Nie wieder zu früh kommen! Zwanzig Tipps für mehr Ausdauer im Bett

Nie wieder zu früh kommen – Zwanzig Tipps für mehr Ausdauer im Bett I
So und nicht anders sollte sie währenddessen aussehen. Aber dafür musst Du erst einmal lernen ein paar Minuten durchzuhalten

Lasst mich erst einmal einem hartnäckigen Gerücht in den Arsch treten: Frauen wollen stundenlang penetriert werden! Das ist Unsinn. Mach Dich also nicht verrückt. Die Klassiker wie ein zärtliches Vorspiel (auch nicht alle) mal außer Acht gelassen, wollen Frauen vor allem Eines: kommen.
Wie Du sie zum Höhepunkt bringst, ist relativ egal. Grundregel: Es geht ihnen nicht um Länge, sondern um Intensität. Also: Fick sie nicht nur mit Deinem Schwanz, sondern vor allem mit Deinem Herzen.
So, Freunde, und nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Ausprobieren meiner fünfzehn Tipps für mehr Ausdauer im Bett.

Tipp I – Mach’s Dir selbst
Besorg’s Dir. Vor Deinem Date. Wie in „Verrückt nach Mary“, ganz genau. Die, „Wie, du willst sagen, Du hast Dir vorher keinen von der Palme gewedelt?!“-Nummer. (Ich bin zwar kein großer Freund dieser „Krücke“, weil sie mir die Vorfreude killt, aber es nützt ja nichts. Außerdem kehrt die Vorfreude zurück, sobald Du wieder scharf wirst.)

Kurzer Einschub: Dir gefällt dieser Beitrag? Das freut uns. Du möchtest unsere Arbeit unterstützen? Das freut uns fast noch mehr. Wie? Ganz einfach: Bestell Dir eines unserer Bücher!
Klick aufs Cover, um mehr zu erfahren.

Sex, der süchtig macht – Band I: Wie Du länger durchhältst und öfter kannst

Sex. Für wahre Männer.

Sex für Frauen mit Soul

„Baby, das war’s!“

Aber Obacht: Dein Timing ist hierbei immens wichtig. Machst Du es Dir zu früh, verpufft der Effekt, machst Du es Dir zu spät, könnte Deine Standfestigkeit drunter leiden.
Um den richtigen Zeitpunkt herauszufinden, machst du es dir am besten einmal selbst, stoppst die Zeit und versuchst es eine halbe Stunde später nochmal. Sollte es dann noch nicht klappen, wartest du eine weitere halbe Stunde, das machst du solange, bis du den perfekten Zeitpunkt herausgefunden hast.

Tipp II – Geh vom Gas
Du hast bestimmt schon mal ein Affenpärchen bei der Paarung beobachtet. Vergiss dieses Bild schnell wieder.
Obwohl, warte kurz: Stell es Dir noch einmal vor … haste? Gut, also: Bitte nicht nachmachen!
Die meisten Frauen mögen es nicht so gern, wenn Du wie eine Nähmaschine auf Meth in sie hinein hackst. Mal so zwischendurch schon, oder auch kurz bevor sie kommen, dann mögen sie es sogar sehr, aber grundsätzlich solltest Du sie eben nicht wie eine wildgewordene Maschine vögeln. Maschinen haben keine Gefühle, Du bist ein Mensch, Du hast Gefühle, also: vögle sie langsam und gefühlvoll.

Dazu kommt: Dieses hasenartige Rammeln ist für jemanden wie Dich nicht zielführend. Wer schnell stößt, kommt schnell. Ganz einfach. Natürlich solltest Du es ihr auch nicht wie eine Nacktschnecke auf Gras besorgen, variiere Deinen Rhythmus. Sei also quasi eine Nacktschnecke auf Meth.

Super-Tipp: Intervallvögeln macht die Biester verrückt.

Tipp III – Lass Dir Zeit
Ein ausgedehntes Vorspiel verlängert zwar nicht den reinen Akt, aber es kommt ihr so vor. Am besten bringst Du sie bereits beim Vorspiel zum – möglichst ersten – Höhepunkt. Damit bist Du schon mal auf der Gewinnerseite.
Das solltest Du eh tun. So kommst Du nicht in die Verlegenheit, es ihr, nachdem Du gekommen bist, nochmals mit Fingern oder Zunge besorgen zu müssen. Eine Sache übrigens, die ich unheimlich nervig finde. Bei Frauen, die ich liebe, okay, da geht es noch so grade, was tun wir nicht alles für Frauen, die wir lieben?
Aber bei so einer reinen Sexgeschichte, oh Mann, Hilfe, da würde ich nach dem Kommen lieber einem alten Chinesen die Nasenscheidewände auslutschen, als nochmals meine Zunge in ihre Vagina zu stecken.

Ach, und: Konzentriere Dich beim Vorspiel auf sie! Lass Dich nicht von ihr verwöhnen. Ja, ich weiß, wie gut es sich anfühlt, wenn sie an deinem Phallus lutscht, aber was nützt es Dir, wenn du in ihren Mund spritzt, bevor Du Deinen Phallus auch nur einmal in ihre Vagina getaucht hast?
Klar, kannst Du ihn Dir hochblasen lassen, falls er nicht von alleine steht, oder auch hochwichsen. Aber sobald er seine volle Pracht erreicht hat, solltest Du ihn dort reinstecken, wo er hingehört – in ihre Vagina.
Hat nicht hingehauen? Ihre Lippen, ihre Zunge haben sich an Deinem Phallus so gut angefühlt, dass Du sie nicht stoppen konntest, und nun bist du kurz vorm Kommen? Dann zieh ihn wenigstens jetzt aus ihrem Mund und kümmere Dich um sie. Solange, bis Dein Spritzdruck verschwunden ist.

Tipp IV – Mach mal Pause
Nirgendwo steht geschrieben, dass Du Dein Mädchen dreißig Minuten am Stück penetrieren sollst. Das ist – wie bereits erwähnt – eh (meist) nicht so ihr Ding.
Heißt: Unterbreche Deine Stoßbewegungen immer mal wieder, indem Du eine kurze Weile innehältst. Einfach ganz tief in ihr bleiben, bewegungslos. Ein paar Sekunden reichen schon, um den Spritzdruck von Dir zu nehmen.
Auf sie sollte das Ganze wirken, als gehöre es zu Deiner üblichen Routine. Sie sollte sich nicht wundern und fragen: „Alles okay?“
Fragen dieser Art kannst Du verhindern, indem Du die stoßfreien Sekunden mit Dingen überbrückst, die sie mag. Beispiele? Gern! Schau ihr in die Augen, sag ihr, wie schön sie ist, oder wie es sich anfühlt, sie zu vögeln, streichle ihre Wange, küss’ sie.

Tipp V – Zeig Dein Geschick
Wer sagt eigentlich, dass so wunderbare Fertigkeiten wie Fingern und Lecken ausschließlich ins Vorspiel gehören?
Niemand! Ganz genau. Es spricht also überhaupt nichts dagegen, wenn Du – sobald der Spritzdruck zu groß wird – den Verkehr unterbrichst und sie mit deinen Fingern und/oder Deiner Zunge in den Wahnsinn treibst.
Auch das hat wieder den Vorteil, dass es die Gesamtdauer des Akts verlängert und Du sie einmal mehr zum Höhepunkt bringen kannst. „Verkauf“ ihr das Ganze mit Deiner Gier auf ihre Vagina. Sag ihr, wie gern Du sie anschaust, schmeckst und verwöhnst.

Tipp VI – Pfoten weg
Es gibt für mich kaum etwas Geileres, als wenn mir mein Mädchen die Eier krault, während ich sie vögle. (Deshalb vögle ich auch ungern mit kurzarmigen oder armamputierten Frauen).
Das Problem dabei: Nichts bringt mich schneller zum Kommen. Habe ich also einen Tag an dem ich eh schon extrem geil bin, verbitte ich mir das Eierkraulen, erlaube es ihr erst kurz bevor ich eh komme.

Tipp VII – Denk an SIE
Als Schnellspritzer bist Du während des Akts mit Deinen Gedanken bei Dir und nicht bei ihr. Nicht, weil Du ein egoistischer Mensch bist, sondern weil Du Angst vorm Versagen hast. Entweder denkst Du: „Ich darf nicht schon wieder zu früh kommen!“, oder Du denkst: „Hoffentlich halte ich endlich mal durch! Versuch das sein zu lassen. Konzentriere Dich auf SIE!
Versuche den Moment zu genießen, erfreue Dich an ihrem Anblick. Aber Obacht! Nicht so nach dem Motto: „Wat, hat die aba geile Titten!“, denn das könnte kontraproduktiv wirken, Deinen Orgasmus sogar beschleunigen.
Nein, versuch es zur Abwechslung mal mit Sinnlichkeit. Beobachte sie, ihre Mimik, ihre Gesten, hör zu wie sie atmet, stöhnt. All das wird Dich von Dir und deinem Problem ablenken.

Tipp VIII – Verwandle Schwäche in Stärke
Warum haben so viele Frauen Orgasmusprobleme? Weil sie den Kopf nicht frei bekommen, richtig. Die fragen sich mittendrin, ob sie den Herd angelassen haben und Zack, sind sie draußen. Verwandle diese Schwäche aus der Damenwelt in eine Stärke. Sobald Du merkst, dass Du nicht mehr allzu lang durchhältst, denk an die Steuerklärung, die Du unbedingt noch erledigen musst, oder an irgendeinen anderen langweiligen Scheiß.

Tipp IX – Zieh es drauf
Benutz doch zur Abwechslung mal ein Präservativ. Ja, Gummis rocken nicht, das musst Du mir nicht erzählen, aber auch hier gilt: Nütz ja nix! Du wirst erstaunt sein, wie viel länger Du mit einem Gummi auf Deinem Phallus durchhältst.
Tust Du nicht? Dann besorg dir Gummis mit Betäubungspaste. Den Durex-Performer zum Beispiel. Damit können selbst Turbo-Schnellkommer auf gut zwei, drei Minuten kommen.
Aber Obacht: Dieses Gummi solltest Du während des gesamten Akts drauf lassen, ansonsten betäubst Du ihren Mund (beim Blasen) oder ihre Vagina.

Tipp X – Horrorkopfkino an
„Und seit ewiger Zeit leb ich Tür an Tür mit Alice“, sang Howard Carpendale in den Siebzigern. An Alice Schwarzer wird er dabei kaum gedacht haben. Genau das solltest Du aber, kurz bevor Du kommst, tun. Falls das wider erwartend nicht klappen sollte, versuch es mit meiner Geheimwaffe Claudia Roth. Mit der bist Du auf der absolut sicheren Seite.

Tipp XI – Mach die Augen zu
Gedanken wie „Gott, hat die geile Titten!“ können dazu beitragen, dass Du schneller kommst. Also: Sollten Dich ihre visuellen Reize, ihre Brüste, ihre Vagina, oder in meinem Fall: ihr Gesicht, zu sehr erregen, schließe die Augen.
Wenn Du Glück hast, wird sie denken: „Oh wie schön, ein sinnlicher Mann, der die Sache aber mal so richtig genießt!“
Wenn Du Pech hast, wird sie denken: „Augen zu? Na toll! Der findet mich wohl hässlich!

Tipp XII – Spiel nicht ewig in der „Champions League“
Meint: Schlaf nicht jeden Tag mit einer neuen Frau vom Schlag eines Supermodels. Neu plus heiß ist eine Kombination bei selbst die Besten versagen. (Hab ich zumindest mal gehört.)

Tipp XIII – Bau mal Ein‘
Marihuana kann einen Akt nicht nur herrlich berauschen, es kann auch orgasmusverzögernd wirken. Du solltest nach dem Kiffen sofort loslegen, sonst wirst Du faul und hungrig. Oder Du machst es wie ich und kiffst b e i m ficken. Eh am Geilsten.
Tipp für Fußfetischisten wie mich: Steck das Tütchen zwischen ihre Zehen.

Tipp XIV – Dope Dich
Schmier Dir ein klitzekleine Prise Kokain auf Dein Vorhautbändchen. Am besten wäscht Du Deinen Schwanz nachdem es eingezogen ist. Wer weiß, mit was das Schrottzeug gestreckt ist. Außerdem würde ihre Pussy auch betäubt werden, was ihren Höhepunkt erschweren könnte.

Tipp XVI – Dope Dich II
Dieser Tipp ist nur für Leute, die schon mal Kokain genommen haben. Ich möchte nämlich niemanden zu seinem ersten Näschen verführen. Mein Tipp ist kurz und bündig, er lautet: Zieh eine Linie Kokain. Ähnlich wie beim Draufschmieren wird Dein Schwanz betäubt und Du kannst sie ficken bis sie wund ist. Ich würde allerdings vorher aufhören – auf „Wund“ stehen sie nicht so.

Obacht: Geschätzte achtzig Prozent der Kokainnutzer bekommen nach Einnahme Erektionsprobleme. Da hilft nur Viagra oder etwas Ähnliches. Nimm es eine gute Stunde vor Deiner ersten Linie, sonst wirkt es nicht oder verspätet.

Obacht II: Solltest Du kein gesundes Herz haben, lass es sein. Ein Herzinfarkt beim Vögeln mag ein schöner Tod sein, aber sterben ist ja von Haus aus eher unschön.

Tipp XVII – Lerne von den Kids
Die Kids machen es sich einfach. Warum? Weil sie können. Die kommen nach fünf Sekunden – und vögeln zehn Sekunden später einfach weiter. Gut, Du bist Fünfunddreißig und nicht Fünfzehn. Du brauchst also einen längeren Break, aber dafür wirst Du beim zweiten Mal weitaus länger durchhalten, als der süße Vogel Jugend.

Tipp XVII – Werde älter
Irgendwann bist Du froh, wenn Du überhaupt noch kommst.

Tipp XX – Kauf mein Ratgeber „Wie Du länger durchhältst und öfter kannst“
Da vertiefen wir (mein Mädchen Odette Dressler, Dr. Axel Potempa und ich) das Thema und zeigen Dir sichere Wege auf, wie Du Dein Problem in den Griff bekommst. Mit Geldzurückgarantie!

Nie wieder zu früh kommen – Zwanzig Tipps für mehr Ausdauer im Bett (2)
So und nicht anders sollte sie danach aussehen. Dann hast Du alles richtig gemacht

Stopp! Warte kurz! Klick noch nicht weiter – die nächsten zehn Zeilen werden Dein Leben verändern!

  • Du bist ein wahrer Mann und möchtest ein Sex-Gott werden? Gute Entscheidung! Wenn Du wissen willst, wie Du jede Frau süchtig fickst, trage Dich hier ein.  

    Du bist eine richtige Frau und möchtest für Männer der Fick ihres Lebens werden? Braves Mädchen! Wenn Du wissen willst, wie Du jeden Mann süchtig fickst, trage Dich hier ein.

  • Dir gefällt meine Arbeit? Schön! Dann werde Fan meiner Facebook-Seite. Dort erlebst Du mich täglich ungefiltert und hautnah.

Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Pin on Pinterest0Digg thisShare on Reddit0Email this to someonePrint this page

78 Comments

  • Hoho, jetzt bin ich aber mal gespannt, was da Montag kommt, Grandmaster. Ausser „Maschinen“ wüsste ich eigentlich nur eines, worauf die Vorschau zutrifft.

    • Da schließ ich mich an, Oli.

      Wir wollen sie auch haben, die ultimative Wunderwaffe, die uns wie dich zu den Göttern des Olymp erhebt. Sprich, und verrat uns das Geheimnis deiner niemals enden wollenden Erektion, den Quell deiner unerschütterlichen Begattungsbereitschaft und auf ewig mannhafte Standhaftigkeit. :)

  • Koks, Viagara und wie in den 90ern eine E dazu, dann ist das Wochenende mehr als blumig und wenn beide davon haben (also ruhig von allen 3 Dingen) ist es der blanke Irrsinn.

  • Mein Gott, was scheint das lange her zu sein. Fast zwei Jahre.

    Jetzt sehe ich aber erst das Bild, die Erwartungshaltung an sich selbst, die dahinter steckt. Als wenn ein Mann eine Fickmaschine wäre. Kein Wunder, dass so viele Männer Versagensengste, Engst vor Nähe, Engst vor zu intensiven Gefühlen, Engst vor schönen Frauen haben und so weiter.

    Denn Marilyn Monroe hat trotzdem mit John F. Kennedy gefickt, obwohl er ein lausiger Liebhaber war. Für mehr als einen Quicke soll es nämlich nicht gereicht haben, wovon sie sehr enttäuscht war. Doch ihr glaubt doch wohl nicht im ernst, dass sie nein gesagt hätte, wenn er es wollte.

    Den meisten Frauen geht es nämlich gar nicht um einen Dauerständer über eine Stunde, oder über 20 Minuten, oder über 5. So ein paar Stunden mit einer Prinzessin kann man nämlich sehr unterschiedlich gestalten, und wenn ihr es schafft, dass sie sich in der Zeit einfach nur sauwohl fühlt, dann braucht ihr dazu nicht einmal euren Schwanz, um von ihr jederzeit wieder ein JA zu bekommen, wenn ihr sie sehen wollt.

    Denn zum Einen wurdet ihr nicht geboren, Männer, um den Frauen zu gefallen, und zum Anderen müsst ihr den Frauen auch nichts beweisen. Wer nämlich so denkt, befindet sich bereits in der Sklaverei, macht Männchen. Ich kenn‘ allerdings leider auch viele Frauen, die einen in genau so ein Spiel verwickeln wollen. „Zeig erstmal, was du kannst“, „Hast du es überhaupt drauf“ und solche Sprüche hört man nämlich nur von Frauen, die einen genau in diesen Bringmodus, Belohnungsmodus versetzen wollen. So nach dem Motto: wenn, dann. So etwas nennt sich jedoch Konditionierung, so erzieht man Tiere. Manche aber eben auch ihr Kinder und auch andere Erwachsene. Das ist aber Menschen- oder eben Männerverachtung pur, und von solchen Fotzen egal welchen Geschlechts hält man sich am besten fern, wenn man Selbstachtung besitzt.

    Eine gute Frau kämme nämlich nicht mal im Traum drauf, euch dermassen unter Druck zu setzen, dass hat sie nämlich gar nicht nötig. Eine gute Frau erzeugt allein durch ihr Wesen und durch ihr Verhalten automatisch die Atmosphäre, in der ihr Stundenlang könnt, ohne das ihr versteht wie sie das macht. Eben weil sie überhaupt keinen Druck aufbaut, keinerlei Erwartungshaltung hat, sondern nur von Moment zu Moment sieht und dafür sorgt, dass ihr euch immer wohler und entspannter, geliebter in ihrer Umgebung fühlt. Sie berührt euer Herz, mehr muss sie nämlich gar nicht tun, und öffnet sich im Schoss. Seid ihr (noch) zu aufgeregt, beruhigt sie euch, nimmt sie ihre Liebe, ihre Herzenergie, ihr Begehren ein wenig zurück. Das kann durch einen Scherz sein, oder durch die richtigen Worte, eine Ablenkung, einen kleinen Programmwechsel, sie hat so viele Möglichkeiten. Denn sie ist klug, kreativ und einfühlsam, liebt euch, als Mensch und möchte darum, dass es euch beiden möglichst gut geht, bei allem. Für so eine Frau seid ihr nicht nur ein Sexobjekt, ein Befriediger ihrer Bedürfnisse, oder ein Ernährer, ein Sklave, den man benutzt und missbraucht wie einen Küchenlappen. Für so eine Frau seid ihr viel mehr.

    Sie kann das, weil sie einfühlsam ist und voller Liebe und Selbstvertrauen. Sie hat gesehen, jahrelang, wie Mama Papa glücklich gemacht hat und von ihr gelernt. Nicht die Details im Bett, die braucht sie nicht zu kennen. Die hat sie sich selbst beigebracht, selbst erlernt, vieles auch intuitiv, denn sie erlaubt sich ja zu fühlen, zu fragen, zu lachen, ist aufgeschlossen und zuversichtlich, neugierig, experimentierfreudig, und lässt sich auch von kleinen Missgeschicken nicht gleich aus der Bahn, aus dem Bett werfen.

    Das ist ein/kein Ideal. Dieses Potenzial besitzt grundsätzlich jeder Mensch, der mit dem Gesamtpaket auf die Welt gekommen ist, kommen durfte (wollte?).

    Vertraut auf die Liebe.

    http://www.youtube.com/watch?v=xaQ97IQcKrM

    Geniale Version. Habe ich so noch nie gehört.

      • Aber für so viele eben nicht so einfach…

        Wenn ich mir die Mädels um mich herum anschaue, in ihren verkorksten Beziehungen und gescheiterten Beziehungen.
        Mit ihren verkorksten Ansprüchen, obwohl sie selber nicht geben können, Lieben können.
        Sie lieben ja nicht mal sich selbst. Keinen kleinen Schritt können sie auf den anderen Zugehen. Ein Trauerspiel.
        Sie bekommen nur das zurück, was sie senden.

    • Eben.
      Unter Druck setzten sich die Jungs aber, so denke ich, meist nur selbst.
      Die meisten Männer glauben nämlich irrtümlich, daß es für die Frau das Wichtigste beim Sex ist, wie schreibst Du das oben 😉
      ach, ja, zu kommen. Die sind von sich selbst enttäuscht wenns nicht klappt dabei liegt die Ursache dafür meist in der Frau selbst.
      Was hat eine normal tickende Frau denn schon für Ansprüche an den Mann außer, daß sie eine schöne Zeit mit ihm haben will.
      Also entspannt Euch.
      Und eine Frau, bei der Ihr Euch nicht wohlfühlt ist eh nicht die richtige.
      Bei Unsicherheiten oder Nervosität kann ein aufmerksamer Partner natürlich mit seinem Verhalten komplett die negative Spannung rausnehmen, ja, das macht man doch wohl instinktiv.

      Und wenn es um reine Fickgeschichten geht, mit irgendwelchen Leuten ist das natürlich alles anders aber dann bräuchte man sich erst recht keinen Kopf machen, es sei denn man hofft auf MundPropaganda, wers nötig hat…

  • Leistungsgesellschaft ist deshalb weitaus mehr als nur ein Begriff, wie man auch an diesem Beispiel sehr schön erkennen kann.

    Etwas Leisten zu müssen, Leistungsstark glauben sein zu müssen ist uns Männern sogar schon so sehr ins Blut übergegangen, „Leistungsträger“ sein und sein wollen eine Selbstverständlichkeit, dass wir sogar noch im Bett glauben damit weitermachen zu müssen, es gar nicht merken, wie wir uns damit unter Druck setzen, und die Weibchen machen es blöd wie sie natürlich auch sind mit. Einige pushen es sogar, bewusst oder unbewusst, und bringen sich dann aber damit auch selbst ganz schön unter Druck.

    Wobei es hier einen entscheidenden Unterschied gibt, meine Damen, und warum ich darum „wollen gar nicht immer kommen“ auch immer sehr kritisch sehe, betrachte, Bianca.

    Frauen können nämlich mit etwas Spucke (oder meinetwegen Gleitmittel auf Wasserbasis) immer, und Orgasmen kann man auch vortäuschen (versuchen, denn was weiß schon ein junger Mann), und die meiste Zeit liegen viele von euch sowieso nur rum und bewegen sich kaum. Von einem schlechten Fick sprechen daher eh nur Frauen, die nicht ficken können.

    Dieser Leistungsgedanke ist auch vielen Vatertöchtern schon ins Blut übergegangen, doch auch Frauen die einen Mann verletzen wollen, in seiner Männlichkeit verunsichern, abwerten wollen machen das oder versuchen es zumindest oft auch über diesen Weg.

    Schlappschwanz, Wixer, Weichei sind dabei recht beliebte Ausdrücke unter den etwas primitiveren Lebensformen, die „Frau von Welt“ macht das jedoch subtiler, versprüht ihr (Nerven)Gift lieber immer nur in Dosen, die vom Opfer kaum bis gar nicht bemerkt werden. Hijas de puta.

    Alles Dinge, meine Herren, die ich aber früher auch nicht wusste, und der Grund, warum auch ich immer wieder in solche Fallen getappt bin. Frauen missbrauchen, sehr sehr viele, nur eben auf eine andere Art wie Männer.

    On your hands and knees, bitch!

    • Ich habe gemeint, daß es nicht darauf ankommt,
      bei normalen Frauen.
      Schön ist das natürlich immer
      aber wenn man tollen Sex hatte oder eine schöne kuschelige Zeit oder sich einfach „nur“ den Gefühlen hingegeben hat, die man füreinander hat dann ist doch alles nicht nichtig nur weil die Frau grade nicht in der Lage war einen Orgasmus zu haben.
      Ict mir aber auch grade zu blöd weiter zu erklären, das verstehen wohl auch wieder nur die, denen man es nicht zu erklären braucht.
      Ich meinte nicht irgendwelche bedauernswerten Kreaturen, die sich selbst und darum auch die Männer hassen.

      • „… nicht in der Lage war …“?

        Warum nicht? Was ist denn daran so schwierig? Warum haben weitaus mehr Frauen damit ein Problem als Männer?

        Ich sage es dir, Bianca. Aus dem gleichen Grund, warum weitaus weniger Frauen Männer lieben als umgekehrt, Männer Frauen lieben, gerne lieben möchten.

        Wer nämlich nicht lieben und vertrauen kann, der will stattdessen immer alles im Griff behalten, unter Kontrolle haben, und kann sich darum auch nie richtig entspannen, sich fallenlassen, loslassen, gehen lassen.

        Die deutsche Frau liebt zudem nicht den deutschen Mann, und viele deutsche Männer lieben nicht einmal sich selbst. Das kommt hier in Deutschland noch erschwerend hinzu. Dazu verbreiten dann auch noch die Medien ständig nur Horror und Schrecken, Krieg- und Zukunftsangst, und dann muss man schon sehr betrunken oder schwer verliebt sein, um unter solchen Umständen überhaupt noch Kinder zeugen zu wollen.

        • Unsere Feinde und Ausbeuter haben also genau das erreicht, was sie erreichen wollten. Darum holt man jetzt auch lieber Leute aus Krisenregionen hierher, unter dem Deckmantel der Pietät. Für die ist das hier nämlich trotzdem das Paradies, im Vergleich zu der Misere, vor der sie geflüchtet sind. Bescheidene Menschen die für kleines Geld bereits sind, sich für den Kapitalismus hier den Arsch aufzureissen, wenn ihnen Hartz 4 nicht reicht. Ehrgeizige Menschen, die noch was erreichen wollen. Denen deutsches Anspruchsdenken fremd ist, noch nie im Leben überhaupt eine Krankenversicherung hatten, oder drei Mahlzeiten am Tag. Gnadenlos, wie die da oben jetzt die da unten gegeneinander ausspielen.

        • Wegen Alltagsstress, Ärger keine Ahnung, muß doch nix mit dem fehlenden Vertrauen dem Mann gegenüber zu tun haben.
          Mit der fehlenden Liebe wohl… wer liebt denn schon…wenn es Liebe wäre müßte es eigentlich klappen…egal was…weiß nicht, damit kenne ich mich nicht aus

          • ..kann mir eigendlich nicht vorstellen, daß es nicht klappt wenn es Liebe ist und man sich seinen Gefühlen hingibt, es passieren läßt, das ist ja schon so geil dann müßte doch ein Orgasmus erst recht drin sein.

          • Wie ist es denn bei dir? Beschreib doch einfach.

            Allein: ja, nein – Problemlos? ja, nein (Zeit)

            Sportsex: ja, nein – Problemlos? ja, nein (Zeit)

            Big Love: ja, nein – Problemlos? ja, nein (Zeit)

            LTR: ja, nein – Problemlos? ja, nein (Zeit)

            LTR ist Long Term Relationship, Big Love ist Wolke 7, und Sportsex eben alles andere ausser Onanie Onana.

    • Ja das stimmt. Da sind wir hingekommen.

      Leistungsgesellschaft. Grrr Und das auch noch im Bett und in der Liebe. (Ob mein Opa auch schon dieses Probem kannte ? Ich glaube nicht.)
      Wo doch Spaß, sich fallen lassen, sich gehen lassen, die Sau raus lassen ,entspannt sein, das schönste am Leben und in der Liebe ist.

  • hallo oliver!
    an sich finde ich deinen Artikel echt gelungen und deinen Schreibstil – der ist killer 😀
    echt jetzt,du redest nicht um den heißen Brei herum wie die meisten es machen.

    Jetzt zur Thematik im Artikel: Einige Tipps finde ich echt gut, manche eher weniger (bzgl. Doping zum beispiel), da ich eher ein Freund der natürlichen Behandlungsmöglichkeiten bin. Ich denke es gibt Leute die können mal 5 Minuten und mal 10 Minuten und haben mit der Frau keine Schwierigkeiten diesbezüglich.

    Und andere Männer leiden regelrecht unter vorzeitigem Samenerguss. Da würde ich sofort anwendbare Tipps (wie du sie hier beschrieben hast) mit nachhaltigen Übungen kombinieren. Eine gute Übersicht gibt es auf http://www.laenger-durchhalten.net dort wird auch nochmal auf die verschiedenen Ursachen eingegangen wie vorzeitiger Samenerguss überhaupt entsteht und wie man dagegen vorgehen kann!

    • „Durchhalten“. Das Wort kommt irgendwie ganz schön oft auf der verlinkten Webseite vor, und die führt dann wiederum weiter zu einer Anderen, die ein Handbuch gegen Bezahlung anbietet um zu lernen, wie man länger „durchhält“, „leistungsfähiger“, „potenter“ wird.

      Dabei sind es psychische Besonderheiten, die bei bestimmten Männer zu vorzeitiger Ejakulation beziehungsweise zu einer nur kurzen Erektion führen. Doch ich hab‘ gerade keinen Nerv, dass noch mal alles zu erklären, wie das zusammenhängt.

  • Das mit dem Kooks ist nicht lustig. Man kann auf so gut wie allen Drogen länger. Und wer anfängt sich was rein zu ballern um Spaß im bett zu haben und sein ego zu pushen, der wird schneller abhängig als ihm lieb ist. Obwohl den Leuten das auch nicht passiert weil sie hier nen Beitrag lesen. Aber den Leuten, die das schon machen, sollte man nicht sagen, dass das eine der besten optionen für ihr Problem ist.

  • Hy ich kann dazu auch mal eine erfahrung bringen! Vergesst dass horrorkopfkino, kokain, viagra und vorher selbst hand anlegen! Geht einfach mal täglich 5 bis mehr km laufen so verbessert ihr diegenerelle körperliche gesundheit und jetzt kommts die ausdauer. Klar denken einige nur die kondition vom körper, aber durch die ständige reibung während eines laufes wird auch da die ausdauer besser!

  • Hey Olli, dein Blog gefällt mir :)
    Hab ihn heute gefunden und viel geschmökert. Obwohl ich mir denken kann wie dein Tipp Nr 1 „funktioniert“, würde ich ihn gern lesen. Habe gesucht aber keinen Beitrag gefunden. Also bin neugierig! Raus damit 😉
    Beste Grüße, Tobi

  • Tipp Nummer 14:

    Werde wieder ein – zumindest ein Hans Dampf in vielen, anderen und auch neuen Gassen. Oder wie viele Leute kennt ihr bereits, die sowohl aufgehört haben zu Rauchen und gleichzeitig auch noch nach nur 2 Monaten den Gürtel wieder um 2 Löcher (5cm) enger schnallen konnten, und das sogar (noch) ganz ohne Sport? Nach 35 Jahren Tabak und zuletzt eine ganze Packung am Tag, also 30 Gramm (das entspricht in etwa 40 in meinem Fall filterlosen Zigaretten)?

    Die Wege des Herren sind eben doch nicht die Unseren, das muss ich immer wieder erleben, und manchmal erweist sich ein vermeintliches Unglück darum doch noch als Segen. Weil Not bekanntlich erfinderisch macht.

    „Chapter 10 – Electronic Cigarettes And Sex: Do E-Cigs Improve Sex Life?“

    http://ecigarettenow.com/electronic-cigarette-buying-guide/

  • Die (bisher) beste Doku über das Dampfen, die ich bis jetzt gesehen habe (aus Frankreich). Denn solange niemand die andere Dokumentation „A Billion Lives“ ins Netz stellt kann ich über letztere jetzt noch nichts sagen.

  • Allerdings ist schon übermorgen(!), also jetzt am Freitag den 11.11.2016, die Deutschland-Premiere des wohl wichtigsten Kinofilms des Jahres, und das nicht nur für die deutsche „Vaperszene“ (to vape = dampfen). Das Kinoereignis des Jahres sozusagen, auch für alle Grossdampfer und solche, die es noch werden wollen.

    Und wo? In der deutschen Filmstadt Berlin natürlich, wo sonst:

    https://www.facebook.com/A-Billion-Lives-Deutsche-Seite-1107218452652250/

  • Hahaha, sehr geil.

    ABER ACHTUNG! Beim Autofahren natürlich keinen „Cloud Chaser“ verwenden, auch nicht als Bei- oder Mitfahrer, doch das versteht sich nach dem nächsten Film denke ich von selbst.

    Den Trick mit den Seifenblasen werde ich wohl als Erstes versuchen, sobald ich mir das richtige Gerät dazu leisten kann. Dampfen kann man natürlich auch ohne Nikotin, so wie auch die meisten anderen Vorurteile über das Dampfen eben falsch sind, und sie fast immer nur auf Unwissenheit und Halbwahrheiten beruhen. Denn ausser mit Coils und Aromen kenne ich mich mittlerweile schon ganz gut aus bei dem Thema, als Naturwissenschaftler. Viel Spass also beim Lachen und Staunen. 🎂 🎁

  • hallo, ich habe nach langem und frustrierten suchen endlich das gefunden womit ich wieder befreit und ausgiebig den sex geniessen kann….
    es ist ein Spray welches super einfach anzuwenden ist und preislich absolut fair.
    nennt sich MARATHON Nights.

  • „Fick sie nicht nur mit Deinem Schwanz, sondern vor allem mit Deinem Herzen.“

    Das ist der Satz auf den es ankommt.
    Denn ob dann lang, kurz , im Intervall oder mit Pausen , stürmisch oder romantisch, leise oder laut, ist völlig egal. Denn alles ist gut , was mit einem liebenden Blick geschieht und man betrachtet. ❣️

  • Ich hatte heute ein schönes Erlebnis dazu….
    Meine Patienten ,männlich und weiblich , sind auf einer Intensivstation in einem Zimmer nur durch einen Vorhang getrennt. Es kommt vor, das man eine tolle Mischung erlebt. Gestern und heute war es eine besonders heitere und mir nahe.
    Jeder ist gerade auf die wichtigen Dinge im Leben fokussiert. Gesundheit und das Leben selbst.
    Da werden Wahrheiten ausgesprochen über alles. Während wir gestern über Politik und Weltgeschehen plauderten, kam heute spontan von einer über 80 Jährigen Patientin ein Rat.
    „Und machen sie alles , was sie möchten im Leben. Egal wie andere darüber denken. Ich hatte zB. mal zwei Männer. Über 2 Jahre. “ Der Rest bleibt bei mir 😉
    Aber ich hab in mich hineingeschmunzelt, nachdem ich einen Moment erstaunt war.
    Ja, die alte Dame und ich sind uns sehr ähnlich. 😀

Kommentar verfassen