000 Euro kostet. Mit diesem Geld könnten wir den Menschen helfen, ein glückliches Leben in einem muslimischen Staat zu führen, wo sie sich nicht in eine Gesellschaft integrieren müssen, die sie nicht verstehen.

      Genug Geld zu haben, um die eigene Familie durchzubringen und in einem wirklichen Heimatland zu leben, kann ein großer Qualitätssprung für die Menschen sein. Nicht nur die einzelnen Muslime und die europäischen Gesellschaften würden davon profitieren. Muslime die in muslimische Länder immigrieren, werden zu Botschaftern für mehr freie und demokratische Gesellschaften. Ihre Erfahrungen des Lebens in einer echten Demokratie mit richtigen Menschenrechten und dem gut funktionierendem Sozialstaat in Europa werden sie als Ideen mitbringen. Auf diesem Weg können sie das verwirklichen, wovon hoffentlich die meisten träumen: Die ärmlichen und bedrohlichen Bedingungen zu beenden, von denen sie oder ihre Vorfahren einst geflohen waren. “

      Und auch diese Feststellung ist wichtig und richtig. Das nicht Armut asozial macht, sondern asoziales Verhalten arm macht.
      Die diesem Text voraus stand.
      Wieder bezeichnend, dass er unter Androhung von Kündigung seine Warheit nicht äußern durfte.
      Und erst viel später, nachdem Veränderungen eingetreten waren, oder noch mehr in den Brunnen gefallen war, seine Studien akzeptiert wurden.

      • Hahaha, und hier der Märchenonkel Bamelow (richtig Borwin Bandelow), Professor an der Uni Göttingen und Angstforscher. Doch auch dich stecke ich in die Tasche, du Flitzpiepe.

        http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_75719238/fremdenangst-aus-sicht-des-psychologen-sie-steckt-in-dem-teil-des-hirns-ohne-hochschulabschluss-.html

        Was er euch nämlich (erstmal) verschweigt ist, dass es einen Unterschied gibt zwischen Engst und rational begründeter Sorge. Erst ganz unten, ganz zum Schluss in seinem Artikel relativiert er das Ganze wieder ein wenig. Oder glaubt du im Ernst, Bor-win, ich habe engst vor Ausländern? Ich habe länger unter Fremden gelebt als die meisten Menschen auf der Welt, hatte wahrscheinlich dadurch auch auffällig viele Ausländer immer unter meinen Freunden und habe wahrscheinlich darum auch mit mehr Frauen aus anderen Kulturen gefickt und Beziehungen geführt, als du mit Frauen in deinem ganzen Leben.

        Einen Hochschulabschluss habe ich nämlich. So einfach wie du es zu erklären versuchst, das nennt man übrigens simplifizieren bei gleichzeitigem herunterspielen, ist es eben nicht. Dagegen zeigst du alle Merkmale eines Narzissten, eines Herrenmenschen, der andere gerne unterschätzt und sie darum auch blöder versucht darzustellen als sie sind.

        Auch unbegründete, „irrationale“ Fremdenangst ist nämlich eine sehr wichtige und darum richtige, gesunde Sache. Das wirst du spätestens dann merken, wenn ich deine kleine Tochter oder Enkelin in mein Auto locke, falls du eine hast. Spätesten dann wirst du auch den gewaltigen Unterschied zwischen einer Spinne und einem Spinner begreifen, und jedes deiner Worte deiner diffamierenden und überheblichen, einseitigen Propaganda bitter bereuen. Alles hat nämlich zwei Seiten, mein Freund, ausser “ “ selbst.

        Gefährlich sind darum eher Lügner wie du es einer bist, der in seinem Leben wohl noch nie Mangel erlitten hat, und noch nie um etwas hat kämpfen müssen oder wollen, weil er statt dessen lieber ein Opportunist ist. Ein Arschkriecher der Schönen und Reichen, der Mächtigen, du kamerageiles, Aufmerksamkeit heischendes Filmsternchen. Bist aber nicht der einzige Wissenschaftler, der an der gleichen Krankheit leidet wie Politiker und Stars. Da kann ich dich beruhigen. Wir können uns gerne aber mal begegnen, damit auch du Vorbehalte abbauen kannst. Am besten vor einer Kamera, damit ich dich vorführen kann.

          • So ein verzerrt und manipulativ gestalteter Artikel, unglaublich.
            Als wenn ein Hochschulabschluß Ängste reduziert 😀 😀 😀 😀

            Wer weiß von wem er bezahlt wurde 😀
            Den Menschen zu suggerieren, die die jetzt Ängste hätten, wären wohl etwas minder bemittelt im Kopf. Wie kann ein Psychologe solch einen Scheiß behaupten?

            Erinnert mich an „Des Kaisers neue Kleider.“

            Aber jetzt stehen die Menschen auf, sogar, wenn sie dann von Ideoten als „Nazis“ oder „Pack“ deklariert werden.

          • „Herr Professor Bandelow, in vielen Fällen scheinen Menschen genau dort den moralischen Zeigefinger am höchsten zu halten, wo sie sich persönlich etwas zuschulden haben kommen lassen. Ohne die Fälle vergleichen zu wollen: Bei Günter Grass war das so. Jetzt Uli Hoeneß, der sich als Mahner in Sachen Kapitalismus gab und nun eingestand, selbst Steuern hinterzogen zu haben. Warum tun Menschen das?“

            Hä? Was soll denn diese Nebenbemerkung, Julian Staib? Wozu erwähnen sie es denn dann überhaupt, wenn sie danach nicht mal mehr darauf eingehen? Kleiner Tritt in die Eier von jemand, denn sie nicht mögen? Oder verschafft es ihnen als Volontär (2013) Machtgefühle einen Literaturnobelpreisträger anzugreifen, auch wenn das auch nichts bedeutet, ein Nobelpreis? Ausser der Kohle, die jemand wie mir ganz nützlich wäre.

            Ach so, weil Grass seine Mitgliedschaft in der SS jahrzehntelang verheimlicht hat, aber dann in der Steuerhinterziehungsdebatte wohl sehr prominent anklagend war.

            So nach dem Motto, nur wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein?

            Ja, Julian, warum sind Menschen so? Warum bist du so, Jungspund? Kohle, Macht, Anerkennung, Narzissmus, Eitelkeit, Wunsch nach Meinungshoheit, eine geile Pussy beeindrucken, mehr scheinen als sein? Warum sind wir Menschen wohl so, Julian?

      • Der Artikel ist von Pamela Geller und deswegen (teilweise?) aus dem Englischen übersetzt. Die ist so voller Hass gegen alles und jeden, was oder der nicht pro Israel oder pro jüdisch ist, dass ihre Halskette mit dem Wort Love sich auf etwas anderes beziehen muss als das was ich darunter verstehe. Ein Kaliber wie Meir Kahane aus NY.

        Hier eine unmissverständliche Kostprobe von ihr:

        http://pamelageller.com/2010/02/this-new-hatred-comes-from-muslim-immigrants-the-jewish-people-are-afraid-now.html/

        Ein Fall für Professor Bammelow.

        • Ojojoj. Meeeiiin Gott. Ich habe gerade die Sintflut überlebt. Ich konnte mich und einen Freund sogar retten, weil wir in ein Haus rein und dort dann im Treppenhaus bis nach ganz oben gerannt sind. Nur ging es im vierten oder fünften Stock nicht mehr weiter, war die Treppe in einem Altbau unter dem Giebel zu Ende. Da war dann nur noch ein Fenster und das Wasser stieg höher und höher, bis fast zum dritten. Durch das Fenster aber konnten wie sehen, was sich draussen abspielt bis hin rüber zu unserem eigenen Haus in der gleichen Strasse, aber auch in die Andere hinein die bis zu einem grossen Platz führte, weil Das in dem wir waren fast an der Ecke stand. Gut 3 bis 5 Meter hoch schoss das Wasser durch die Strassen, je nachdem an welcher Stelle und riss alles mit sich, was nicht Niet- und Nagelfest war. Viele Details, die ich gar nicht alle erzählen kann und auch die Vorgeschichte, bis alles anfing. Dieses eine Geräusch allein, von dem ich am Anfang noch dachte, es kommt von einem riesigen Kurzschluss in einem Trafohäuschen wohl in der Nähe, so etwas unheimliches habe ich noch nie gehört, und da waren dann auch noch die partiellen Stromausfälle an dem anderen Platz, an dem wir waren, kurz bevor wir losgerannt sind gar nicht wissend, wovor wir eigentlich wegrennen. Das Wasser steigen haben wir erst gesehen, als wir im Treppenhaus bereits auf dem Weg nach oben waren. War so eine runde Treppe, in der man in der Mitte bis nach unten sehen konnte. M. war nur wenige Meter hinter mir und das ich noch „nach oben“ geschrien habe war reines Glück, denn ich hatte auch kurz überlegt, im Keller Schutz zu suchen. Dachte in dem Moment sogar noch, dass man weiter oben doch sehr exposed ist, wie auf einem Präsentierteller liegt, alles wackeliger, einsturzgefährdeter ist. Doch ob wir aus dem Keller heraus aus dem Wasser wieder hätten auftauchen können? Im Dunkeln? Das war wohl reines Glück im Unglück, die richtige Entscheidung zu treffen. Das schlimme ist ja ausserdem, dass das Wasser zweimal fliest. Einmal wenn es kommt, und noch mal wenn es wieder geht. Dann lediglich in die andere Richtung. Einmal ritsch, einmal ratsch zerstört es alles, was im Weg ist. Wegen dem Gewicht von Wasser. Eine Tonne pro Kubikmeter. Ein Klotz von 2 mal 2 mal 2 Meter, etwas höher also als ein Mann wiegt schon 8 Tonnen. Ein Sturm ist dagegen ein Witz. Normale PKW wiegen zwischen 1 und 1,5 Tonnen, selbst eine grosse Limousine höchsten 2. Die wälzt das Wasser wie Kieselsteine durch ein Flussbett, schiebt sie vor sich her wie Baumstämme.

  • „Wir wollen keine Steuererhöhungen.“ sagt der Regierungssprecher Steffen Seibert

    Hört sich für mich an wie :
    Wir wollen keine, aber leider müssen all die Kosten, die die Flüchtlinge mit sich bringen nun mal bezahlt werden. Also müssen wir.

    Und wer würde wohl dagegen wetten?

    Die Milliardenunterstützungen für Griechenland sind erstmal nur auf dem Papier, werden uns später beschäftigen.
    Aber in der Wirtschaftsflüchtlingsproblematik werden wir schnell zur Kasse gebeten werden.
    Ganz schnell.

    • Lächerlich.
      Die Wirtschaftsexperten hinter Frau Merkel haben errechnet? angenommen? erraten?,
      das unser Land das schaffen kann.
      Aber im selben Artikel kommt dann das große ABER.
      „Allerdings seien die Prognosen sehr unsicher. “
      Denn wie kann man etwas berechnen oder prognostizieren, wenn man die Eckdaten noch nicht weiß?
      😀 😀

      • Hahaha, gar nicht. So etwas nennt man darum ja auch Propaganda.

        Doch auch bei einer Meldung wie die Folgende kann man sich nie sicher sein, was es ist:

        http://www.israelnetz.com/wirtschaft/detailansicht/aktuell/erste-lizenz-fuer-oelbohrungen-im-golan-vergeben-22070/

        Denn damit kann man natürlich auch Begehrlichkeiten wecken und dadurch einen Angriff, eine Rückeroberung provozieren, oder zumindest politische Spannungen erzeugen.

        Zumal die Golanhöhen nie zum britischen Mandat Palästina (1920) gehört haben, sondern immer zum französischen Völkerbundmandat für Syrien und Libanon.

        Man weiß halt nie genau was wahr ist, wenn man es nicht mit eigenen Augen gesehen hat, und selbst dann kann man sich täuschen, sich irren, etwas sehen, vermuten, was gar nicht ist oder etwas übersehen, was tatsächlich da ist.

        • Hier noch mal eine aktuelle Meldung dazu:

          http://www.jewishpress.com/news/breaking-news/huge-oil-discovery-in-golan-heights-can-make-israel-energy-self-sufficient/2015/10/07/

          Energie bedeutet halt Geld, Macht, Möglichkeiten, Unabhängigkeit, und hier scheint es um viel davon zu gehen. Da spielt das Völkerrecht dann auch für die Juden plötzlich keine Rolle mehr. Juden sind eben nicht das, wofür sie sich ausgeben und wofür sie auch die meisten Deutschen halten. Die sind nicht nur Opfer. Das sind auch Täter.

          • Aber sicher.
            Haben sie nicht gestern erst wieder 6 Menschen erschossen.
            Zivilisten?
            Bei mir läuft heute kein Politikprogramm, den Luxus gönn ich mir, die Auszeit benötige ich, um diesen Wahnsinn zu ertragen. Darum schau ich jetzt nicht nach.
            Kinderzimmer aufräumen und Waffeln backen läuft. 😉
            Aber seit dem Israel Atomwaffen besitzt…. 😉

            • Konversation am Abend beim Gute Nacht Kuscheln.
              Vergleich Junge :
              Ich werde in Ströhmen zugetextet wann was zwischen Clone Wars und Rebels passiert, von Souper Troupern ( ich denke an ABBA) und vielen Fremdwörtern, die ich noch nie gehört und wohl gleich wieder vergessen werde. (Dann kann ich morgen wohl wieder nicht mitreden. Hmm )

              Mädchen:
              Balou der Bär hat mit Mogli gerade sein Liedchen zu Ende gesungen. Zwei kleine Ärmchen schlingen sich noch fester um mich.
              Dann Frage Nr 1: Haben Frösche Pobacken? Welche Tiere, außer uns Menschen haben Pobacken?
              Nr 2 : Was bedeutet Spiel des Jahres?
              Nr 3 : Was ist die Ursache des Krabbelns auf unserer Haut?
              Nr 4 : Warum bekomme ich beim Lachen manchmal keine Luft?

              Genug gefragt für heute. Jetzt Äuglein zu und schlafen. (Die Mama hat schon Fusseln am Mund 😉 )

              • Ströme von Luft, die nicht mehr ruhig und gleichmäßig in der Lunge zirkulieren, wenn die Stormtroopers, zu deutsch Sturmtruppen (Nazis), bei Georg Lucas Star Wars sind es die „Imperialen Sturmtruppen“, auf ihrem Hosenboden sitzend zum Zeitvertreib um die Wette Frösche aufblasen. Bei der Vorstellung bekommen selbst Clones, zu deutsch Klone, und Rebels, zu deutsch Rebellen, eine Gänsehaut, dass man das auch mit ihnen machen könnte, mit nur genügend Luft aus einer Pressluftflasche.

                Künstler auf der Bühne oder auch bei anderen Veranstaltungen lassen sich dagegen gerne von einem Super Trouper Scheinwerfer und Verfolger der Firma Ballantyne Strong Inc. anstrahlen, während sie dabei „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ singen.

                Allerdings hätte ich anstatt für das zweite Wort Gemütlichkeit in der Textzeile im Gegensatz zu den Sherman Brothers auch mal das Wort Gelassenheit verwendet.

                „Sons of Russian Jewish immigrants, Robert and Richard Sherman began writing songs together in 1951 on a challenge from their father, Tin Pan Alley songwriter Al Sherman.“ Wikipedia, Sherman Brothers

                „In 1943, Sherman obtained permission from his parents to join the army a year early, at age 17. On April 12, 1945, Sherman was shot in the knee, forcing him to walk with a cane for the rest of his life.[9]“ Wikipedia, Robert B. Sherman

                Uppps. Nur das ausgerechnet dieser Song nicht von ihnen ist so wie der Rest der Lieder in Disneys Zeichentrickfilmversion von Das Dschungelbuch von 1967, sondern von Terry Gilkyson, ins Deutsche übersetzt von Heinrich Riethmüller. Der war übrigens der musikalische Leiter von Hans Rosenthals Dalli Dalli, hat aber auch noch viele andere Sachen gemacht. Hans Rosenthal, Zentralrat der Juden, RIAS Berlin?

                Wie klein ist doch die Welt der Schönen und Reichen, der Berühmtem und Begabten.

                • Wobei das nicht ganz richtig ist, da sich Clones und Imperial Stormtroopers wohl nie (bis auf Ausnahmen?) gegenseitig bekämpft haben, da Letztere ja aus Ersteren hervorgegangen sind, geschlossen irgendwann die Seite gewechselt haben von den Republikanern, der Republik (Nationalisten, bei Star Wars die „Guten“, die Rebellen) zu den Imperialisten (Das Imperium, bei Star Wars natürlich die „Bösen“, „Nazis“). Auch hier wird klassisch unterschlagen, dass in der Wirklichkeit sowohl des 20. wie auch 21. Jahrhunderts die Internationalisten immer die Imperialisten sind und waren.

                  Hahaha, die unterschwellige Botschaft der Star Wars Filme ist also zumindest klar, ebenso wie auch die der Indiana Jones Filme. Immer auf Kosten unseres Volkes und unserer Vorfahren zu deren Bereicherung. Marx, Lenin, Stalin, Imperialismus?

                  Die VSA? (3:10)

                  • 😀
                    Wenn Du schon mal dort oben bist, kratz mir doch bitte mal die Schulter…. Hmmm Jaaa 😉

                    Ja, das Hollywood fest in jüdischer Hand ist, hast Du mir / uns ja schon gut vor Augen geführt.
                    Wie so viele Dinge, auf die wir bewußt nicht hingewiesen werden. Die uns bewußt verschwiegen werden.
                    Ein Schelm wer böses dabei denkt. Aber die vielen ,vielen „Zufälle“ der Manipulation, die einem nur ins Auge fallen, wenn man die Taktiken kennt, sind absolut enorm.
                    Nicht nur jeden Tag in Zeitung und Radio oder Fernsehen, sondern eben in Kinofilmen. Sogar in Kinderfilmen , wie hier ja schon bei der“ Farm der Tiere “ gut zu sehen.
                    Jahrzehnte lange Beeinflussung von Kindes Beinen an.
                    Läuft.
                    Da mußte ich bei meinem Sohn auch schon gegensteuern, mit Information.
                    Wer hier in aller Welt Kriege führt, den Hals nicht voll kriegt.

                    • Wir dürfen uns jetzt an Ziegen gewöhnen, die mitten in der Wohnung auf dem Fußboden geschlachtet werden.
                      Wie? Die blutigen Überreste entfernen? Nee, das kann der neue Mitbürger nicht. Ach wo ,das riecht nur ein bisschen! Müssen wir uns einfach dran gewöhnen. So ein wenig Verwesungsgestank.

                      Wie? Wasserhähne kann man auch zudrehen? Nee, das haben manche noch nicht gelernt. Hier, bei Mama Merkel fließen doch Milch und Honig.
                      Und Wasser gibts in Hülle und Fülle.

                      Was? Ihr bezahlt noch euren Einkauf bei Aldi?
                      Also unsere neuen Mitbürger dürfen , ohne Bezahlung ihre vollbepackten Wagen nach Hause schieben.
                      Die Polizei kommt da nicht mehr. Die haben andere Sorgen.
                      ( Aber manche Händler haben nun bereits Security eingestellt 😉 )

                      Nun seid aber nicht kleinlich. Wir sind doch tolerant. Wir schaffen das!
                      Alles EINZELFÄLLE. 😀 😀 😀

                  • Ja, ich wußte ich hab die Clone Krieger und den Kram schon wieder durcheinander gebracht. 😀
                    So hat er es mir auch erzählt.
                    Kann ja kein Mensch ahnen, das Du dich sogar damit auskennst… 😀 😀
                    Doch ich 😉

                    • Na ja, ich musste auch noch mal nachsehen. Im ersten Moment hatte ich nämlich die Droids (die Droiden, vom Wort Androiden, also Roboter in Menschengestalt) mit den Clones verwechselt, die Übernahme letzterer durch das Imperium ganz vergessen.

                      Sobald jetzt die deutsche Polizei und/oder Bundeswehr gegen die deutsche Bevölkerung vorgehen, um die Migranten und Merkels Migrationspolitik zu schützen haben wir genau die gleiche Situation. Den Fall der Republik. Die Migranten sind bei diesem schmutzigen Krieg auch nur eine Bauernarmee, die geopfert wird, denn kaum einer von denen wird in Deutschland glücklich werden. Fragt sich also nur, wer sie steuert. Denn es ist schon ein seltsamer Zufall, dass sie jetzt plötzlich alle kommen, denn die meisten stammen gar nicht aus Syrien.

                      Da steckt eine Kampagne dahinter, von wem und mit welchem Ziel ist mir aber unklar, allerdings auch egal. Es ist ein Angriff auf unser Volk, unsere Kultur und unsere Nation. Eine Bereicherung oder Verbesserung von was auch immer kann ich beim besten Willen dadurch nicht erkennen.

                    • Bereicherung? Kann ich auch nicht erkennen. So sehr ich mich bemühe.
                      Ich sehe nur die Paralelgesellschaften, die die meisten dieser Muslime hier bereits leben dürfen. Unser Grundgesetz und Rechtsprechung untergraben dürfen.
                      Mit all den Problemen, die bereits in unserem Land herrschen. Die zunehmende Altersarmut, die Kinderarmut, die katastrophale Bildungspolitik….Wohnungspolitik…
                      Wir haben auch so genug anzupacken und zu schaffen. Aber das wird nicht gesehen, von Frau Merkel und anderen gut bezahlten „Fachleuten“ in gepanzerten Limousinen, weit ab vom wirklichen Leben.

        • Aha. Jetzt verstehe ich auch warum sie ständig erzählen:

          „Die meisten Flüchtlinge kommen aus Syrien“

          20% kommen aus Syrien. 80%, und das sind für mich die Mehrheit, „die meisten“, kommen von sonst wo und überall her, haben mit dem Krieg in Syrien rein gar nichts zu tun. Da sieht man mal, was das für verlogene Fotzen sind, unsere Medien und Politiker.

          http://www.welt.de/wirtschaft/article147510645/Asylbewerber-verklagen-Lageso-auf-Leistungszahlung.html

          Frage mich allerdings, woher das BAMF das so genau wissen will, wenn doch 74% der Migranten hier ohne Papiere ankommen. Den scheiss Ämtern und Ministerien darf man halt auch nichts glauben, alle verfolgen nur noch ihre eigenen Interessen. Oder es war schon immer so, nur fällt es heute durch das Internet immer mehr auf. Das Chaos, die Lügen, die Gleichschaltung, die Desinformation, die Intrigen. Zumindest das Netz was man sehen soll wird sichtbarer, hahaha. Vielleicht ist ja das Netz selbst der Turmbau zu Babel. Oder das Spinnennetz, in dem sich alle verfangen sollen, währen die im Dunkeln es nur auswerten, registrieren, katalogisieren, markieren, auswählen, Auslese betreiben.

          Die Selektionsrampe 2.0 in UHD. Ultra High Definition. Das 1000 jährige Reich endlich in greifbarer Nähe, let the attack begin. An ihren Taten werdet ihr sie erkennen.

        • Oh Mann. Nicht zu fassen.
          Dieses Land kann nicht mal die richtig versorgen, die schon hier sind. Will aber die ganze Welt retten.
          Lässt zu das sich ein paar eine goldene Nase verdienen. Ja, die skrupellosen, die bereits seit Jahren ein großes Geschäft machen.
          Das ist auch Menschenunwürdig so zu leben.
          Und auch das wird tolriert, geduldet.

          Man kann nur noch mit dem Kopf schütteln.
          Klar, möchte er (der Syrer , aus dem Film) doch NUR eine günstige Wohnung.
          Wer möchte das nicht? 😀
          Alle möchten bezahlbaren Wohnraum. Und der bezahlbare ist doch jetzt schon mehr als knapp.

Kommentar verfassen