Das neue Buch – „Baby, das war’s!“

MEIN neues BUCH! Und vielleicht DEIN neues Lieblingsbuch …

Du möchtest „Baby, das war’s!“ mit einer persönlichen Widmung haben? Oder auch ohne? Aber gern! Schick mir eine E-Mail an flesch69@gmail.com. Es kostet Dich inklusive Porto und Versand 12 Euro.

Worum gehts?
Ein großer Junge mit großen Erwartungen, erlebt große Lieben und große Enttäuschungen in einer großen Stadt. Gierig stürzt sich der Blogger Oliver Flesch ins fiebrige Hauptstadtleben und in die entfesselnde Welt des Internets. Die Frauen, in die er sich verliebt, sind ihm ähnlich. Sie wollen alles, sie wollen es jetzt, und wenn sie es nicht bekommen, ziehen sie weiter. Sie sind wie er, Suchende, Getriebene, immer in Bewegung, beinahe rastlos.
Womit Baby, das war’s! unsere hektische Zeit widerspiegelt. Oiver Fleschs glänzend geschriebene Geschichten sind garniert mit einem Hauch Coolness, gekonnt zu einem großen Ganzen verwebt, mal komisch, mal verstörend, mal tragisch und dabei stets wahr.
«Was ich draus lerne? Die nächste Frau, die mir wirklich wichtig ist, bekommt meinen Schwanz nicht in der ersten Nacht. Nun ja. So ist zumindest der Plan.»

Wer bin ich?
Oliver Flesch wuchs in Hamburg zwischen (Flug)hafen und Reeperbahn auf. Er ließ sich in den neunziger Jahren von den Popliteraten des Tempozeitalters beeinflussen und hat sich seitdem – wie er selbst sagt – literarisch ganz bewusst nicht weiterentwickelt. Er schrieb die SPIEGEL-Bestseller „Let The Good Times Roll“ und „Wer einmal tief im Keller saß“.
Nach einem Jahrzehnt als Reporter bei großen Verlagen und Fernsehsendern ist seine neue Heimat nun das Netz. In seinem Blog „Wahre Männer – Das eMag von Oliver Flesch“ schreibt er über seine Steckenpferde Liebe, Lust & Popkultur. Er hat zwei Söhne und lebt in Berlin.

Was sagen die anderen?
«Oliver Flesch schreibt die Texte, für die sich die Popliteratur bislang zu fein war.»
David Baum / Chefredaktion GQ

«Anfangs dachte ich, was ist denn das für ein selbstgefälliger Poser, dieser Flesch? Was glaubt er, was er mir erzählen kann?! Doch dann las ich weiter und konnte Baby, das war’s! bis zur letzten Seite nicht mehr aus der Hand legen. Mal herzzerreißend romantisch, mal verstörend düster. Ein fesselnder Typ, der mich berührt hat, dieser Oliver Flesch.»
Nala Martin / Ex-Domina. SM-Bestseller Safeword

«Oliver Flesch ist ein bisschen ein Angeber. Und zwar zu Recht.»
Bernd Begemann / Gottvater des deutschen Pop
oilver flesch - buch - baby, das war's