Der Cocktail des Todes, oder auch: Die Stimme der Frau

Für guten Telefonsex ist eine schöne Frauenstimme unerlässlich
Für guten Telefonsex ist eine schöne Frauenstimme unerlässlich

Ich glaube, ich habe einen neuen Freund. Sicher bin ich mir noch nicht, Freund ist ein großes Wort und mehr als vier Männer würde ich nicht als meine Freunde bezeichnen. Doch heute soll es nicht um Männerfreundschaften gehen, dafür um die Stimme der Frau. Die ist ja so wichtig. Nee, nicht an der Wahlurne, dort wählen Frauen im Schnitt immer noch dümmer als Männer, es geht um die Stimme mit der sie uns – im besten Fall – verzaubern oder eben verschrecken können.

Titten sind entscheidend, sagen so viele Männer; oder auch Ärsche. Nicht für mich. Klar mag ich schöne Brüste und knackige Hinterteile, aber sie spielen für mich eher eine Nebenrolle. Wäre, gerade bei Ärschen, auch nicht zielführend, denn machen wir uns nichts vor: Welche Frau über Sechzehn hat schon einen perfekten Po?
Mein neuer Freund ist Tittenfetischist. Gestern traf er in einem Restaurant auf zwei junge Damen. Es war der Klassiker – die Hübsche und ihre hässliche Freundin. Und von wem lässt er sich die Telefonnummer geben? Von der hässlichen! Und warum? Weil die Monstertitten hatte.
„Bin ich krank?“, fragte er mich danach.
„Nein.“ So ist das eben, mit unseren Fetischen. Meine sollten inzwischen bekannt sein: Schöne Gesichter und wohlgeformte Füße. Und eben, und davon habe ich Euch noch nicht erzählt, die Stimme der Frau.

Kurzer Einschub: Dir gefällt dieser Beitrag? Das freut uns. Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Das freut uns fast noch mehr. Wie? Ganz einfach: Bestell Dir eines unserer Bücher!
Klick aufs Cover, um mehr zu erfahren.

Sex, der süchtig macht – Band I: Wie Du länger durchhältst und öfter kannst

Sex. Für wahre Männer.

Sex für Frauen mit Soul

„Baby, das war’s!“

Gestern lehnte ich bei Tinder ein Mädel aus Berlin kennen. Obwohl bereits 39 Jahre alt, und damit eigentlich meiner Zielgruppe entwachsen, machten mich ihre Fotos ziemlich an. Kurze Haare, was ich, im Gegensatz zu den meisten Männern, feiere, da nur die besten ohne Mähne heiß aussehen, voll tätowiert, sehr sinnlich. Wir stiegen fix auf Whatsapp um, sie schrieb, ich schickte ihr Sprachnachrichten.
„Warum schreibste immer nur? Ich würd gern mal deine Stimme hören.“

Viele Frauen lehnen Sprachnachrichten ab. Warum? Das habe ich noch nicht herausgefunden. Doch einen Tag später kam sie dann, ihre erste Sprachnachricht. Leider, muss ich sagen.
Es war nicht nur ihre Stimme, die mich abstieß, auch was und wie sie es sagte: „Tachchen! (AAAHHH, bereits beim ersten Wort war ich raus, das „Tachchen“ kam mit einer hohen, sich fast überschlagenden Verona Poht-Stimme, daher!) Na, bist du fleißig? (Ihre Stimme wird tiefer, aber nicht viel besser.) Ich dachte, ich schreib dir heut mal nicht, sondern spreche dir jetzt mal was auf’s Band – let’s go, hey ho! Das ist meine Stimme!
Ich sitzt mit’m Kumpel im Garten, bin schon leicht angetrunken und das wird auch so weitergehen. Weitermachen!“

In den Gesprächen mit meinem neuen Freund sind Frauen ein großes Thema, deshalb schickte ich ihm die „Tachchen!“-Nachricht: „Orrr, Olli, das muss ja Satire sein! Ich hab grad ein leckeres Straußenfilet gegessen (Mörder!, Anmerkung Flesch), aber das kommt mir gleich hoch. Die Stimme und der Inhalt, das ist der Cocktail des Todes, Alter! TACHCHEN!“

Jo, das ist wohl so. Da stimmte wirklich nix. Die Wortwahl, die Stimme, der prollige Akzent und erst der Inhalt, viel zu maskulin. Ich will keine Frau die prahlt, wie viel sie saufen kann. Vor allem nicht, wenn die Frau über Zwanzig ist. Abgefuckte Männerworte wie „Weitermachen“ gehen selbstverständlich auch nicht klar.

Nun gibt es bestimmt Männer, die denken: „Was stellt der sich so an? Mir doch egal, was eine Frau für eine Stimme hat, Hauptsache, sie lässt sich vögeln!“ Ja nee, für mich ist eine miese Stimme der Lustmörder Nummer eins. Mein Interesse an der Frau war nach ihrer Nachricht erloschen. Hängt vielleicht auch damit zusammen, dass ich ein großer Verbalerotiker bin. Vielleicht der größte im deutschsprachigen Raum.
(Ja, ja, ich weiß, ich hab selbst keine Radiostimme, ich hab auch kein schönes Gesicht und auch keine wohlgeformten Füße, ändert aber nix an meinen Ansprüchen.)

Ich, noch unter Schock, antworte erst einmal nicht. Worauf sie zwei Stunden später schrieb: „Oha. Hat dich meine Stimme so abgeturnt? Hmm. Na denn … hau rein.“
„Hau rein“? NEIN, verdammt! Männer sagen „Hau rein“ und das klingt schon lahm, von einer Frau will ich sowas einfach nicht hören.
All das sagte ich ihr nicht. Ja mehr noch, völlig unmännlich beantwortete ich ihre Frage, ob mich ihre Stimme geschockt hätte, mit „Quatsch!“
Ist aber auch unangenehm, einer Frau sagen zu müssen, dass ihre Stimme einem gemeinsamen Ritt in den Sonnenuntergang im Wege steht.

Frauen, die ja immer so neugierig sind, wollen nun bestimmt noch wissen, wie sie denn nun klingt, die Stimme der Frau, die mir zusagt. Ach, ob hoch, tief oder eher dazwischen, all das spielt für mich keine Rolle (wobei tiefe Stimmen manche Rollenspiele leider ausschließen), wohlklingend sollte sie sein.
So wie zum Beispiel die von April Stevens …

Stopp! Warte kurz! Klick noch nicht weiter – die nächsten zehn Zeilen werden Dein Leben verändern!

  • Du bist ein wahrer Mann und möchtest ein Sex-Gott werden? Gute Entscheidung! Wenn Du wissen willst, wie Du jede Frau süchtig fickst, trage Dich hier ein.  

    Du bist eine richtige Frau und möchtest für Männer der Fick ihres Lebens werden? Braves Mädchen! Wenn Du wissen willst, wie Du jeden Mann süchtig fickst, trage Dich hier ein.

  • Dir gefällt meine Arbeit? Schön! Dann werde Fan meiner Facebook-Seite. Dort erlebst Du mich täglich ungefiltert und hautnah.

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Digg thisShare on Reddit0Email this to someonePrint this page

2 Comments

  • 😀 Ich dachte :“Ich sitzt mit’m Kumpel im Garten, bin schon leicht angetrunken und das wird auch so weitergehen. Weitermachen!“ wäre Deine Antwort gewesen 😀
    Tachchen …klingt wie „Hallo erst mal. Ich weiß nicht ob sie es schon wußten“ Phahahaaaa 😀

Kommentar verfassen